Skeptische Ecke
Einführung
Literatur
Wörterbuch
Links
Kommentare
Pressespiegel
Gastbeiträge

International

Portugues

Français

Japanese

Slovakisch

Español (parece abajo)

Skeptic's Dictionary
 

Besucher seit dem 27.04.2001

©Copyright 1994-2002
  Robert T. Carroll
Professor of Philosophy
Sacramento City College

 

© Copyright
der Übersetzungen
und deutschen Originalbeiträge
1997-2002
 Tobias Budke

 

 

 

Logischer Positivismus

Logischer Positivismus ist eine philosophische Haltung, die unter anderem der Auffassung ist, dass Metaphysik mehr oder weniger Unsinn ist. Gemäß dem „Verifizierbarkeitsprinzip" der Positivisten ist eine Aussage sinnvoll, wenn und nur wenn man sie prinzipiell durch Erfahrung als wahr oder falsch erweisen kann. Metaphysische Aussagen können durch Erfahrung nicht bewiesen oder widerlegt werden; daher sind metaphysische Aussagen bedeutungslos.

Kritiker des logischen Positivismus haben darauf hingewiesen, dass das Verifizierbarkeitsprinzip selber nicht durch Erfahrung bewiesen oder widerlegt werden kann; daher ist es selber bedeutungslos.

 

Literaturtips (englisch)

"Logical Positivism" in the Internet Encyclopedia of Philosophy

Friedman, Michael.¥ Reconsidering Logical Positivism (Cambridge University Press, 1999).

Giere, Ronald N. and Richardson, Alan W. (ed.), Origins of logical empiricism (Minneapolis: University of Minnesota Press,1997).

 

[Skeptische Ecke] [Einführung] [Literatur] [Wörterbuch] [Links] [Kommentare] [Pressespiegel] [Gastbeiträge]