Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi601.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Alkohol und Kosten

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Alkohol und Kosten
Willi
unregistriert
erstellt am: 27. Februar 2001 22:02           
Es ist mir unverständlich das Tag für Tag jede Menge Geld von den Krankenkassen ausgegeben wird um Leute die viel Geld für einen ordendlichen Rausch ausgeben konnten jedoch anschliessen auf Kosten aller Bürger (Krankenkasse)in das Krankenhaus transportier und dort gut gepflegt werden. Diese Kosten sollte bitteschön jeder selber tragen und nicht die Krankenkasse.

Krankenkassenmensch
unregistriert
erstellt am: 27. Februar 2001 23:53           
tja Willi, wär nicht schlecht, und dann aber auch gleich die zu fetten sind ja selber schuld wenn Sie sich vollstopfen, Skifahrer und Sportler natürlich auch warum soll ich als NO_Sports vertreter für die Beiträge bezahlen.Und noch weiter wer arbeit sucht findet eine deswegen Nieder mit dem Arbeitslosengeld..... endlos fortzuführen.

Denken Sie doch einmal nach was sie mit dem Beitrag auslösen würden......

Dr. Matthias Solga
Mitglied
erstellt am: 28. Februar 2001 00:03     Sehen Sie sich das Profil von Dr. Matthias Solga an!   Senden Sie Dr. Matthias Solga eine eMail!     
Ja, Krankenkassenmensch, wäre doch gar nicht schlecht! Für extrem Adipöse (das weiß ich aus eigener Erfahrung) werden schon längst nicht mehr alle Therapien bezahlt, damit sind die mit mehr als 50% Übergewicht gemeint! Wenn Gleichbehandlung, dann bei Anderen auch. Zumindest solte ein Konsens doch darüber bestehen, daß, wer sich im Freizeitbereich einem freiwilligen Risiko aussetzt, selbstverständlich für Schäden nicht die Allgemeinheit aufkommen lassen darf. Hier ist Ursache und Wirkung glasklar. Im Prinzip ist dies bei Rauchern und Säufern ebenfalls klar, wer raucht und säuft (also Alkohol in den Genuß übersteigenden Mengen konsumiert) sollte für die dadurch entstandenen Erkrankungen bis zu einem für ihn vertretbaren Anteil selber aufkommen. Problematisch hier ist nur, daß Einige auch an typischen Raucher- und Alkohol-Krankheiten erkranken, die nie geraucht oder getrunken haben, also ist dies hier lediglich ein Problem, die KAusalität zu beweisen. Und, Kassenmensch: vielleicht bei einem festen Posten noch nicht so recht bemerkt: bei der Arbeitslosigkeit ist das schon längst der Fall, wer eine Stelle nicht antreten will, obwohl er diese antreten könnte, bekommt weniger Arbeitslosengeld, bei mehrerern Arbeitsverweigerungen ist Ende. Dies trifft nicht, und das ist gerecht, wenn dieser Arbeitsplatz unzumutbar ist.

Willi
unregistriert
erstellt am: 01. März 2001 17:56           
Lieber Krankenkassenmensch !
Ich glaube wir solten hier doch auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Es geht nicht um einen der eventuel beim Sport oder auf dem Weg zu Arbeit oder sonstwo einen Unfall hat.Wobei Extremsportler sich auch privat versichern sollten. Ich will auch nicht diejenigen an den Pranger stellen die aus irgend einem Grund zu Sucht gekommen sind. (Wo beginnt der Begriff Krankheit ?)Der große Brocken sind doch jene die sich am Wochenende den Kragen vollaufen lassen und dann den Rettungsdienst und die Krankenhäuser blockieren obwohl diese Fahrzeuge und Betten mit Sicherheit besser genutzt werden könnten.

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers