Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi759.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Das Fernsehen als Wegbereiter des Schwachsinns

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Das Fernsehen als Wegbereiter des Schwachsinns
ama
unregistriert
erstellt am: 20. April 2001 20:47           
Ich höre, daß zur Zeit auf N3 eine Sendung über die Hausgeburt läuft.

Wie schön.

Wieviel Kinder werden aufgrund so einer Sendung sterben?

Natürlich, kein Kind stirbt jetzt und kein Kind stirbt, weil es die Sendung ansieht.

Aber wieviele Frauen werden durch solche Sendungen dazu verführt, ihre Plüschsofa- und Genußmentalität auszuleben und ihr Kind zuhause zur Welt bringen?

Wieviele Kinder werden dann sterben?

Man sollte eine Statistik führen zu Problemfällen: "WARUM sind die Leute auf den jweiligen Schwachsinn gekommen, der die Probleme verursacht hat bzw. eine ausreichend schnelle Problembeseitigung verhindert hat?"

Fernsehen setzt nicht nur Maßstäbe (über dieses Wort sollte man ERNSTHAFT nachdenken!) durch die gesellschaftlich zunehmende Akzeptanz von Gewalt.

Fernsehen setzt auch Maßstäbe durch seine Verbreitung von Schwachsinn.

Fernsehen prägt.

Es heißt immer, die Familie und das Familienleben würden Kinder prägen.

Und Erwachsene!?

ama
http://www.netzgegengewalt.de
(über Parteireklame und Gewalt)

Anna
unregistriert
erstellt am: 22. April 2001 15:51           
Sie haben gehört, dass beim NDR eine Sendung über Hausgeburten läuft. Schließe ich richtig daraus, Sie haben sie nicht gesehen? Ich auch nicht, aber ich unterstelle meinen Kollegen beim NDR erst einmal, dass sie gut recherchieren, dass heißt, dass sie auch Kritiker zu Wort kommen lassen. Sollte es sich nicht um einen allgemeinen Bericht über Hausgeburten sondern um eine Reportage über eine einzelnen Hausgeburt handeln, halte ich auch dieses für völlig zuläßig, denn hier wird ein Ereignis dokumentiert und keine Wertung vorgenommen. Und der Zuschauer hat ja hoffentlich noch eine eigene Meinung. Für viel gefährlicher als das Fernsehen (das übrigens auch einen Aus-Knopf hat) halte ich dagegen das Internet bei der Verbreitung nicht nur völlig hirnrissiger sondern wirklich gefährlicher Meinungen und angeblicher wissenschaftlicher Erkenntnisse (siehe Impfdebatte, Aids-Kritiker u.s.w.).

Gruß Anna

ama
unregistriert
erstellt am: 22. April 2001 16:55           
>Anna
>unregistriert
>erstellt am: 22. April 2001 15:51           
>Sie haben gehört, dass beim NDR eine
>Sendung über Hausgeburten läuft. Schließe
>ich richtig daraus, Sie haben sie nicht
>gesehen?

Ich habe den Fernseher gehört. :-)


>Ich auch nicht, aber ich unterstelle meinen
>Kollegen beim NDR erst einmal, dass sie gut
>recherchieren, dass heißt, dass sie auch
>Kritiker zu Wort kommen lassen.

Davon war nichts zu vernehmen. Dafür hatte die Hebamme umso mehr das Wort...


>Sollte es sich nicht um einen allgemeinen
>Bericht über Hausgeburten sondern um eine
>Reportage über eine einzelnen Hausgeburt
>handeln, halte ich auch dieses für völlig
>zuläßig, denn hier wird ein Ereignis
>dokumentiert und keine Wertung vorgenommen.

Es ging um die Arbeit von Hebammen.


>Und der Zuschauer hat ja hoffentlich noch
>eine eigene Meinung.

Was wollen Sie damit sagen?

Sie übersehen, daß der Zuschauer durch das Fernsehen geprägt wird. Das hatte ich in meinem ersten Beitrag doch explizit geäußert.


>Für viel gefährlicher als das Fernsehen
>(das übrigens auch einen Aus-Knopf hat)

Der Aus-Knopf MEINES Geräts verhindert nicht, daß es genug Ahnungslose gibt, die sich an IHREN Fernsehern die Sendung ansehen und glauben, was dort gezeigt wird. Denn die haben keine Ahnung! Woher denn auch!?


>halte ich dagegen das Internet bei der
>Verbreitung nicht nur völlig hirnrissiger
>sondern wirklich gefährlicher Meinungen und
>angeblicher wissenschaftlicher Erkenntnisse
>(siehe Impfdebatte, Aids-Kritiker u.s.w.).

Was im Fernsehen verbreitet wird, ist zum Teil auch nicht besser. Wenn Sie Sendungen wie die mit dem Pastor Fliege nehmen, die stinken doch zum Himmel. Wie war das denn mit der katholen Margarete Schreinemakers? Die hat doch einigen Schwachsinn salonfähig gemacht durch die Übertreagung in die Wohnzimmer.


>Gruß Anna

Gruß

ama
http://www.blackwell-synergy.com/Journals/default.asp
(Bildung tut not!)

Manuel
unregistriert
erstellt am: 23. April 2001 10:34           
An Anna

Warnung!
Es ist müsig sich mit "ama" auf eine Diskussion einzulassen, "ama" kann nicht diskutieren, sie lauert in alllen Foren um ihr missliebige Meinungen und die Personen niederzumachen und zu beleidigen.
"ama" ist im alleineigen Besitz der Wahrheit. So verhalten sich nur Psychopathen
beachtet man sie laufen sie zur vollen Form auf.
Ich bezweifle dass "ama" auch nur irgendetwas mit Medizin zu tun hat(hoffentlich)!!!!!

Wenn doch, so stellt sie mit dieser Einstellung eine ernste Gefahr für Patienten dar.

Also ignore "ama"

Grus
Michael

ama
unregistriert
erstellt am: 23. April 2001 10:57           
>Manuel
>unregistriert
>erstellt am: 23. April 2001 10:34

Manuel, das merken wir uns mal.
  
>An Anna
>Warnung!

Oh, wie gefährlich.


>Es ist müsig sich mit "ama" auf eine
>Diskussion einzulassen, "ama" kann nicht
>diskutieren, sie lauert in alllen Foren um
>ihr missliebige Meinungen und die Personen
>niederzumachen und zu beleidigen.
>"ama" ist im alleineigen Besitz der
>Wahrheit. So verhalten sich nur
>Psychopathen beachtet man sie laufen sie
>zur vollen Form auf.
>
>Ich bezweifle dass "ama" auch nur
>irgendetwas mit Medizin zu tun
>hat(hoffentlich)!!!!!
>Wenn doch, so stellt sie mit dieser
>Einstellung eine ernste Gefahr für
>Patienten dar.
>Also ignore "ama"
>Grus
>Michael

Und jetzt Michael. In anderen Beiträgen Margot. Aber immer der gleiche Tenor. Und immer ohne echte Inhalte. Dafür Beleidigungen, Beleidigungen, Beleidigungen.

Deutlich zu sehen ist auch etwas anderes, bitte auf die Uhrzeit achten:

Das Fernsehen als Wegbereiter des Schwachsinns 23. April 2001 10:34
Sterben zuhause 23. April 2001 10:17
Hollandisches Gesetz zur 23. April 2001 10:03
Die Aloe vera L. als 23. April 2001 09:46

Im Abstand von 17, 14, 17 Minuten 4 Beiträge, unterschrieben mit:

Michael Peuser
Margot
Margot
Manuel/Michael

Na, wenn das kein Zufall ist, Herr Peuser.

Bitte gehen Sie doch woanders spielen.

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_volk.htm
(über Parallelen)

Margot
unregistriert
erstellt am: 23. April 2001 11:01           
An Ama,

an Ihrem letzten Eintrag sieht man deutlich dass Sie unter Verfolgungswahn leiden.


Margot

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers