Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi781.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Budget, Richtgröße und Leitlinie

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Budget, Richtgröße und Leitlinie
Peter Rapp
Mitglied
erstellt am: 28. April 2001 20:02     Sehen Sie sich das Profil von Peter Rapp an!   Senden Sie Peter Rapp eine eMail!     
Das BMG arbeitet an Alternativen zum Arznei- und Heilmittelbudget, den "morbiditätsorientierten Verordnungsrichtgrößen für jede einzelne Praxis".
(http://www.aerztezeitung.de/docs/2001/04/24/075a0105.asp?cat=/politik/gesundheitsreform)

Daten zur Morbidität
- verlassen Krankenhäuser und Praxen in der kodierten Form des ICD10-SGBV.
- erreichen die KVen komplett, arzt- und patientenbezogen
- erreichen die Kassen inkomplett, auch inkomplett arzt- und patientenbezogen
Der ansich schon schlechte Code wurde vor nicht langer Zeit noch vereinfacht und ziemlich vergröbert.

Daten zu Verordnungen und ihren Kosten erreichen die Kassen
- weitgehend anonymisiert
- mit großer Zeitstreuung
und erst den DAWS und von ihnen abhängigen Instituten wird möglich und erlaubt sein, sie halbwegs präzise anonymisierten Ärzten, anonymisierten Patienten und ihrer Morbidität zuzuordnen.

Alle Daten werden mit der Fristigkeit "Quartal" bewegt und ausgewertet, die ja mit Krankheitsverläufen in keiner Weise korreliert. Ein Quartal ist für eine akute Erkrankung lang, für eine chronische Erkrankung kurz.

Ich habe so meine Zweifel, ob dabei etwas anderes herauskommen kann als ein riesiger trüber Zahlenbrei, aus dem sich wie bisher jeder Daten picken und Argumente klittern wird, wie es ihm gerade beliebt. Die resultierenden Prüforgien dürften teuer werden.

Und ich bin massiv dafür, diese schauderhafte ex-post-Prüferei mit der Zeit abzulösen durch eine ex-ante-leitlliniengestützte und meinetwegen auch gatekeeper-geführte Medizin.

PR

wbensch
unregistriert
erstellt am: 28. April 2001 21:34           
Nun auch die Bürokratie sichert sich die Arbeitsplätze! Soweit zu den Kontrollen und Kontrollitis. Bei den geringen Beträgen - vergleichsweise im Fallwert - der einzelnen Ärzte mutet dies Unterfangen sowieso als unsinnig an. Vermutlich wird man aber hochrechnen wie schon in den 80-ger Jahren im Rheinland als der ehemalige KVB-Vorsitzende Schorre dort politisch aktiv wurde. Der Einzelfall interessiert bei den Kontrollen nie, die Gesamtzahlen sind es, die sich durch Multiplikation mit Gesamtfallzahl und verstrichenen Quartalen sehr schnell "hoch"rechnen lassen!
Auch Leitlinien müssten auf Einhaltung kontrolliert werden. Wie soll man das organisieren? Warum nicht die Gelder in kleineren regionalen Einheiten verwalten oder Ärzte wie Beamte bezahlen, d.h. keine Einzelleistungsvergütung ... kein System wird perfekt sein. Der Kollektiv-regress, das darf man nicht vergessen, wurde nie exekutiert!

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers