Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi900.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Wanted, dead or alive

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Wanted, dead or alive
Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 23. Mai 2001 04:08           
Auszug aus

http://www.hallertau.net/~digitalis/homeop/impfungen.htm

[Zitatanfang]
Tetanus - Impfung:

Das Stoffwechselprodukt des Bakterium wird dem Körper gefährlich.

Aufenthalt: Erde und Pferdemist
Gefahr : Nur bei verunreinigten Wunden und Stichwunden die nicht bluten oder keine Suaerstoffzufuhr haben.
Schutz für ca. 10 Jahre.

Inhaltsstoffe
Bedeutung und Wirkung
Tetanuspromoltoxid
Eigentlicher Impfstoff, der Impfstoff besteht aus der 50 Fach tödlichen, durch Formol inaktivierte Toxinmenge
Alluminiumhydroxid als Adjuvans
Hilfsmittel und Träger; Allergien, Alzheimer
Natriumperfonat p-(äthyl-mercuri-thio)-benzol - sulfonsäaure (Natriumäthylquecksilberthiosalizylat)
schwer lösliche Quecksilberverbindung
Natriumsalz
Bei Kindern werden 30 Einheiten des Impfstoffes verabreicht, Erwachsene bekommen nur 4 Einheiten weil die Impfung bei Erwachsenen sehr heftige Reaktionen hervorruft.
Nach 2 Impfungen ist der Grenzwert an Quecksilber den ein erwachsener Mensch haben darf weit überschritten.


Gegenanzeigen:

Bei Milchschorf überhaupt nicht.
Allergien, Neurodermitis, Eiweißallergie!, Frühgeburten, Traumatische Geburten ( z. B. Kaiserschnitt)
Wenn Kinder in der Bauchlage schlafen.
Liebe pflegeleichte Kinder.
Weitere mögliche Nebenwirkungen laut Beipackzettel:
Ausschläge, Magersucht, Erbrechen, Anämie, Kälte des Körpers, Lähmungen, Enzephalitis, Allergien, Gehirnerkrankungen und so weiter.
Nicht im Beipackzettel stehen:
Bei Kindern beobachtet man oft Aggressionen und Wutausbrüche.
Bei Erwachsenen zeitweise die Unfähigkeit kriminelle Tendenzen in den Griff zu bekommen . Dabei sind die Menschen ansonsten unauffällig.
Verdacht Parkinson hervorzurufen.
Krampfneigung und Epilepsie.
Blutvergiftungen nach scheinbar harmlosen Verletzungen. ( Beispiel Blasen an den Füßen.)
Plötzliche Todesfälle nach einer Impfung.
Bei Naturvölkern gibt es kein Tetanusproblem. Erst wenn die Zivilisation sich durchsetzt sterben viele an Tetanus.
Eine recht neue „Deutsche Studie" in der ca. 900 Kinder auf einen Tetanusschutz ( Titertest ) untersucht wurden ergab, daß 98 % der Kinder einen Schutz hatten.
Es waren aber nur 40% geimpft.
Vor einer Impfung kann man immer den Titerwert messen lassen und damit sehen ob eine Impfung überhaupt notwendig ist.


erstellt 16. 06. 99 nach einem Vortrag von Ravi Roy
[Zitatende]

"Nicht impfen gegen Tetanus bei Bauchlage."

"Nicht impfen liebe, pflegeleichte Kinder."

Damit wir uns recht verstehen: Es gibt Hebammen, die das den Eltern erzählen!

Ich setze einen Dollar.

RR
--
Ansonsten werden Sie mir sicherlich gestatten, Sie in Zukunft verlogenes,
Arschloch zu nennen , gell?
(Brigitte Rondholz, die designierte "Nachfolgerin" von Franz Konz, die mit
falschen Zahlen für einen Verhütungscomputer warb, in d.a.n.)

O^O
Mitglied
erstellt am: 26. Mai 2001 21:22     Sehen Sie sich das Profil von O^O an!   Senden Sie O^O eine eMail!     
@ Renate Ratlos :
Hier finden Sie Rat => http://www.buddhismus-deutschland.de/schulen-set.html

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers