Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi863.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Das Ende naht! Anschläge gegen das Leben! Rette sich wer kann!

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Das Ende naht! Anschläge gegen das Leben! Rette sich wer kann!
Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 14. Mai 2001 21:13           
http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/5200.htm

[Zitatanfang]
Macht der DOTWIN die Nipkow'sche Scheibe zur Strahlenkanone?

[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Dr.H.G.Vogelsang am 14. Mai 2001 13:11:03:
Die spiralige Nipkow-Scheibe zerlegt das Bild in Einzelpunkte und ist damit Voraussezung jeder Fernsehübertragung jedenfalls nach klassischer Technik. Der DOTWIN könnte aus dem über den Bildschirm verteilten Bild scharfe Blitze herausschneiden und so ein Teil des Bevölkerungsreduktionsprogramms sein. Erst kürzlich meldete die ärztliche Fachpresse: mit weiterem Geburtenrückgang ist zu rechnen.
Ich hole Euch gleich aus dem Archiv jüngste Beispiele von Anschlägen gegen das Leben.
Heinz Gerhard.
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]

http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/5202.htm

[Zitatanfang]
Nachricht zum Dotwin - eben eingelangt
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Dr.H.G.Vogelsang am 14. Mai 2001 18:17:17:
Das GESELLSCHAFTS.NET startet sein erstes Forum zu folgenden Thema:
Vorsicht vor den Dotwins!
(Der Originaltext ist von VirtualX unter http://www.vxnet.de/dotwins.php3)
Wir möchten Ihre Meinung hierzu, gehen Sie also auf http://www.gesellschafts.net
und hinterlassen Sie Ihre Meinung dort!
Infos zum ABMELDEN finden Sie am ENDE dieser Mail!
Bitte lest den folgenden Text aufmerksam und bis zum Ende durch! Er enthält wichtige Informationen darüber, wie wir wieder
von zwielichtigen Konzernen und korrupten Politikern zum Narren gehalten werden. Wenn Sie Zugang zu einem öffentlichen
Kommunikationsmedium haben, veröffentlichen Sie diesen Artikel ungekürzt, nur eine möglichst schnelle Aufklärung der
Bevölkerung kann Schlimmeres verhindern. Seit einigen Tagen sind in ganz Deutschland die sogenannten Dotwins im Umlauf.
Die von Pro Sieben, T-D1, McDonald's, Deutsche Bank 24, der BILD-Zeitung und Shell beworbenen Werbeartikel werden
unter dem Deckmantel eines Gewinnspiels kostenlos abgegeben. Zur Teilnahme wird der Benutzer aufgefordert, den Dotwin
während einer bestimmten Sendung an die Oberfläche seines Fernsehbildschirms zu kleben. Durch das Licht aus der
Bildröhre wird ein elektronischer Chip im Innern des Dotwins aktiviert, der von diesem Augenblick bis zum Ende der
Sendung Unmengen von Informationen sammelt. Gesteuert!
wird der Dotwin von einem CC128-A4 Controller, entwickelt von der Siemens-Tochter Infineon im Auftrag der
niederländischen Fernseh-Forschungs-Gruppe tv miles international, die sich auf professionelles Kundenprofiling spezialisiert
hat. Der Chip ist eine kostengünstiger Nachbau des i440-128, einem amerikanischen Fabrikat, das laut Polizeiangaben von
Industriespionen eingesetzt wird. Da der i440-128 in Europa verboten ist, und aus den erwähnten Kostengründen ist die
Dotwin Kampagne vermutlich auf den CC128-A4 ausgewichen. Die Stromversorgung wird über sechs Kollektorflächen auf
der Unterseite des Dotwins sicher gestellt. Jede der Flächen hat zwei Belichtungs-Öffnungen in der Papphülle. Durch die
Energieunterschiede zwischen den beiden Öffnungen wird das Steuersignal für den Controller auswertbar. Auftreffendes rotes
Licht wird in elektrische Ladung umgewandelt, der Großteil dient dazu, den Controller zu betreiben, über die Wellensignatur
wird der Controller angesteuert. Dadurc!
h, dass die komplette Software nicht auf dem Chip gespeichert wird, sondern zur Laufzeit durch das Fernsehsignal eingespielt
wird stehen die kompletten 128 Kilobyte Speicher des CC128-A4 für die Kundendaten zur Verfügung. Dass nur Pro Sieben
solche Signale einspeist ist nicht korrekt, tatsächlich wird das Signal durch die deutsche Telekom, die sich durch ihre Tochter
T-D1 an der Unternehmung beteiligt direkt in den Satelliten und Kabelnetzen generiert. Umschalter werden also ebenso
abgehört. Gespeichert wird eine digitale Bildröhrensignatur, aus der man technisch das Modell des Fernsehgerätes ableiten
kann. Die Membran auf der Oberseite ist nicht nur eine Schutzabdeckung, sondern ist an drei Stellen mit einem DA-Wandler
verbunden. Dadurch wird theoretisch eine Audio-Aufzeichung möglich, was aber aufgrund des geringen Speichers
unwahrscheinlich ist. Wahrscheinlicher ist es, dass anhand der Stimmprofile gespeichert wird, wie viele Personen sich zu
welcher Zeit vor dem Fernsehger!
ät befunden haben. Besonders schnell zu spüren bekommen Schwarzseher diesen Lauschangriff. Die Adressen der
Teilnehmer werden komplett an die GEZ abgetreten, wo ein Abgleich mit der vorhandenen Datenbank erfolgt. Betroffene
erhalten schon vier Tage nach dem Absenden des Dotwins amtlichen Besuch. Von einer anderen Datenauswertung sind
jedoch alle betroffen: Nicht umsonst sind die aufgeführten Firmen Gesellschafter dieser Aktion, alle sind sie Marktführer oder
gehören zu einem marktbeherrschenden Konzern. Die Computer die die Kundendaten mit den Dotwin Daten zusammen
auswerten wissen vielleicht bald mehr über uns, als wir selbst. Wenn dieser Versuch erfolgreich ist, werden wir wohl bald
einer ganzen Schwemme von Lausch-Werbegeschenken ausgesetzt sein. Darum rufen wir hiermit zum Boykott der
Dotwin-Aktion auf! Wir müssen die Augen offen halten, denn während die Konzerne mehr und mehr über uns wissen,
erhalten wir immer weniger Informationen über deren Geschäfte.
Irgendetwas ist faul in diesem Land!
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
GESELLSCHAFTS.NET
Im Hopfengarten 2
D-65812 Bad Soden am Taunus
Mobil:0170-8331460
Telefon: 06196-644849
Telefax: 06196-644847
============================================
Geheime Insider Informationen
http://www.gfh-sa.com/publicaciones
=============================================
---
Ausgehende Mail ist zertifiziert virenfrei.
Überprüft durch AVG Antivirus System (http://www.grisoft.com/de).
Version: 6.0.251 / Virendatenbank: 124 - Erstellungsdatum: 26.04.01
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]

Ich habe das dumpfe Gefühl, der Herr Vogelsang meint das ernst.

Was ist der noch von Beruf?

Arzt.

Das erklärt alles...

RR
--
I decided to use the brick wall autoLART but unluckily his ISP was
smarter than I'd bargained for. But (*gGodHandle)->doDamn(it) they
shouldn't let people like him anywhere NEAR web sites. Or computers. Or
anything electric. (Arthur van der Herg in a.s.r.)

Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 14. Mai 2001 22:09           
http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/5164.htm

[Zitatanfang]
Trägt Scharping einen Stimoceiver?
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Dr.H.G.Vogelsang am 07. Mai 2001 22:01:10:
An der rechten Stirn von Herrn Scharping fällt seit einiger Zeit eine flachrunde Erhebung auf. Wäre das, wie es hieß, ein Knutschfleck, ich meine, ein Quetschfleck - also, Ihr wißt schon, wäre er damit vor einigen Wochen irgendwo angeeckt, müßte das Ding inzwischen schon kleiner sein, wenn er keine verzögerte Wundheilung hat. Aber dann hätte er ja nicht Verteidigungsminister werden können.
Ist es aber ein Stimoceiver, kann er nach jeder Veränderung der Verteidigungslage weltweit, sei es ein erschossener Palästinenser oder ein brennendes Schiff, das vielleicht uranhaltige Munition geladen hat, online mit dem richtigen Kommentar gespeist werden. Ja, wäre er krank oder gestorben, könnte seine Computeranimation weiterhin haarscharf zur Lage sprechen.
Früher nannte man das Teleprompter - ein Bildschirm, dem Fernsehzuschauer un-, dem Fernsehakteur aber sichtbar, wovon er/sie seine/ihre Rede ablas (in der Schweiz verboten, sie wollen weiterhin keine Frauen in der Politik). So konnten Analphabeten staatstragende Reden halten.
Heute aber könnte, mit dem Stimoceiver, auch das Schaf Dolly zur Lage der Nation sprechen.
Immer daran denken: was machbar ist, wird auch gemacht.
Heinz Gerhard.
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]

Wenn ich mir die Reden in Berlin ansehe, kommt es mir vor, als etwas kaputt wäre.

Muß eine Überreichweite des Senders zu Dolly sein.

RR
--
There are more things between anode and kathode than your philosophy dreamt of.
(Feynman?)

Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 17. Mai 2001 12:10           
http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/5207.htm

[Zitatanfang]
Schluß mit Geheimen Wahlen - nur die namentliche Abstimmung kann uns noch retten
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Dr.H.G.Vogelsang am 15. Mai 2001 11:02:25:
Niemals haben die Italiener Berlusconi gewählt - dessen Kapitalverbrechen einschließende
Kriminalakte ist in Italien besser bekannt als bei uns.
Bitte denkt über diesen Ausweg nach:
Wir gründen eine Partei für den Volksentscheid (VP) mit namentlicher Abstimmung. Sonst
wird die Infiltration unabwendbar weitergehen.
Kopie eines Schreibens an die FAZ v. 15.05.01
Berlusconi (per lucem = Luzifer)
In Südeuropa und im strategisch wichtigen Alpengürtel ist nun eine Mörderbande etabliert
mit dem Neo-Nazi Haider und
Berlusconi, Mitglied der Mörderloge P2, die die Vatikan-Bank ausraubte, aktenkundig einen
Mann unter der Black Friars
Bridge in London erhängte und nach erdrückenden Indizien Papst Johannes Paul I umbrachte.
Niemals waren die
Italiener mehrheitlich so dumm, Berlusconi zu wählen - das war Wahlbetrug, wie alle
angeblich demokratischen Wahlen
unkontrollierbar sind, solange nicht die WählerInnen unter ihrem dokumentierten Namen die
Stimme abgeben.
Veröffentlichen Sie ein Lebensbild Berlusconi's - aber nicht, indem Sie wie bei George
Soros das Negative
herausschneiden. Soros spendet mehrstellige Millionenbeträge für
Drogenbekämpfungsprogramme und ebenso viele
Millionen, um die Drogenverbreitung zu fördern. Quelle: "Deutsche Vereinigung gegen
politischen Mißbrauch der
Psychiatrie e.V.", Ritter v. Baeyer Gesellschaft, email: treupsy@aol.com, Sekretariat
Dr.F.Weinberger,Maximilianstr.6/II, D-82319 Starnberg.
Wir haben die jahrzehntelangen Vorwürfe gegen unsere Vorfahren im Ohr, sie hätten Hitler
durch Schweigen ermöglicht.
Klären Sie über Berlusconi auf!
Ausrottung von 4 - 5 Milliarden Menschen gefordert
Daß Markl für die nächsten Jahrhunderte spricht, kann nicht beruhigen. Es handelt sich um
einen "Weichmacher"-
Beitrag, wie er auch für den Aufstieg Hitler's typisch war. Markls Begründung, man müsse
den Bakterien die Nährböden
entziehen, wird bis heute von den NS-Massenmördern wie dem KZ-Arzt Münch vorgebracht.
Auch der, 87-jährig,
plauderte vor kurzem noch bei Kaffee und Kuchen, die Verbrennung der Juden sei die beste
Vorbeugung vor Seuchen
gewesen, und selbstverständlich habe er kein schlechtes Gewissen, dazu seinen
gewissenhaften Beitrag geleistetet zu
haben.
Daß der Krebs der Ethik bereits tief in die EU vorgedrungen ist, zeigt die
EU-Grundrechte-Charta, die nur noch ein
Recht für alle Menschen kennt, die Würde (Art. 1). Das Recht auf Leben (Art.2) und alle
anderen hat nur noch die
Nomenklatura, hier Personen geheißen. Was das heißt, wissen wir von Peter SINGER: "Wer
eine Person tötet,
durchkreuzt deren Pläne für die Zukunft. Wer eine Schnecke oder ein neugeborenes Kind
tötet, durchkreuzt keine Pläne,
weil diese keine haben, also ist das belanglos."
Salzburger Nachrichten v. 10. Jan. 2001
SINKFLUG
Zwei Milliarden sind genug: Die Zahl der Menschen sollte nach
Ansicht des Präsidenten der
Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Hubert Markl, weltweit drastisch
zurückgehen.
"Wir sollten es schaffen, die Weltbevölkerung in den nächsten
Jahrhunderten wieder auf ein bis
zwei Milliarden Menschen absinken zu lassen", meinte Markl in einem
Interview mit der
"Frankfurter Rundschau" (Dienstag). In der ersten Ausgabe der neuen
wöchentlichen Beilage
"Mensch-Technik-Umwelt" sagte Markl, er hoffe auf eine "sanfte
Landung der überhitzten
Populationskonjunktur der Menschheit in diesem Jahrhundert".
"Demnächst zehn Milliarden Menschen stellen ein gigantisches
Nahrungsreservoire für
gefährliche Mikroben und andere Kleinstlebewesen dar", betonte er.
Die Menschheit müsste
gegen immer neu entstehende Krankheitserreger kämpfen. Allein das
Abfallproblem sei zu groß:
"Die Biosphäre könnte eine auf dem Niveau von Amerika oder Europa
konsumierende
Weltbevölkerung in dieser Größenordnung nicht aushalten."
Dass die Weltbevölkerung langfristig tatsächlich so stark absinkt,
hält der Biologe Markl keineswegs
für unrealistisch: "In 200 Jahren wird überall das eingetreten
sein, was heute in den hoch
entwickelten Ländern zu sehen ist. Viele Familien haben dort nur
noch ein Kind, viele gar
keines." d.W.
Kommentar: Professor Markl irrt fundamental und ist eine Fehlbesetzung für die
Max-Planck-Gesellschaft. Hier die
Tatsachen:
Lt. Positivszenario von F.A.O. und Weltbank können bereits heute fünfzig Milliarden
Menschen zugleich in
Würde und Wohlstand auf der Erde leben, Tendenz steigend wegen ständig wachsender
Produktivität.
Ein Mensch kostet erst etwas, wenn er nicht lebt. Denn die irdische Materie neigt zur
Zersetzung, insbesondere durch
Sauerstoff-Prozesse,
also Oxydationen. Dem wirkt das Leben entgegen, weil es an die Alkalität gebunden ist,beim
Menschen mit pH ~7,36.
Abtreibung und Euthanasie sind also kosmisch immer falsch. Wenn das finanztechnisch
anders aussieht, liegt ein
Fehler der Währungsdeckung vor.
Die Menschheit kann sich Ethik leisten
Hier eine Rechnung zum Raumbedarf, die von dem Ethik-Schutzbund "Ärzte für das Leben",
email u.a.
eva.seemanova@lfmotol.cuni.cz, Postadresse: "Ärzte für das .Leben e.V.", Perusastr.3,
D-80333 München, stammt
und offenbart, wie falsch das Weltbild vieler durch die Verknappungslüge geprägt ist:
Bitten Sie Ihren Gesprächspartner, sich vorzustellen, alle derzeit lebenden sechs
Milliarden Menschen würden nach
Texas umgesiedelt. Das sind knapp 700.000 km², etwa zweimal das vereinigte Deutschland.
Frage: Wird das eng? Viele
sagen: Ja.
Tatsächlich ergeben sich >100 m² pro Nase, lauter Bungalows, eine Fläche, die nur wenige
Einzelpersonen zum Wohnen
zur Verfügung haben. Wenn es zu eng wird, kann in die Höhe, Tiefe und quervernetzt gebaut
werden. Wir haben dann <
1% der Erdoberfläche belegt, vom Wasser, auf und in dem man auch leben kann, zu schweigen,
und erst recht vom
Weltall, dessen Besiedlung eine Frage der Zeit ist.
Übrigens beträgt die maximale Bevölkerungsdichte in Singapur in einigen Bezirken
20.000/km², und es geht dort
geordnet zu. In den Industrieländern sind wir größere Schlafzimmer gewohnt - aber
Jugendherbergen können ein tolles
Erlebnis sein. Wie sagten unsere Großmütter: "Es gehen viele geduldige Schafe in einen
Stall."
Also können wir ruhig schlafen bezüglich der Ressourcen -man nenne einen Bereich, den man
verknappen sieht, ohne
daß es Alternativen gäbe!,- nicht aber bezüglich der sich wieder mehrenden Zahl von
Geisteskranken der Art, die
Auschwitz verursachten.
Wir müssen das Paradox überwinden, am Wohlstand und der Überproduktion zu verarmen.
Die
Strukturwährung Öko-Mark
kann etwa bei Benzinpreiserhöhungen zum Ausgleich ausgegeben werden. Dafür kann man
Produkte und Leistungen mit ökologischem Mehrwert
kaufen, also etwa Gemüse, aber kein Fleisch, und gerade kein Benzin, sondern Fahrten mit
öffentlichen Verkehrsmitteln. Taxis für die Anfahrt können
jedoch mit Öko-Mark bezahlt werden. Auch Flugreisen mit Wasserstoff sind möglich, aber
nicht mit Kerosin. Nach dem ersten Stirnrunzeln wie bei
allem Ungewohnten wird man erkennen: das ist praktikabel, wenn man will.
Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94.
Email: Arzt111@t-online.de - Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle
Leydelstr..
ALLE KASSEN
Schwerpunkt: Behandlung von Krankheiten, die durch anderweitige Therapie nicht hinreichend
gebessert werden, mit Naturheilmitteln
einschl. Homöopathie, u.a. Reduzierung von Psychopharmaka mit Naturheilmitteln einschl.
Homöopathie, z.B. potenzierten Hirnarealen
wie Lobus temporalis bei akustischen Halluzinationen.
Die von ÄrztInnen angewandte Homöopathie wird auch nach den neuen Arzneimittelrichtlinien
von den gesetzlichen wie auch privaten
Krankenkassen bezahlt.
Behandlung erdweit, Erstkontakt telefonisch/schriftlich möglich.
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]

Real.

Keine Satire.

RR
--
Jasmuheeen leuchtet bestimmt schon im Dunkeln.
(Geroges)

Ross
unregistriert
erstellt am: 18. Mai 2001 12:35           
Keine Aufregung im Lande. Lt. den letzten Meldungen wird es im Jahre 2050 nur noch 37 Millionen Deutsche in Deutschland geben, vorrausgesetzt, es kommen keine Kriege und die grossen angekuendigten Seuchen fallen aus. Deutschland wird ein Raum ohne Volk!
Ohne Deutsches Volk, sodass wir Millionen anderen Menschen Platz machen koennen.

O^O
Mitglied
erstellt am: 26. Mai 2001 21:24     Sehen Sie sich das Profil von O^O an!   Senden Sie O^O eine eMail!     
@ Renate Ratlos :
Hier finden Sie Rat => http://www.buddhismus-deutschland.de/schulen-set.html

Heini
unregistriert
erstellt am: 27. Mai 2001 06:30           
Richtig am 30. Mai ist Weltuntergang Renate Ratlos. Sie sollten die Bevölkerung davor warnen...

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers