Der Fall Houben/WDR

Houben lügt!


26.5.2005

19.4.2005
Die wegen ihrer verlogenen Behauptungen in massive Kritik geratene Sendereihe "Rundum Gesund" des WDR läßt das Lügen nicht...

So heißt es in der Web-Site des WDR:

Michael Houben ist als Autor bereits unrühmlich in Erscheinung getreten. Doch dazu später mehr...

Diese Fragen sind völlig sinnlos und uninteressant. Zumindest für Journalisten und Eltern.

Die einzigen, die sich ernsthaft damit beschäftigen KÖNNEN und MÜSSEN, sind Forscher.

Eltern müssen sich um das Wohl ihrer Kinder kümmern. Da zählen die Erfolge der Impfungen und nicht, WARUM eine Impfung versagt oder WARUM sie Nebenwirkungen hat.

Eltern müssen sich für die WIRKUNG der Impfungen und nicht nach dem MECHANISMUS der Nebenwirkungen und Fehler interessieren. Eltern müssen wissen, wie gut eine Impfung schützt.

Das eine ist: Wirkt es?

Das andere ist: WIE wirkt es?

Das WIE ist für Eltern völlig unerheblich.

Wie wir sehen werden, sind Journalisten von "Rundum Gesund" nicht einmal in der Lage, die Frage der Wirkung zu verstehen. Wie sollten sie dann erst recht die Frage des Wirkungsmechanismus verstehen, geschweige denn darüber berichten können!?


Impfgegner sind eine Sache für sich. Wie schreibt Houben?:

Was Houben nicht schreibt: Wie dumm und verlogen viele der Impfgegner sind, vor allem diejenigen, die in Gruppen und Vereinen auftreten und ihre Lügen in Pamphleten und Web-Seiten verbreiten, die auch nicht davor zurückschrecken, Redaktionen mit ihren Lügen vollzubomben und sich in übelste menschenverachtende Haßtiraden ergehen.

Folgendes wurde von einem Impfgegner in einem Forum geschrieben:

Die Domain "impf-informationen.info" gehört einem Thomas Fischer:

Bei dem oben erwähnten Fall von SSPE handelt es sich um den in der Sendung "Kontraste" gezeigten Michael:

In meiner Web-Seite Masern: tödliche Konsequenz SSPE (http://www.ariplex.com/ama/ama_sspe.htm) ist ein Artikel aus den "Nürnberger Nachrichten" über den kleinen Patrick aus Nürnberg: SSPE...

In Bremerhaven war ein Mädchen todkrank mit SSPE. Die Lokalpresse berichtete. Ich sprach mit der Mutter, schrieb aber nicht über den Fall, denn ich wollte das traurige Schicksal des Kindes nicht für meine Arbeit mißbrauchen. Inzwischen teilte mir die Mutter mit, daß das Kind am 1.4.2004 gestorben ist.

Am 16.4.2005 erfuhr ich wieder von einem Fall von SSPE. Insgesamt sind in Deutschland rund 120 Fälle bekannt. Die Häufigkeit von SSPE (und damit der Todesfälle, denn SSPE ist IMMER tödlich!) ist damit weitaus häufiger als bisher angenommen.

Doch Impfgegner interessiert so etwas nicht. Sie ergehen sich in Lügen und Verfolgungswahn. Und in Hetze:

Der "Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V." (BVKJ) ist die Interessenvertretung der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland. Über 10.000 Kinder- und Jugendärzte aus Klinik, Praxis und öffentlichem Gesundheitsdienst gehören dem Verband an.

Der "Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V." berichtet in seiner Web-Site über Michael: http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/aktuelles1/show.php3?id=1517&nodeid=26

Dort befindet sich auch eine Masern-Karte Deutschlands mit den Ausbrüchen der letzten Jahre: http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/contentkin/masern-karte/index.htm

(Leider ist diese Site Javascript-verpestet!)

Hier die Tabelle der Karte:

-------------------------------------------------------------------------------
2000  Mecklenburg-Vorpommern (Stadt Greifswald u. Umgebung) 
         Februar - April 2000 : 25 Fälle 

2001  Schleswig-Holstein (LK Nordfriesland) 
         Februar - April 2001 : 127 Fälle 

2001  Sachsen-Anhalt (Altmarkkreis Salzwedel) 
         April   - Juni 2001 : 29 Fälle (in verschiedenen LK - ohne 
                                         nähere Angabe) 
         Februar - Juni 2001 : 49 Fälle (eine Häufung mit 39, eine mit 10) 

2002  Bayern (Coburg)
         November 2001 - April 2002 : 1.166 Fälle

2002  Niedersachsen (Leer) 
         November 2001 - März 2002 : 387 Fälle

2002  Nordrhein-Westfalen (Oberbergischen Kreis)
         Januar - Sept. 2002 : 298 Fälle

2002  Nordrhein-Westfalen (Stadt LK Aachen und LK Euskirchen)
         Januar - März 2002 : 432 Fälle (Raum Aachen 359; Euskirchen 73)

2002  Rheinland-Pfalz (LK Daun)
         Januar - März 2002 : 64 Fälle

2003  Niedersachsen (LK Verden) 
         Dezember 2002 - Januar 2003 : 106 Fälle (Ursprung anthroposophischer 
                                                  Kindergarten)
2004  Hessen (Wiesbaden) 
         März - April 2004 : 5 Fälle (US-amerikanische Kinder)

2005  Hessen (Stadt Offenbach,Frankfurt a. M., LK Wetterauund Gießen) 
         Januar - Ende März 2005 : 174 Fälle, 1 Todesfall 

Zahl der tatsächlich dem RKI gemeldeten Fälle
(Meldepflicht seit 1.1.2001)

Die Dunkelziffer wird um ein vielfaches höher geschätzt

Quelle:
Epid. Bull. 1999 bis 2005 RKI; 
Jahrbücher Infektionsepidemologischer Krankheiten RKI
-------------------------------------------------------------------------------

Der "Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V." hat mir freundlicherweise erlaubt, die Karte aus seiner Web-Site hier wiederzugeben.

Die Karte des "Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V.":

Karte

Bild: ama_mas2.jpg

Hier die Daten aus der Karte:

  
Zurück zu Houben. Text Houben in "Rundum Gesund":

Warum, wenn es so einfach ist, wollen die Impfgegner diese Dinge nicht anerkennen? Antwort: Weil es nicht in ihr Weltbild paßt, denn DEM ordnen sie alles unter. Wahrheit und Tatsachen, die nicht in dieses Weltbild passen, werden geleugnet, diffamiert, weggelogen...

Natürlich, es gibt immer Irre und Lügner - und es gibt Profiteure! -, die dieses oder jenes "bezweifeln".

Doch gerade hier ist es wichtig, daß Journalisten sauber arbeiten und diesen Irren, Lügnern und Profiteuren das Handwerk legen - und diesen Irren, Lügner und Profiteuren nicht nach dem Mund reden oder ihnen gar eine Reklameplattform bieten!

Houben deutet mit dem "vielleicht doch nicht" nur an. Aber er meint Personen wie Buchwald, der steigende Hygiene als Ursache für den Rückgang der Kinderkrankheiten behauptet. Doch Buchwald ist ein Lügner: In der Bundesrepublik und der DDR galten unterschiedliche Impfregelungen. In der DDR gab es den Impfzwang. Der Rückgang der Kinderkrankheiten LÄSST SICH NICHT mit Hygiene erklären, denn es wird wohl niemand ernsthaft behaupten wollen, daß zwischen beiden Staaten derart große Unterschiede in der Hygiene herrschten - und diese sich auch so schnell geändert haben, wie der Rückgang der Kinderkrankheiten erfolgte!

All diese Dinge sind in Web-Foren intensiv diskutiert worden. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an das speziell für Impffragen betriebene seriöse Forum http://www.impfinformationen.de

Houben weiter:

Im Erfinden von Lügen und Verdrehungen sind die Impfgegner groß. Zum Stützen ihrer Lügen erfinden sie immer wieder neue. Doch das macht die Lügen nicht wahr und es macht sie nicht zu einer wissenschaftlichen Theorie.

Lügen sind und bleiben Lügen!


Den folgenden Teil von Houben's Text lesen sie bitte besonders sorgfältig. Er enthält eine perfide Falle...

Zusammengefaßt: Wenn man impft, nimmt man dem Körper die Möglichkeit, sich gegen gefährliche Krankheiten vorbeugend zu wappnen.

Impfgegner werden dieses "Argument" begierig aufsaugen. Und sie werden ihre Kinder diesem Wahn zum Fraß vorwerfen...

Die Wahrheit: Um später mit den ernsthaften Krankheiten konfrontiert werden zu können, muß das Kind erst einmal so alt werden. Doch wie, wenn es vorher an den Kinderkrankheiten Schäden erleidet oder sogar stirbt!?

 
Weiter im Text von Houben:

Auch hier gilt das bereits Gesagte: Dazu muß das Kind erst einmal so alt werden...!

Erstens muß man die Häufigkeit und die Intensität dieser Fälle berücksichtigen. Tut Houben das? Nein, er tut es nicht.

Zweitens: Und wenn das Kind 4 Wochen lang schreit, wenn ihm die Impfung das Leben rettet, dann rettet ihm die Impfung das Leben.

Will jemand etwa sein Kind opfern, nur damit es diese Zeit des Schreiens nicht hat? Wie ist es denn mit den Schmerzen zum Beispiel einer Blinddarmoperation? Will jemand ihm diese Schmerzen "ersparen" und es statt dessen an Blinddarmdurchbruch sterben lassen?

Wie pervers muß man sein, um solche wahnsinnigen Pseudoargumente gegen Impfungen zu verbreiten? Antwort: sehr. Man muß ein Impfgegner sein...

Nein, den Impfgegnern fehlen nicht die Mittel. Denen fehlen Ehrlichkeit und Verstand!

Das sind tolldreiste Lügen.

Erstens sind die Behauptungen falsch und zweitens müssen die Kinder erst einmal älter werden!

Schon zum dritten Mal lügt Houben über die Tatsache hinweg, daß man die Kinder vor den Kinderkrankheiten erst einmal retten muß.

Damit versucht Houben die Klippe zu umschiffen, daß es zum Beispiel in Afrika und auch der Türkei sehr viele Erkrankungen mit sehr vielen toten Kindern gibt.

Es ist durchaus so, daß ein schlecht ernährtes Kind schlechtere Chancen gegen Kinderkrankheiten hat. Aber daraus darf man nicht schließen, daß eine gute Ernährung gegen Kinderkrankheiten reicht!

 
Den folgenden Teil lesen Sie bitte besonders aufmerksam:

Schon einmal hat Houben Professor Zinkernagel als Beweis für die Behauptungen der Impfgegner herangezogen. Daß er sich noch einmal dazu erdreistet, ist unglaublich. Immerhin hat Professor Zinkernagel bereits am 17.11.2004 an den WDR folgendes Schreiben gesandt (das ich in der Web-Seite http://www.ariplex.com/ama/ama_imp6.htm wiedergeben darf):

Der Brief im Original:
http://www.impfinformationen.de/pdf/ImpfkritikWDR.pdf

 
Weiter im Text von Houben:

Damit spielt Houben die Erfolge und die Wirkung der Impfungen herunter. Er bauscht auf, daß alles ja soooo furchtbar komplex ist. Mit anderen Worten: zu komplex, als daß der Mensch daran rühren dürfte. Das paßt zur religiotischen Grundeinstellung der meisten Impfgegner.

Manche Homöopathen und andere Irre behaupten sogar, daß Impfen Gotteslästerung sei...

Das ist eine Lüge.

Ein Laie kann die Wahrheit suchen und ein Journalist MUSS die Wahrheit suchen.

Ein Laie hat nur seine eigenen Mittel, ein Journalist dagegen das Instrumentarium seines Verlages oder seines Senders zur Verfügung. Er kann telefonieren oder persönlich interviewen. Ein Journalist hat im Gegensatz zum Laien einen erheblichen Vorteil: Mit einem Journalisten werden Forscher reden, mit Laien hingegen höchst selten.

Ein Journalist muß die Wahrheit suchen. Dazu ist er verpflichtet. Und es gibt mehr als genug Journalisten, die dazu durchaus in der Lage sind...

Bis auf die in der Redaktion "Rundum gesund"...

Das ist eine Lüge durch Verdrehung.

Die Buchhandlungen richten sich nach ihrem Umsatz. Wenn das Publikum so dumm ist, die Machwerke der Impfgegner lesen und dafür bezahlen zu wollen, nun, die Buchhandlungen verkaufen jedes Buch, das nicht verboten ist...

Die Bücher der Impfgegner sind teilweise pure Demagogie und sprechen die Leser ganz anders an als ein rein rationales Fachbuch.

Inhaltlich korrekte Fachbücher sind teuer, oft schwerer zu verstehen - und natürlich gibt es von den den Impfgegnern keine Reklame dafür, im Gegenteil!

Erstens sind die Behauptungen der Inmpfgegen in der Tat Unsinn.

Zweiten macht es wenig Sinn, die Hirnfäkalien der Impfgegner widerlegen zu wollen. Die Impfgegner erfinden immer neue Lügen. Werden sie beim Lügen ertappt, machen sie ungerührt weiter. Beispiele dafür gibt es jeden Tag...

Der WDR ist aber verantwortlich für seine eigenen Web-Seiten, seine eigenen Sendungen und er ist verantwortlich für die Journalisten, die diese Seiten und Sendungen machen!

Im Fall Houben mußte der WDR bereits eine Web-Seite vom Server nehmen. Doch nachdem weder Herr Houben noch die Redaktion "Rundum Gesund" daraus etwas gelernt haben, wird es zu schmerzhaften personellen Konsequenzen kommen. Notfalls bis in die Spitze der WDR-Hierarchie...

Hierzu zitiere ich noch einmal Professor Zinkernagel:

Aribert Deckers


[1] weitere Web-Seiten zu diesem Skandal beim WDR

Der Fall Houben/WDR:
http://www.ariplex.com/ama/ama_imp5.htm

Brief des Nobelpreisträgers Professor Zinkernagel an den WDR:
http://www.ariplex.com/ama/ama_imp6.htm

Offener Brief des Kinderarztes Ralf Behrmann an den WDR:
http://www.ariplex.com/ama/ama_imp7.htm

Impfinformationen.de veröffentlichen als Erste den 
Brief des Nobelpreisträgers Professor Zinkernagel an den WDR:
http://www.impfinformationen.de/zinkernagelWDR.htm

Stellungnahme von Impfinformationen.de zur Entscheidung 
des WDR-Rundfunkrates:
http://www.impfinformationen.de/wdr2.htm

Pressemitteilung des Verein Promed v. 27.02.05:
http://www.impfinformationen.de/wdr3.htm

Presseerklärung des Vereins Promed e.V.:
http://www.promed-ev.de/modules/news/article.php?storyid=34 

[2] weitere Information zum Impfen:

Stichwort "masernfrei": 
http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/krankheit/show.php3?id=29&nodeid=60

Stichwort "Windpocken":
http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/krankheit/show.php3?id=4&nodeid=62

Stichwort "Mumps":
http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/krankheit/show.php3?id=39&nodeid=60

Stichwort "Röteln":
http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/krankheit/show.php3?id=28&nodeid=61

Aktuelles:
http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/aktuelles1/index.php3?o=&cur=0&w=&og=&archiv=1&nodeid=26

hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]

Copyright © 2005
Aribert Deckers
and
Copyright © 2005
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers