Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi690-2.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Ärzte haben immer recht ??? (Seite 2)

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3  nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ärzte haben immer recht ???
Udo Enchelmayer
Mitglied
erstellt am: 06. April 2001 16:53     Sehen Sie sich das Profil von Udo Enchelmayer an!   Senden Sie Udo Enchelmayer eine eMail!     
Hallo Herr Peters,
ich habe mich nicht zu Herrn Joswigs Thesen geäußert. Ich habe nur festgestellt, daß er wenigsten den Mut hat zu seinen Beiträgen zu stehen. Ob diese richtig oder falsch sind oder ob Herr Joswig ein Psychopath ist, dazu habe ich mich nicht geäußert.
Mich ärgert nur, daß es hier im Forum Teilnehmer gibt, die unter dem Deckmantel der Anonymität andere Personen angreifen und teilweise sogar beleidigen. Da zumindest einige dieser "Anonymen" Ärzte oder zumindest im medizinischen Bereich Tätige zu sein scheinen, schädigen sie damit in meinen Augen den gesamten Berufsstand.
Ich traue mich zu meiner Meinung zu stehen, wenn ich das nicht kann, dann lasse ich eben die Finger von der Tastatur.
Aus diesem Grund habe ich mich registriert und wer Lust hat kann auch eine meiner eMail- Adressen in meinem Profil finden.
MfG Udo Enchelmayer

x
unregistriert
erstellt am: 06. April 2001 17:06           
Udo Enchelmayer:

"Hallo Herr Peters,
ich habe mich nicht zu Herrn Joswigs Thesen geäußert. Ich habe nur festgestellt, daß er wenigsten den Mut hat zu seinen
Beiträgen zu stehen. Ob diese richtig oder falsch sind oder ob Herr Joswig ein Psychopath ist, dazu habe ich mich nicht
geäußert."

Um letzteres geht es aber!!!

"Mich ärgert nur, daß es hier im Forum Teilnehmer gibt, die unter dem Deckmantel der Anonymität andere Personen angreifen
und teilweise sogar beleidigen."

Es ist Ihnen also lieber, wenn jemand Sie mit Namen beleidigt? Ist Ihnen denn nicht klar, daß eine Beleidigung eine Beleidigung ist und eine falsche Tatsachenbehauptung eine falsche Tatsachenbehauptung?

"Da zumindest einige dieser "Anonymen" Ärzte oder zumindest im medizinischen Bereich Tätige zu sein scheinen, schädigen sie damit in meinen Augen den gesamten Berufsstand."

Quatsch!

"Ich traue mich zu meiner Meinung zu stehen, wenn ich das nicht kann, dann lasse ich eben die Finger von der Tastatur."

Ja und!?

"Aus diesem Grund habe ich mich registriert und wer Lust hat kann auch eine meiner eMail- Adressen in meinem Profil
finden."

Wenn Sie nicht fachlich informiert sind und sich nicht einmal fachlich informieren wollen, wer sollte dann wohl ein Interesse daran haben?

Es sind genau diese Figuren wie Sie, die mit Dreck um sich werfen, laut mit ihrem Namen herumposaunen, und sich dann über andere beschweren.

Lernen Sie erst einmal etwas über Medizin!

Udo Enchelmayer
Mitglied
erstellt am: 06. April 2001 19:08     Sehen Sie sich das Profil von Udo Enchelmayer an!   Senden Sie Udo Enchelmayer eine eMail!     
Hallo x,
wer liest Ihnen eigentlich aus dem Forum vor und schreibt für Sie, da Sie da offensichtlich nur ein Kreuz machen können ?

Behrmann,Kinderarzt
unregistriert
erstellt am: 06. April 2001 19:26           
Er will aber nichts mehr über Medizin lernen;er hat schon Buchwald gelesen.
Das wars dann.

Dünnbrettbohrer-Hobbymedizin ist ja soooo modern.Das ganze Internet ist voll davon.....

Udo Enchelmayer
Mitglied
erstellt am: 06. April 2001 19:33     Sehen Sie sich das Profil von Udo Enchelmayer an!   Senden Sie Udo Enchelmayer eine eMail!     
Dickbrettbohrer-Fachmedizin ist auch sehr interessant. Aber Ärzte haben ja immer recht sagte ich schon am Anfang.
Übrigens kennen Sie den : Komm ein Arzt ans Himmelstor. Sagt Petrus: "Lieferanten bitte durch den Hintereingang".

x
unregistriert
erstellt am: 06. April 2001 21:08           
Udo Enchelmayer:

"Hallo x,
wer liest Ihnen eigentlich aus dem Forum vor und schreibt für Sie, da Sie da offensichtlich nur ein Kreuz machen können ?"

Und für diese, Ihre geistige Blindleistung unterschreiben Sie mit vollem Namen?

Wenn Sie nichts zur Sache beizutragen haben, dann sollten Sie schweigen. Rumpöbeln kann hier jeder Trottel.

q.e.d.

Udo Enchelmayer
Mitglied
erstellt am: 06. April 2001 21:15     Sehen Sie sich das Profil von Udo Enchelmayer an!   Senden Sie Udo Enchelmayer eine eMail!     
Wenn Sie nichts zur Sache beizutragen haben, dann sollten Sie schweigen. Rumpöbeln kann hier jeder Trottel.

q.e.d.
Hallo x, Sie haben das bestens demonstriert. Und wie heißt es so schön ? "Getroffene Hunde bellen". Anscheinend habe ich einen Volltreffer gelandet.
ROTFL

Behrmann
unregistriert
erstellt am: 06. April 2001 22:27           
Enchelmayer;Ihre Versuche witzig zu sein,bedrücken mich.

Dirk Peters (D.P.)
unregistriert
erstellt am: 07. April 2001 12:58           
Also ich lege jetzt doch gesteigerten Wert auf die Feststellung, dass ich, ob unter Pseudonym oder unter vollem Namen gepostet, keinen der Diskussionsteilnehmer persönlich beleidigt habe. Vielleicht habe ich einigen aufgrund ihrer Äußerungen etwas schärfer geantwortet, aber ich glaube ich habe nicht die Grenze zur Beleidigung überschritten.

Der einzige Grund, aus dem ich anfangs unter Pseudonym gepostet habe, ist der, dass ich in einigen Threads auch auf meine Situation als chronisch Erkrankter eingegangen bin. Auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick nicht ganz einleuchtend ist, war es für mich einfacher, dies unter Pseudonym zu tun.

MfG

D.P.

Stiens
Mitglied
erstellt am: 08. April 2001 20:08     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
was haben eigentlich das letzte dutzend beiträge mit gesundheit zu tun ?

InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 09. April 2001 07:15     Sehen Sie sich das Profil von InfoDiJo an!   Senden Sie InfoDiJo eine eMail!     
Weitere Frage:

Was hat das ständige Verbreiten von verlogener Schulmedizinpropaganda durch die Herren Behrmann und Solga mit Medizin zu tun?????

Christian Joswig

ama
unregistriert
erstellt am: 09. April 2001 14:39           
>InfoDiJo alias Christian Joswig
>erstellt am: 09. April 2001 07:15
>  
>Was hat das ständige Verbreiten von
>verlogener Schulmedizinpropaganda durch die
>Herren Behrmann und Solga mit Medizin
>zu tun?????
>Christian Joswig

Was haben Ihre pathologischen und kriminellen Lügen in diesem Forum zu suchen, höchstgeschätzter Herr Christian Joswig?

Mehr als 50 Tote durch Hamers Wahnsinn sind Ihnen wohl nicht genug?

ama
http://www.bka.de
(immer eine gute Adresse)

InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 10. April 2001 08:55     Sehen Sie sich das Profil von InfoDiJo an!   Senden Sie InfoDiJo eine eMail!     
Wenn jeder Mensch, der durch die NEUE MEDIZIN geheilt wurde, nur einmal zuschlagen dürfte, würde das anonyme automatische Propagandagerät "ama" tausende Jahre lang Prügel bekommen!
Christian Joswig

ama
unregistriert
erstellt am: 10. April 2001 09:12           
>InfoDiJo alias Christian Joswig
>Mitglied
>erstellt am: 10. April 2001 08:55
>
>Wenn jeder Mensch, der durch die NEUE
>MEDIZIN geheilt wurde, nur einmal
>zuschlagen dürfte, würde das anonyme
>automatische Propagandagerät "ama" tausende
>Jahre lang Prügel bekommen!
>Christian Joswig

Da es keine Geheilten gibt, ist das völlig problemlos.

Aber etwas anderes ist weniger problemlos: Ihre Neigung zur Gewalttätigkeit, Herr Joswig. Sie behaupten doch, niemanden überzeugen zu wollen. Und jetzt drohen Sie mit Handgreiflichkeiten.

Ich danke für Ihr Geständnis.

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_josw.htm
(über die wundersamen Heilungen des Herrn Joswig)

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 17. April 2001 17:49     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Sehr geehrter Herr Enchelmayer,

es geht so:
Der Internist weiss alles und tut nichts.
Der Chirurg weiss nichts aber tut alles.
Und der Pathologe weiss und tut alles aber zu spät. :-)

Seriös:
Die Medizin ist eine zu ernste Sache, um sie den Ärzten allein zu überlassen :-)
Deshalb, wie in Verteidigungsministerium auch, ist der Minister immer ein Zivilist. :-) Ich hoffe weiterhin auf Ihre Beiträge.

Man muß die Ärzte insofern verstehen, dass sie ein Beruf haben, in dem Tun oder Lassen immer entweder helfen oder sofort Körperverletzung bedeuten. Aus dieser Spannung kommt wohl der manchmal rechthaberischer Ton. :-)
...... Dazu kommen die Übergriffe der Patienten auf die Ärzte: Von Handgreiflichkeiten bis zum Schußwaffengebrauch...
....... Andererseits könnte man von Ärzten mehr Sensibilität im Umgang mit Laien=Patienten auch im Internetforum erwarten. Ein Arzt ist hier indirekt weiterhin Arzt, er weiss mehr und könnte mehr Verständnis für Patienten zeigen - auch wenn es nicht um seine direkten Patienten geht.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 04. Mai 2001 19:01     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Es ist unvermeidlich, dass in Foren ab und zu Beleidigendes geschrieben wird - aus Überlegung oder aus Emotionen (Viele verbinden ihr Selbstwertgefühl s. stark mit dem eigenen Beitrag). Leider gibt es in Foren noch viele Reserven für einen Diskurs der Bürger.

Wir sollen aber wirklich vermeiden, andere der psychischen Krankheiten zu bezichtigen. Ich kenne z.B. Herrn Hammer o.a. nicht (er weiss wohl auch nicht, was über ihn hier geschrieben worden ist), aber ich bezweifle, ob er ein Psychopath ist.
...... Wie ich gehört habe, dient die Psychopathie oft als Ersatz-Diagnose - wenn man nicht weiss, was (und ob) man eigentlich diagnostiziert. Dieselbe Person kann in unterschiedlichen Kulturen als Psychopath diagnostiziert werden oder nicht. Im allgemeinen meint man wohl eine emotionale Behinderung.
...... Sollte jemand tatsächlich psychisch krank sein, dann sollte man über ihn
besonders sensibel reden (in Gesundheitsforum sowieso), weil es nicht dasselbe ist, wie wenn man sagen würde: "Jemand kann nicht als Pilot arbeiten, weil er (vorläufig?) kurzsichtig ist".
...... Psychische Krankheiten greifen die im Grundgesetzt geschützte Persönlichkeit eines Menschen direkt an und sind mit vielen gesellschaftlichen Vorurteilen verbunden. Man soll nie auf solche Art und Weise über Mitmenschen schreiben wie die zwei Beispiele von Oben:
"...verschonen Sie endlich alle Foren mit Ihrer Schwachsinnswerbung für den psychisch kranken Hamer."

"An einem Psychopathen, der Menschen in Lebensgefahr bringt?"

Ich kenne die Neue-Medizin nicht, selbst wenn sie tatsächlich nur schädlich sein sollte, so werden die Meinungsfreiheit und die Selbsthilfepflichten der Bürger mit Bezichtigungen einer psychischen Krankheit aufs Schlimmste mißbraucht.
...... Übriegends: Es ist eine beliebte Maßnahme der Diktatoren den Kritikern gegenüber.

ama
unregistriert
erstellt am: 04. Mai 2001 21:15           
>Piotr Kraczkowski
>Mitglied
>erstellt am: 04. Mai 2001 19:01

>Man soll nie auf solche Art und Weise über
>Mitmenschen schreiben wie die zwei
>Beispiele von Oben:
>"...verschonen Sie endlich alle Foren mit
>Ihrer Schwachsinnswerbung für den psychisch
>kranken Hamer."
>"An einem Psychopathen, der Menschen in
>Lebensgefahr bringt?"

Was haben Sie gegen die Wahrheit?


>Ich kenne die Neue-Medizin nicht,

Dann sollten Sie sich erst einmal darüber informieren, bevor Sie hier Leute verteidigen, die über Leichen gehen!

Lesen Sie

http://www.pilhar.com

Aber eines kann ich Ihnen gleich sagen: Sie werden einen sehr starken Magen dazu brauchen.


>selbst wenn sie tatsächlich nur schädlich
>sein sollte, so werden die Meinungsfreiheit
>und die Selbsthilfepflichten der Bürger mit
>Bezichtigungen einer psychischen Krankheit
>aufs Schlimmste mißbraucht.

Wenn jemand die Meinungsfreiheit mißbraucht, dann Hamer und Scientologen.


>...... Übriegends: Es ist eine beliebte
>Maßnahme der Diktatoren den Kritikern
>gegenüber.

Lesen Sie, wie Scientologen mit ihren Kritikern umgehen! Frau Ratlos hat ein paar Beispiele aus dem Usenet gebracht.

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_josw.htm
http://www.ariplex.com/ama/ama_hame.htm
(über Christian Joswig und Ryke Geerd Hamer)

Behrmann,KA
unregistriert
erstellt am: 04. Mai 2001 21:41           
In einem Sexual-Forum können Sie anonym bleiben.......aber warum hier?

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 05. Mai 2001 15:38     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
ama:
"Was haben Sie gegen die Wahrheit?"
Wenn Sie anonym auftreten, dann sagen Sie auch nicht die Wahrheit, aber Sie Lügen auch nicht. Wenn Sie Ihre Gegner nicht der psychischen Krankheit bezichtigen, dann Lügen Sie nicht. Wenn Sie ein Arzt des von Ihnen als psychisch krank denunzierten Menschen wären, dann würden Sie sich strafbar machen und gegen Ethik verstoßen. Die Tatsache, dass sie nicht ein Arzt von z.B. Herr Hammer sind, und ihn unter seiner Abwesenheit als psychisch kranken denunzieren, ändert hier nichts.

Dr. Behrmann:
Sie wissen doch, dass das Recht auf anonymen Diskurs der Bürger z.Z. noch unerläßlich ist. :-) Es kann sich nur damit erübrigen, dass niemand Angst hat, von ihm gebraucht zu machen. Soweit sind wir leider nicht.

Behrmann
unregistriert
erstellt am: 05. Mai 2001 17:44           
Hamer wurde nicht als psychisch krank denunziert,sondern ahand seiner"Werke" diagnostiziert.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 08. Mai 2001 20:09     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Dr. Behrmann
Man darf problemlos Werke kritisieren. Es ist unehrenhaft, verachtenswert, eine, selbst richtige (was ich bezweifle), Diagnose einer psychischen Krankheit zu verbreiten.

Man braucht wohl mehr als Werke, um eine psychische Krankheit zu diagnostizieren?

Klaus Vetter
unregistriert
erstellt am: 08. Mai 2001 21:42           
Piotr Kraczkowski:
"Man braucht wohl mehr als Werke, um eine psychische Krankheit zu diagnostizieren?"

Dürfen es ein paar Tote mehr sein ?

bubi
unregistriert
erstellt am: 08. Mai 2001 21:52           
genau! hier sehe ich mal wieder wie sie recht haben mr vetter. es gibt wirklich leute die es nicht verstehen. schade. dabei könnte man viel mehr bewirken. mein beileid an die die den weg zu licht noch nicht gefunden haben
bubi

Klaus Vetter
unregistriert
erstellt am: 08. Mai 2001 22:24           
Fiat Lux ? Bubi ?

Dirk Peters
unregistriert
erstellt am: 09. Mai 2001 11:02           
An Piotr K.,

dann sollten Sie sich mal die Ergüsse des Herrn Hamer auf den entsprechenden Webseiten anschauen. Besonders bezeichnend, wenn man es aushält sie zu lesen, ohne zu kotzen, sind seine antisemitischen Ausbrüche.

Allein diese Äußerungen von Hamer, mit denen er eine Weltverschwörung der Juden konstruiert, die seine Vernichtung (einschl. diverser Mordanschläge) zum Ziel haben soll, lassen selbst für einen Laien gewisse Rückschlüsse auf seinen Geisteszustand zu.

MfG

Dirk Peters

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3 

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers