Russisches Roulette mit Kindern


13.1.2006

27.1.2003

Statistische Erhebungen in Deutschland in den Jahren 1938-1941:

6484 Kinder starben an Diphterie
2522 Kinder starben an Keuchhusten
1569 Kinder starben an Masern 
5306 Kinder starben an Kinderlähmung
Heute sterben daran zumindest in Deutschland (* fast) keine Kinder mehr.

Es sei denn, pathologische Lügner hetzen die Eltern zum Verbrechen der vorsätzlich unterlassenen Krankheitsprävention auf...

DDr. Maurer, Wien, gab mir freundlicherweise diese statistischen Daten:

1) Maserntodesfälle in der DDR vor der Einführung der Masernimpfung:

   1958: 186
   1959: 101
   1960: 146
   1961:  99
   1962: 151
   1963:  90    

2) Fieber durch Masern          100%
   Fieber durch Masernimpfung ca 10%

   Fieberkrampf durch Masern        8000 pro 100.000 Erkrankungen
   Fieberkrampf durch Masernimpfung   33 pro 100.000 Impfungen

   Thrombopenie durch Masern (haemorrhagische "black measles" ) 1:6000
   Thrombopenie durch Masernimpfung (leicht, meist subklinisch  1:30.000

   Tod durch Masern in Industrieländern: 1:1000
   Tod durch Masernimpfung             : Sicher seltener als 1:1.000.000.
                                         Falls es überhaupt vorkommt. 
   (Extremer Einzelfall, wenige Kasuistiken bekannt. 
    Wenn Tod, dann war die Impfung kontraindiziert 
    wie z.B. bei schwerer angeborener Immundefizienz.)

15.8.2002

Der Fall Italien:

In Italien sind bei der neuen Masern-Epidemie bereits 6 Menschen gestorben. Alle 6 waren nicht geimpft gewesen.

22.2.2002, 27.1.2003

Der Fall Coburg:

Eine "Impfparty" für Masern: 2 "Ärzte" verursachen 1360 Krankheitsfälle mit ungewissem Ausgang.

Bei einem Todesrisiko von ca 1:500 bis 1:1000 ist von 1 Todesfall auszugehen, dazu eine (unbekannte) Zahl von Kranken mit lebenslang bleibenden Schäden.

Das ist Russisches Roulette, nicht mit 1 Kugel in 6 Kammern, sondern mit 1 Kugel in 500 Kammern.

Und das ABSICHTLICH !

(* Diese "Argumente" werden von den Impfgegnern gebracht!)

Das ist Nazi-Ideologie.

Wer von den Eltern wird den Mut haben, sich vor die 600 Kinder zu stellen, sie anzusehen - und ihnen zu sagen, daß eines von ihnen sterben wird, weil sie, die Eltern, es so wollten!?

Fakten zu Masern

Bei zehn bis zwanzig Prozent der Erkrankten kommt es zu Komplikationen, 
die in Einzelfällen auch zu Behinderung und Tod führen können. 

Sterberate :  - 1:500 bis 1:1000 in USA und Westeuropa
              - in schlecht gestellten Ländern entsprechend mehr

In den Jahren 1958 bis 1963 gab es in der DDR 
773 gemeldete Maserntote (pro Jahr zwischen 90 und 186). 

Damals gab es die Masernimpfung noch nicht.

Die DDR hatte ca 17 Mio Einwohner.

Umgerechnet auf 
 8 Mio Österreicher   :  42 -  87 tote Kinder PRO JAHR
80 Mio Deutsche       : 423 - 875 tote Kinder PRO JAHR



Beispiele : Masern-Epidemien 

1989/1991 : USA 

            55.622 Masernerkrankte
           >11.000 Krankenhauseinweisungen

               123 Tote durch Masern (--> Todesrate 1:452)

            90% der Toten waren nicht geimpft.
            Bei den verbleibenden 10% blieb offen, 
            ob eine Impfung (nur 85% Schutz) 
            oder zwei Impfungen erfolgt waren.
            (Sicherheitshalber muß 2x geimpft werden!) 

            http://www.cdc.gov/nip/publications/pink/meas.pdf 


1999-2000 : Niederlande (Region um Utrecht) 
            (Die dort lebenden Calvinisten lehnen jede Art von Impfung ab.)
 
            2961 Menschen erkrankt 
        Bei  510 von ihnen entwickelten sich Komplikationen
              68 Krankenhauseinweisungen
        Bei    5 Patienten Masernenzephalitis 
               3 Kinder starben (--> Todesrate 1:987)

            http://www.cdc.gov/mmwr/PDF/wk/mm4914.pdf 

            2961 Fälle:
            2770 waren nicht geimpft
             137 waren geimpft, 
                 --> von diesen hatten 117 nur eine Impfung erhalten, 
                     bei 20 war unbekannt wieviele Impfungen erfolgt waren

Dez. 2001 : Dänemark 

             19 Fälle:
             --> 15 ungeimpft
                     2 unsicher / unbekannt
                     2 nur einmal MMR geimpft

             http://www.eurosurv.org/update/ 


2001 : Deutschland : 

       Januar bis August 2001 : 5093 Erkrankungen,  darunter 1 Todesfall


2001/2002 : Deutschland : Coburg 

            17.3.2002:
            seit November knapp 800 gemeldete Erkrankungen, 

            über 30 stationär wegen schwerer Masernpneumonie,
            einige mit Masernkrupp oder Infusionsbedürftigkeit wegen 
            schlechten Allgemeinbefindens. 

            1 Kind mit enzephalitischen Symptomen - delirant, 
              erkannte tagelang die Eltern nicht mehr - 
              erfreulicherweise abgeklungen!


            Mehr Infos unter  http://www.kinderaerzteimnetz.de 


            29.3.2002:
            Daten über die Coburger Masernepidemie:
            Vom Nov 2001 bis zur 10. Woche des Jahres 2002: 
                910 Masernerkrankungen gemeldet

            Von den 745, bei denen man den Impfstatus kannte, waren 96% nicht 
            geimpft.
            Die Epidemie beschränkt sich auf den Raum Coburg und hat sich 
            nicht auf die benachbarten Kreise ausgedehnt. Grund: wahrscheinlich, 
            weil in Coburg die 5-6-jährigen gemäß einer Erhebung im Jahr 
            1999/2000 nur 76% geimpft waren, während die Impfrate in den 
            umliegenden Gebieten mehr als 90% beträgt.

            Aus dem Epidemiologischen Bulletin des Robert Koch Institutes: 
            http://www.rki.de/INFEKT/EPIBULL/EPI.HTM 

            Landkarte: 
            http://www.landkreis-coburg.de/aktuell/masern2.html 
            (gezipptes Beweisstück: http://www.ariplex.com/ama/ama_mas1.zip)


            27.1.2003:
            Daten über die Coburger Masernepidemie:
            Es gab 1360 Masern-Erkrankungen.
            Mehr über Coburg: http://www.ariplex.com/ama/ama_cob2.htm 



Zu den Folgen von Masern gehören: 
Masern-Encephalitis: Todesrate 1:500 - 1:1000 Masern-Erkrankungen 
               SSPE: Todesrate         1:3000 Masern-Erkrankungen 

Mehr über SSPE: http://www.ariplex.com/ama/ama_sspe.htm 


In den Entwicklungsländern gehören die Masern 
zu den häufigsten Ursachen für Erblindungen. 

Die WHO 1997 : 
http://www.who.int/child-adolescent-health/New_Publications/IMCI/fs_180.htm

"Measles 
The problem: Despite the major impact made on this disease by successful 
immunization programmes, measles infects over 40 million children and kills 
over 800,000 under-fives each year. That translates to 2,000 deaths of young 
children every day from measles, often in association with diarrhoea and 
pneumonia. 
IMCI solution: Young children with measles often develop acute respiratory 
infections, diarrhoea and malnutrition, and children who survive measles are 
more vulnerable to other dangerous infections for several months afterwards. 
Trained health workers learn to recognize the complications of measles that 
they can treat and those that need rapid referral for more specialized 
treatment."

Durch Masern   2.000 tote Kinder unter 5 Jahren PRO TAG! 

Durch Masern 800.000 tote Kinder unter 5 Jahren PRO JAHR!



Dazu als Vergleich : Risiken von Impfungen

Die Schutzrate nach der 1. Masernimpfung ist 85-95%.

Nach der 2. Impfung (nach 4 Wochen) dann über 98%.

Leider wird sehr oft die 2. Impfung unterlassen oder viel später gemacht (bis dahin sind nunmal 5-15% ungeschützt - und das ist viel; sowas wird von den Impfgegner dann immer als Versager verkauft).


Verschärfung der Gesetze


Impfen schützt!

Weitere Informationen:

hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]

Copyright © 2002 - 2006
Aribert Deckers
and
Copyright © 2002 - 2006
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte von "Wehrhafte Medizin!" ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers