Skeptische Ecke
Einführung
Literatur
Wörterbuch
Links
Kommentare
Pressespiegel

International

Portugues

Français

Japanese

Slovakisch

Español (parece abajo)

Skeptic's Dictionary
 

Besucher seit dem 27.04.2001

Aleister Crowley

Mr Crowley, what went on in your head
Mr Crowley, did you talk with the dead

Your life style to me seemed so tragic
With the thrill of it all
You fooled all the people with magic
You waited on Satan's call
Ozzy Osbourne, Mr Crowley (from the album Blizzard of Ozz)

 

Selbsternannter Drogen- und Sexteufel; Verfasser meist selbstverlegter Bücher über das Okkulte; Dichter; Anführer eines Kultes namens Ordo Templi Orientis (OTO), dessen Glaubenssätze er in einem seiner zahlreichen Werke - Thelema - das ihm angeblich von einem Geist namens Aiwass eingegeben worden war.

Symbol des OTO

 

Tu, was du willst, soll das ganze Gesetz sein ist sein Motto für den OTO. Praktisch umgesetzt bedeutete das für Crowley, die traditionelle Moral zugunsten eines Lebens als Drogensüchtiger und brutaler Vergewaltiger. ("I tobe; und ich vergewaltige und ich reiße und zerfetze" ist eine Zeile eines seiner Gedichte. Tagebuch eines Drogenteufels ist der Titel eines seiner Bücher.) Er behauptete, er selber sei das Große Tier 666 (aus der Offenbarung) und genoß den Titel des "verruchtesten Menschen der Welt". Er hatte zwei Ehefrauen; beide wurden wahnsinnig. Fünf Geliebte begingen Selbstmord. Martin Gardner zufolge "endeten Dutzende seiner Konkubinen als Alkoholikerinnen oder Drogensüchtige in der Gasse oder in Nervenheilanstalten." [Gardner, S. 198] Aber Crowleys Anziehungskraft war derart, daß die Frauen, die sich zu ihm hingezogen fühlten, ohnehin dazu neigten, Alkohol- und Drogenprobleme zu haben oder emotional gestört zu sein; daher sollte er nicht beschuldigt werden, die Tugend heiligmäßiger junger Mädchen zerstört zu haben. Sein Charisma scheint sich aus zwei Hauptteilen zusammgesetzt zu haben: Er erbte ein Vermögen und bemühte sich sehr, seltsam zu sein.

Crowleys Magick in Theory and Practice ist in Okkultistenkreisen ein sehr beliebtes Buch. Als Dover (amerik. Verlag, d.Ü.) 1990 eine Neuauflage vorbereitete, bat einer der Herausgeber Martin Gardner, ein Vorwort zu verfassen; die Ausgabe von 1976 war ein Bestseller gewesen. Gardner war eine merkwürdige Wahl für das Vorwort, da er schon in seinem Klassiker Fads and Fallacies in the Name of Science Crowley als nichtsnutzigen Betrüger bezeichenet hatte. Wie auch immer, er schrieb das Vorwort und malte das Bild eines derart grausamen, verabscheuungswürdigen und egomanischen Schwindlers, daß Dover sich entschloß, das Buch nicht neu aufzulegen. Es ist in Gardners On the Wild Side abgedruckt.

Crowley hatte wenig Einfluß auf irgendetwas von Bedeutung, außer vielleicht die Gewohnheit, Rückwärtsbotschaften in Musikstücke zu integrieren. Der okkultistische Gitarrist von Led Zeppelin, Jimmy Page, besitzt eine große Sammlung von Crowley-Souvenirs und hat Crowleys Landsitz Boleskine House (bei Foyers, Schottland) gekauft. Crowleys Gesicht ist darüber hinaus eines von vielen auf dem Cover des Beatles-Albums Sergeant Pepper's Lonely Hearts Club Band. Während Okkultisten wie Page angeblich rückwärtsgespielte "satanische" Botschaften in ihre Stücke mischten (wie zum Beispiel "Stairway to Heaven" - "Here's to my sweet Satan"), verwendeten die Beatles rückwärts gespielte Riffs in einigen Aufnahmen, wohl eher des musikalischen Effektes wegen als zum Ausdruck ihrer Bewunderung für Satan.

Gardner meint: "Sein Ruf war der eines Mannes, der Satan anbetete, aber es ist wohl präziser zu sagen, daß er niemanden anbetete außer sich selbst."

 

Anmerkung des Übersetzers:

Einen schönen Gruß an die Gothic-Frau, die ich am 20.8.98 in dem Trödelladen in Münster traf, wo sie eine Buchstütze und ich ein Buch über Afrika kaufte. Crowley war übrigens sehr wohl Satanist und hielt sich selber für die Wiedergeburt eines gewissen Edward Kelley, eines Gefährten von Dr John Dee, ein "Zauberer" des elisabethanischen Zeitalters. Falls du noch Fragen hast, ich freue mich immer über e-mail ;-).

Leserkommentar

Weiterführende Literatur
(englisch)

 

[Skeptische Ecke] [Einführung] [Literatur] [Wörterbuch] [Links] [Kommentare] [Pressespiegel]