Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi735-3.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Cannabislegalisierung (Seite 3)

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3  nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Cannabislegalisierung
Milch...
unregistriert
erstellt am: 19. Mai 2001 09:17           
http://www.ariplex.com/ama/amadoc01.htm

Der Landarzt kommt aus dem Urlaub zurück und bespricht sich kurz mit seinem Vertreter. Wie von der Tarantel gestochen rennt er aus dem Zimmer zu seiner Frau und erklärt ihr ganz aufgebracht: "Uschi, wir sind ruiniert. Stell dir vor, der Trottel hat in drei Wochen meine sämtlichen Patienten geheilt!"

=> Nun surfen alle mit einem " ama " im Internet, wo sie richtig krank werden !

=> Wir müssen unser ganzes Geld "investieren", sonst kommen alle auf den Friedhof und wir auch !!

=> Hätte ich doch bloß nie Urlaub gemacht !!!

bubi
unregistriert
erstellt am: 19. Mai 2001 12:57           
@maria vera:
cannabis macht süchtig. wer sagt dass eine legalisierung etwas bringt ist krank im hirn. dadurch würde vielleicht eine kriminalisierung gemindert aber woher wollen sie eigentlich das ganze gras hernehmen??? ein haschkonsument flüchtet immer wieder in seine "welt" um von dem stress und den herausforderungen zu flüchten. je öfter er das tut desto größer erscheint ihm die aufgabe und desto weniger mut hat er um endlich damit an zu fangen. weil er dann wieder in seine "welt" flüchtet, entsteht ein teufelskreis! er ist vielleicht nicht psychisch abh aber trotzdem ist er immer wieder darauf angewiesen seinen stof zu kriegen. hasch als heilpflanze ist mir nicht bekannt.
bubi

mädi
unregistriert
erstellt am: 21. Mai 2001 11:27           
warum Bubi?

Vielleicht weil erwachsene Menschen das unausgegorene Geschwafel und die Kifferdebatte hier läppert? Ganz sicher sogar.

Und wenn hier jemand sagt es sei egal ob verboten oder erlaubt, er/sie bekommt immer was.Prima! Bin ich auch dafür, dann aber bitte jede Therapie die zwecks Sucht fällig wird aus eigener Tasche bezahlen!
Bei Drogentherapie sind das bis zu 130.000DM.

Mädi

Durban
unregistriert
erstellt am: 23. Mai 2001 19:57           
Künftig werde ich diesen Thread nicht weiter beachten. Ich sehe keinen Sinn mehr hier weiter zu diskutieren. Alles was ich noch zu lesen bekomme sind blinde Vorurteile und Fantasiegeschichten. Die Wissenschaft hat nun längst bewiesen, dass von Cannabis keine sonderlichen Gefahren für die Konsumenten ausgehen und es viel ungefährlicher als der legale Alkohol ist. Trotzdem scheint es mir so, als stellen sich so manche hier stur, nach dem Motto: Cannabis ist verboten, also ist es gefährlich.

Unter Jugendlichen ist es keine Besonderheit, einen Joint zu rauchen. Es ist normal, genauso normal, wie eine Flasche Bier zu trinken. Kommt da nun eine Generation von drogensüchtigen Schwerverbrechern auf uns zu? Oder werden diese Jugendlichen zu unrecht kriminalisiert? Ich denke die Gesetze müssen angepasst werden, weil sie nicht den Tatsachen entsprechen und schon gar nicht der Realität.

Ich habe jetzt immer wieder versucht mit sachlichen Argumenten klar zu machen, dass Cannabis legalisiert werden muß. Von den Cannabis-Gegnern konnte ich allerdings kein einziges Argument lesen, das für ein Verbot sprechen würde.

Ich meine, sehen Sie sich nur die Beiträge von Behrmann an: auf ernst gemeinte, sachliche Argumente bekommt man ein paar Zeilen zurück, die vor Vorurteilen, Subjektivität und längst widerlegten Lügengeschichten nur so strotzen. Behrmann denkt wahrscheinlich, er könne mit ein paar Worten seine vermeintliche Überlegenheit zeigen und wirft mit Pauschalierungen nur so um sich ("Wir brauchen keine zusätzliche legale Droge."). Was hat uns Behrmann bisher mitgeteilt? Na ja, er meinte nur, dass Kiffer ihr "Zeugs" rauchen sollen, aber den Rest mit der Legalisierung in Ruhe lassen sollen. Wie proffessionell! Außerdem macht nach Behrmann Hasch das Hirn so kaputt, dass man nicht einmal merkt, wenn schon ein Themenbereich in diesem Forum zu Cannabis existiert. Also bitte... Sind das die Argumente, die Befürworter einer Cannabis-Prohibition auf Lager haben!?

Und Sie, liebe(r) bubi, sollten sich über Cannabis besser informieren:
1. Cannabis macht nicht süchtig.
2. Sie verbreiten das Märchen des amotivationalen Syndroms.
3. "Hasch" ist keine Pflanze.
4. Cannabis ist ein hervorragendes Medikament.
...

Werten Sie, liebe Cannabis-Gegner, meinen Schritt wie Sie wollen, von mir aus als amotivationales Syndrom und Kiffer-Müdigkeit, und verbreiten Sie weiterhin die üblichen Lügen, die über Cannabis existieren. Schimpfen Sie aber nicht, dass in Deutschland keine Reformen durchführbar wären. Die Schuld dafür liegt oft an der sturen, uneinsichtigen, festgefahrenen Bevölkerung und nicht nur bei den Politikern.


Durban

ama
unregistriert
erstellt am: 23. Mai 2001 20:28           
>Durban
>unregistriert
>erstellt am: 23. Mai 2001 19:57           

>Ich sehe keinen Sinn mehr hier weiter zu
>diskutieren. Alles was ich noch zu lesen
>bekomme sind blinde Vorurteile und
>Fantasiegeschichten.

Sie kriegen hier nicht das zu lesen, was Sie lesen WOLLEN. Das ist der Punkt.


>Die Wissenschaft hat nun längst bewiesen,
>dass von Cannabis keine sonderlichen
>Gefahren für die Konsumenten ausgehen und
>es viel ungefährlicher als der legale
>Alkohol ist.

Nachdem Ihnen das Gegenteil beweisen wurde, gibt es zwei Mölglichkeiten: Entweder Sie sind nicht mehr in der Lage, die Wahrheit zu erkennen (falls Sie es jemals waren) oder Sie lügen.

In beiden Fällen haben Sie sich selbst aus der Diskussion katapultiert.

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_p0.htm
(über das, worüber diskutiert wird)

Sunny MC
unregistriert
erstellt am: 24. Mai 2001 16:13           
also leudz, ich als legalisierungsbefürworter kann euch dazu nur eins sagen: ich bin deshalb dafür, weil ich der meinung bin, das es in den niederlanden sehr viel gebracht hat! die drogenkriminalität sinkt, die leute steigen nicht automatisch auf "härtere" drogen um. ich war über 2 jahre kiffer. hab damit aufhören wollen und können! ich war NIE abhängig! wenn ich es gschafft hab, dann kann das jeder andere auch! nur weil 0,5 % der Leute die früher/immer noch Haschisch konsumieren/konsumierten zum heroin übergehen, heisst das nicht automatisch das jeder beim H endet! ich habe in meinem freundeskreis viele kiffer, aber auch einige leute die an der nadel hängen! ich kenn mich aus, mit haschisch genauso wie mit psychedelischen drogen! ich spreche aus erfahrung und wissen! ABER ich muss sagen: das ich mit dem kiffen damals anfing, hat nichts mit "problemen", oder "streß" oder irgendwas zu tun! ganz ehrlich: es war pure neugier! aber das ich deshalb mein leben aufgeben/ meinen mut verliere? nein, niemals! Bubi, das wirst du besatätigen können! ich hab NIE den mut verloren! im gegenteil! ich bin schülerin auf einem "elite-gymnasium". na was sagt ihnen das?

Sweed!
unregistriert
erstellt am: 24. Mai 2001 18:49           
Sunny, es bringt überhaupt nichts, wenn du den Leuten erzählst, dass du als "Ex-Kifferin" auf einem "Elite-Gymnasium" bist. Es ist unmöglich mit den meisten Cannabis Hasser zu diskutieren.

Alle, die dagegen sind, beneiden wahrscheinlich uns Kiffer, insofern, dass sie den Flash nicht kennen. Flash im Sinne von unserem Lebensgefühl: Tolerant, viel Respekt, Lebensfreude, Gefühle für die Natur. Verstehen unsere Ausgeglichenheit als Gleichgültigkeit. Unsere Weltoffenheit, völlig frei von sturem gerade Aussehen, als Drogenverblendung.

Ich freue mich auf die heranwachsende Jugend. Frei nach dem Motto: "Ich rauch mir einen schönen Joint und mein bester Freund macht sich ein kaltes Bier auf". Viele vermissen vielleicht einfach dieses Lebensgefühl, wie z.B. HipHop zu leben. Respekt ist alles in dieser Generation!! Und jeder der nicht versteht, was ich meine, hat in seinem Leben etwas verpasst - und zwar was es heißt zu leben!!!

Grüße Sweed!

Querarsch
unregistriert
erstellt am: 25. Mai 2001 07:24           
Ach jetzt verstehe ich endlich SUNNY warum Du so einen gequirlte Scheisse von Dir gibst!!!!!!!!!

Kiffer, na klar, bei dem vernebelten Hirn kann ja nix gescheites rauskommen Du Suchti.
Kiffer gehören aus dem Verkehr gezogen.


Querarsch aus vollster Überzeugung.

PS. SUNNY als Kiffer ist wirklich das LETZTE

Sunny MC
unregistriert
erstellt am: 25. Mai 2001 08:15           
also lieber QUERARSCH, ich muss sagen, sie tragen diesen namen zu recht! vielleicht wäre arschloch oder sowas noch passender, aber so ganz untertrieben ist QUERARSCH ja auch nicht!
sweed, danke für deine unterstützung! ich wollte den leuten damit klarmachen, das es kiffer in jeder schicht gibt, auch in der "elite", und das kiffer auch etwas auf die beine stellen können! kiffen darf nicht mir "verblöden" gleichgesetzt werden!!! jeder der noch NIE gekifft hat, der kann zum kiffen nichts sagen! ich sag ja, ich kenn die theorie und die praxis! ich hab mich über cannabis sativa informiert! das heisst nicht, ich hab ein buch darüber gelesen, das heisst, ich hab bücher gelesen, mit ärzten, heilpraktikern und so weiter geredet.Aber ich hab es eben auch selbst probiert! ich muss sagen, es ist ein geiler flash! es nicht zu probieren ist schade. jeder der es nicht probiert, verpasst meiner meinung nach was! ihr habt dieses thema gemacht um über cannabislegalisierung zu reden/diskutieren, doch ich sehe hier 2 personen die sich wirklich einsetzen, die darüber diskutieren! der rest nörgelt nur rum.ich bringe gründe FÜR die legalisierung, aber QUERARSCH hat nichtnal gründe für die nicht-legalisierung.
Na, QUERARSCH, checken sie es jetzt? ich als hiphop-head und überzeugter legalisierungsbefürter will nur sagen: LEGALIZE IT AND STAY STONED!!!

Dr. Matthias Solga
Mitglied
erstellt am: 25. Mai 2001 11:34     Sehen Sie sich das Profil von Dr. Matthias Solga an!   Senden Sie Dr. Matthias Solga eine eMail!     
Ja, Querarsch, hast völlig Recht. Treffen wir uns dann in der nächsten Eckkneipe und lassen uns mal so richtig vollaufen? Ist bloß Mist, daß der Ascher von den Kippen dauernd überläuft, passen die vielen leeren Gläser gar nicht mehr auf den Tisch! Alkoholsucht macht intolerant, Symptome sind ja reichlich zu erkennen, oder, Querarsch?

Was sagst du denn so zu Alkohol- und Nikotinsucht? Was zu den Weckaminen? Was zum Koffein? Bin ja sehr gespannt, ob hier alle Suchtmittel gleichermaßen angeprangert werden, oder nur die, an denen keine Steuern verdient werden können.

Querarsch
unregistriert
erstellt am: 25. Mai 2001 12:12           
Sehr geehrter Herr Dr. Solga,
danke für Ihren liebenswürdigen Kommentar über meine Person, man sieht doch gleich dass Sie ein gebildeter Mensch sind.
Aber wenn Sie sich schon einmischen möchte ich Ihnen sagen dass ich weder Alkohol trinke noch rauche und auch ansonsten gegen jede Droge bin.Ich habe meine ganz persönlichen Gründe dafür.
Ich wünsche Ihnen trotzdem ein schönes Wochenende.Vielleicht benutzen Sie es dazu ihre giten Manieren wiederzufinden.

Gruss
"Querarsch"

Sweed!
unregistriert
erstellt am: 25. Mai 2001 12:51           
An "Querarsch",

vielleicht sollten Sie einfach uns versuchen zu respektieren. Wir respektieren sie und ihre Einstellung keine Drogen zu nehmen. Also respektieren Sie auch uns und versuchen Sie nicht mit derart unqualifiezierten, subjektiven Kommentaren uns Kiffer zu diskriminieren. Danke.

Sweed! Man beachte - das grüne ist schon im Namen!

Dr. Matthias Solga
Mitglied
erstellt am: 25. Mai 2001 16:54     Sehen Sie sich das Profil von Dr. Matthias Solga an!   Senden Sie Dr. Matthias Solga eine eMail!     
Mit einem Arsch, ob quer oder längs, ist Kommunikation ja schon von der Grundlage her nur auf Fäkalniveau möglich, vielleicht doch mal den Nickname überdenken.

Es freut mich aber, daß Sie konsequent sind. Sie werden verstehen, wenn man gestern an Hunderten hilflos im Gras liegenden oder herumtaumelnden Gestalten vorbeigefahren ist, kommt einem die Diskussion um die Drogenlegalisierung ein wenig hanebüchen vor. Ich selbst sehe das genau so wie Sie, nehme selber keine der Drogen, ob legal oder nicht, bin aber für Gleichstellung, entweder alle Drogen mißachten oder alle zulassen. Grenze wäre bei mir da, wo Sucht entsteht oder es zu körperlichen oder seelischen Schäden kommt. Wenn man da alle Drogen auf den Tisch legt, müßten Alkohol und Zigaretten völlig gestrichen werden, die zählen nämlich zu den am Meisten schädigenden, die haben alle Nebenwirkungen, die denkbar sind. Und dann könnte man sich darüber unterhalten, welche Drogen evtl., womöglich steuerpflichtig, eingeführt werden. Oder man verbietet alle Drogen, dann aber konsequent, und muß Verhältnisse wie in der Prohibition gewärtigen. Halbe Sachen finde ich nicht gut.

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3 

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers