Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi752.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Auch hier könnten Kosten gespart werden, VERITAS

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Auch hier könnten Kosten gespart werden, VERITAS
Seitz
Mitglied
erstellt am: 19. April 2001 18:29     Sehen Sie sich das Profil von Seitz an!   Senden Sie Seitz eine eMail!     
Ärzte Zeitung, 17.04.2001
Sind Millionenbeträge zu Unrecht erstattet worden?
Bundesversicherungsamt überprüft Krankenkassen
BERLIN (rv/br). Die gesetzlichen Krankenkassen haben nach Berechnungen des Bundesversicherungsamtes (BVA) 1999 wahrscheinlich 538 Millionen DM für nicht anerkannte neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB) erstattet. Grundlage ist eine bundesweite Schwerpunktprüfung der Prüfdienste des Bundes und der Länder.
Die Prüfer haben im vergangenen Jahr bei allen Kassenarten eine Stichprobe von zirka 80 000 NUB-Belegen unter die Lupe genommen. Darin waren laut BVA 59 000 Kostenerstattungen für zu Unrecht übernommene NUB-Leistungen enthalten. Das Gesamtvolumen der überprüften Aufwendungen habe knapp 48 Millionen DM betragen, die rechtswidrig erstatteten Beträge beziffert das Amt auf etwa 30,5 Millionen DM. Dies entsprach einer Fehlerquote von knapp 64 Prozent. Die Hochrechnung dieser Stichprobe auf die gesamte GKV ergibt die Summe von 538 Millionen DM, die rechtswidrig erstattet worden sind.
Als rechtswidrig haben die Prüfdienste dabei die Kostenübernahme für solche Behandlungsmethoden eingestuft, die der Bundesausschuß der Ärzte und Krankenkassen noch nicht als zweckmäßig anerkannt hat und die nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) deshalb von der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschlossen sind. Dazu gehörten unter anderem Akupunktur, Balneo-Phototherapie und Hyperbare Sauerstoffbehandlung. Den größten Anteil der Beanstandungen betraf die Akupunktur mit 88 Prozent aller geprüften Fälle und 71 Prozent der Ausgaben.
Zwar gesteht das BVA zu, daß die erhobenen Stichprobe nicht repräsentativ sei, dennoch lasse das geprüfte Volumen eine verläßliche bundesweite Aussage
zu.

Kommentar:
fast eine halbe Milliarde,
Ärzte, die unwirtschaftliche Leistungen erbringen unterstellt man Betrug.

VERITAS
unregistriert
erstellt am: 20. April 2001 13:57           
Gut Seitz, Sie passen auf ...

Um welchen %-Betrag könnte der Kassenbeitrag nach Ihrers Schätzung gesenkt werden?

Weiter so!

VERITAS

Seitz
Mitglied
erstellt am: 20. April 2001 17:56     Sehen Sie sich das Profil von Seitz an!   Senden Sie Seitz eine eMail!     
Ich habe aufgepaßt siehe Beitrag: Die Politik greift schon wieder in die Taschen der Versicherten.

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers