Dokumentation: Der Fall Peter-Hansen Volkmann


20.9.2000

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_v300.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich bzw befindet sich noch in der Web-Site des http://www.medizin-forum.de * Deutschen Medizin-Forums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung und die beiden Begleitbriefe dieser Dokumentation zu lesen!

Soweit möglich, wurden die internen Links erweitert, so daß sie als Basis-URL die des Deutschen Medizin-Forums haben. Das ermöglicht Ihnen den fließenden Wechsel in das Deutsche Medizin-Forum. Die Seitenzahlen der Übersichtsseiten können leider nicht richtig übersetzt werden, weil die dynamische Seitenverwaltung des Deutschen Medizin-Forums dies verhindert: Unsere Mirror-Seiten entsprechen dem Seiten-Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist weder ein Teil des Deutschen Medizin-Forums noch umgekehrt! Das Deutsche Medizin-Forum und die Deutsche Amalgam-Page sind weder mit einander assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*


Forum für Alternative Medizin im Deutschen Medizin Forum: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe
left.gif (910 Byte) top.gif (952 Byte) right.gif (961 Byte)

Forum für
Alternative Medizin

Deutsches Medizin Forum
http://www.medizin-forum.de/forenbanner/bottom.gif (1363 Byte)

[Antworten] | [Übersicht] | [Hilfe] | [Netiquette] | [Paßwort vergessen?] | [Zurück] | [Vor]

 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/note.gif">
Von: Peter-Hansen Volkmann,NHV
Datum: 05.03.2000, 21:30:50
Betreff: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe
 

Dieser Brif ist eine Kopie eines Kollegenbriefes an "ama" wegen fortgesetzten unsinnigen Stänkerns in den Akupunktur- und Naturheilkundeforen.

Brief Teil 1

Liebe Frau oder lieber Herr Ama,

ich beobachte jetzt seit einigen Wochen Ihre ständigen Wortmeldungen in diesen Foren, und langsam frage ich mich, was das ganze soll.

Was wollen Sie erreichen?

Wenn man ihre Anmerkungen liest, fällt folgendes auf:

1) Sie kennen nicht die einfachsten Höflichkeitsregeln. Sie beginnen Ihre Briefe ohne Anrede, Sie enden ohne Gruß, sie sind voller Haß und Gift. Und in vielen Briefen sind Ihre Äußerungen nur noch pure Beleidigungen. Sie beleidigen ständig Herrn Volkmann im Naturheilkundeforum, Sie haben Anja und auch mich im "Allgemeinen Forum" beleidigt, obwohl wir Ihnen dazu keinen Anlaß gegeben haben.

2) Sie unterstellen verschiedenen Ärzten Unfähigkeit, die Sie nicht einmal persönlich kennen. Glauben Sie wirklich, aufgrund einiger Antworten auf Patientenfragen von Herrn Volkmann oder auch mir schließen zu können, wir seien unfähig? Woher nehmen Sie sich das Recht dazu?

3) Sie postulieren für alles Wissenschaft, sie fordern für alles Beweise. Aber Sie beugen die Wissenschaft, so wie Sie sie gerne hätten. Dabei vertreten Sie selbst eine Meinung, die bis heute nicht eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist, nämlich daß Amalgam gesundheitsschädlich ist Was für ein Widerspruch! (Es gibt ungefähr genauso viele Studien, die das bestätigen wie solche, die es widerlegen. Ich stimme Ihnen ja zu, was die Gefahr von Amalgam angeht, aber bewiesen ist es bisher nicht)

In der SACHE, da stimme ich Herrn Volkmann zu, kommt leider nicht viel von Ihnen. Das, was Sie Herrn Volkmann vorwerfen, tun Sie selber: Richtig überzeugende Argumente habe ich von Ihnen noch nicht gehört.

Ich will Ihnen einige Beispiele nennen:

Im Forum Naturheilkunde:

>Sie schreiben: "Der Trigeminus ist wirklich ein langer und wichtiger Nerv."
Was Sie nicht sagen! Was ist das für ein Argument! Glauben Sie, mit einer solchen Aussage Kirsten auf ihre Anfrage helfen zu können?
>Sie schreiben: "Eine Antwort auf die Frage nach dem Woher kann Ihnen nur ein Arzt geben, der Sie PERSÖNLICH untersucht. Eine Ferndiagnose ist NICHT möglich ! ."
Auch hier zeigt sich Ihr fehlendes Talent, anderen helfen zu wollen. Zugegeben, eine Ferndiagnose ist vermutlich nicht möglich. Aber geht es darum? Betrachten Sie die Situation: In diesem Forum melden sich Menschen, die einen Rat wollen, weil sie in einer für sie problematischen Situation nicht weiter kommen. Also suchen Sie einen Rat. Sie wenden sich an das Forum Naturheilkunde, weil sie nach natürlicher Heilung suchen. Dies ist das Recht eines jeden Patienten, das von Ihnen nicht kommmentiert zu werden braucht. Es ist daher völlig legitim, daß Herr Volkmann oder ich in meinem Forum dazu antworten. Weder Herr Volkmann, noch ich, noch irgend ein anderer Arzt in diesem Forum nimmt für sich in Anspruch, alles zu wissen. Das geht gar nicht. Aber wir bieten Denkansätze an, die den Hilfesuchenden vielleicht weiter helfen. Dabei ist es ebenfalls legitim, daß wir auf die Dinge hinweisen, von denen wir annehmen, daß Sie Hilfe bringen kann. Ob das nun Akupunktur, Kinesiologie oder hypoallergene Substanzen sind, ist dabei völlig egal.

>Sie schreiben: "Zuerst muß einmal die Diagnose gestellt werden, und dann müssen Sie weitersehen."
Was für eine blöde Bemerkung! Haben Sie nicht gelesen? Die Diagnose steht ja schon fest: Trigeminusneuralgie. Dazu von einem Arzt nach persönlicher Untersuchung festgestellt, wie Sie ja immer fordern. Warum paßt Ihnen dies auf einmal nicht?

>Sie schreiben: "Eine "natürliche" Heilung wird es kaum geben: Der Austausch der Zahnfüllungen etc ist keine natürliche Sache."
Stimmt! Der Austausch der Zahnfüllungen ist keine natürliche Sache. Aber wer hat denn das behauptet? Kirsten hat lediglich gefragt, ob eine natürliche Heilung möglich ist. Da Sie Naturheilkunde ja ganz offensichtlich ablehnen (obwohl es hierfür inzwischen reichlich wissenschaftliche Belege gibt), können Sie wohl kaum beurteilen, ob eine natürliche Heilung möglich ist. Mit welchem Recht und mit welcher Arroganz gehen Sie dann her und beantworten die Frage auf eine solche Weise!

>Sie schreiben: "Wenn die Schädigungen bereits fortgeschritten sind, kann unter Umständen keine Heilung mehr möglich sein. Aber, wie gesagt, ohne eine brauchbare Diagnose kommen Sie nicht weiter."
Warum gehen Sie hin, und nehmen Hilfe suchenden Menschen jeden Mut und jede Hoffnung, dazu noch mit einer völlig falschen und unsinnigen Behauptung? Haben Sie einmal darüber nachgedacht, daß man SO Menschen auch in den Selbstmord treiben kann? Eine Trigeminusneuralgie kann, wenn sie ausgeprägt ist, einen Menschen in den Wahnsinn treiben. Und wegen unerträglicher Schmerzen hat sich schon manche(r) das Leben genommen!

>Sie schreiben: "Die Akupunktur hat ähnliche Ideen schon vor X Jahren gehabt. Alles Humbug!"
Auch hier: Sie haben keine Ahnung. Akupunktur ist kein Humbug. Gehen Sie mal in eine (gute!) Akupunkturpraxis, schauen Sie sich mal die vielen Fälle an, in denen Akupunktur eine echte Heilung herbei geführt hat, die schulmedizinisch nicht möglich war (Migräne, Rheuma, Schlafstörungen, starke Schmerzen). Beispiele dazu finden Sie auf meiner Homepage www.info-medico.de, wo ich (mit Erlaubnis der Patienten) einige Fälle aufgelistet und beschrieben habe. Warum kommen denn Patienten auch von weiter her in meine Praxis, wenn das alles nicht sein kann?
Sie wissen vermutlich auch nicht, daß Akupunktur seid längerem von der Weltgesundheitsorganisation bei vielen Erkrankungen als wirksame Therapie anerkannt ist.
Ich höre schon, Sie fordern Beweise. Zum einen: Beweis sind die vielen Patienten, denen es nach Akupunktur deutlich besser ging als vorher, die vielfach sogar echt geheilt wurden. Daß die sich nicht alle bei Ihnen melden, kann ich gut verstehen. Beweise gibt es inzwischen auch durch viele Studien an deutschen und internationalen Universitäten, die die Wirksamkeit von Akupunktur bewiesen haben. Zum anderen: Eine Medizin, derem Wirkungsweise man nicht erklären kann, ist deswegen noch nicht unwirksam, egal ob Akupunktur, Homöopathie oder Kinesiologie. Ich akzeptiere, daß man kritisch sein muß. Aber bringen Sie mir bitte sachliche Argumente statt beleidigender Ausbrüche.

>Sie schreiben: "Stichwort "Darmsanierung", ich ahne es... "
Auch von Darmsanierung verstehen Sie nichts. Es gibt inzwischen sogar schon (rein schulmedizinisch orientierte) innere Abteilungen in meiner Umgebung, die regelmäßig eine Fehlbesiedlung des Darmes medikamentös behandeln, also eine Darmsanierung durchführen. Es gibt auch wissenschaftliche Abhandlungen, welche Keime in welcher Menge im Darm sein sollten. Hat sich aber wohl noch nicht bis zu Ihnen herumgesprochen.

>Sie schreiben zum Thema EAV: "Was sollte der schon messen können!?: Potentialunterschiede zwischen verschiedenen Metallen."
Ja klar! haben Sie schon einmal davon gehört, daß dadurch elektromagnetische Felder entstehen? Daß diese dann Einfluß nehmen auf die elektrischen Vorgänge der benachbarten Zellen? haben Sie schonmal davon gehört, daß in unserem Körper ständig Ströme fließen (Herzströme, Muskelströme, Hirnströme...), daß in unserem Körper ständig an jeder Zelle Potentialunterschiede bestehen, und daß eine Zelle absterben kann, wenn diese Potentialunterschiede beeinflußt werden? Das ist Wissenschaft, so etwas lernt man in Physiologie! Legen Sie sich doch einfach mal für nur sechs Wochen die Kabelenden einer 1,5 Volt Batterie in Ihren Mund, 24 Stunden täglich, ein Kabel in die rechte Wangentasche, eins nach links. Sie werden ja sehen, was dann passiert.

>Sie schreiben: "Damit wir uns recht verstehen: Kinesiologie ist KEIN Diagnosemittel. Kinesiologie ist Schwindel." - "Applied Kinesiology, Herr Volkmann, ist ein primitives Armdrücken, das so lächerlich ist, daß sich nicht einmal Jahrmarktszauberer damit blamieren wollen."
Beweisen Sie es, Herr oder Frau Ama. Sie fordern doch immer Beweise. Jetzt sind Sie selbst gefordert! BEWEISE waren bisher auch nicht IHRE Sache. Und was ein stichhaltiges Argument ist, scheinen ja auch Sie alleine entscheiden zu wollen.

>Sie schreiben an Herrn Volkmann: "Nun zu der Frage, ob Sie das Forum moderieren: Sie haben sich als Moderator eintragen lassen. Soweit so gut. Aber besagt das auch, daß Sie dafür die notwendige Qualifikation haben? Das einzige, was bei Ihnen wirklich nennenswert erkennbar ist, ist die Reklame, die Sie für die von Ihnen hergestellten Chemikalien machen, Reklame, die Sie weit über alle möglichen Foren streuen, Reklame, die weit über das Maß des Erträglichen und des Zulässigen hinausgeht.
Besagt das, daß Herr Volkmann NICHT die geeignete Qualifikation hat? NEIN. Also warum greifen Sie Ihn an? Und woher wissen Sie, daß er seine Chemikalien selbst herstellt? Auch eine willkürliche Behauptung!
Und das einzige, was hier weit über das Maß des Erträglichen und des Zulässigen hinausgeht, sind Ihre ständigen Beleidigungen und unbewiesenen Behauptungen.

>Sie schreiben: "Wie gesagt: Wenn es so einfach wäre. Aber Biochemie ist ein besonderes Fach. Wenn Sie sich da hinein wagen wollen: Bitte, tun Sie sich keinen Zwang an."
Was ist das für eine Argumentation? Wo ist das Gegenargument gegen das von Herrn Volkmann Gesagte. Gehen Sie doch mal zu einem Toxikologen! Statt dessen sagen Sie einfach nur "Wenn es so einfach wäre. Aber Biochemie ist ein besonderes Fach."
Wie ärmlich! Wie stichhaltig! Wie überzeugend! Alles von Ihnen nur allgemeine Floskeln, kein Argument, höchstens nachfolgend noch eine Beleidigung.
Liebe Grüße!
Dr. Tillenburg


Antworten:

  1. AW: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe * Antwort, Teil 1 (ama) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
    1. AW: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe * Antwort, Teil 2 (ama) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
      1. AW: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe * Antwort, Teil 2 (ama) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
        1. AW: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe * Antwort, Teil 3 (ama) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
          1. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/th_up.gif"> AW: Brief für Ama und ähnliche Schlauköpfe * Antwort, Teil 3 (Gast) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
            1. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/feedback.gif"> gegen selbsternannte Apostel (Gast) 12.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
          2. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/frage.gif"> nur Schlauköpfe (Gast) 05.03.2000
            1. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/note.gif"> AW: nur Schlauköpfe (Peter - Hansen Volkmann) 06.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
              1. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/feedback.gif"> Boomerang? (Gast) 07.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
                1. AW: Boomerang? (Gast) 07.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">
                  1. < img src="http://www.medizin-forum.de/images/sad.gif"> AW: Boomerang!!!! (Gast) 08.03.2000 < img src="http://www.medizin-forum.de/images/new3.gif">

            [Antworten] | [Übersicht] | [Hilfe] | [Netiquette] | [Paßwort vergessen?] | [Zurück] | [Vor]

            Bitte beachten Sie über 100 weitere medizinische Newsgroups, die einfach mit Ihrem Browser gelesen werden können.

            © 1999 Deutsches Medizin Forum
            Dunkerstraße 6
            61231 Bad Nauheim
            Tel. 06032/6904
            Fax. 06032/921104
            E-Mail



            *

            [ zur Einleitung der Dokumentation ]
            [ zum Katalog der Dokumentation ]


            hier geht's weiter !
            [ Das Amalgam-Zentrum ]


            Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
            Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2000 Deutsches Medizin-Forum
            Copyright Dokumentation © 2000
            Aribert Deckers
            and
            Copyright Dokumentation © 2000
            Antares Real-Estate

            Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
            Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
            Aribert Deckers