Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi564.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Frage wegen Impfungen und Titerbestimmung

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Frage wegen Impfungen und Titerbestimmung
Saschi
Mitglied
erstellt am: 15. Februar 2001 21:42     Sehen Sie sich das Profil von Saschi an!   Senden Sie Saschi eine eMail!     
Hallo zusammen,

mal eine andere Frage bzgl. Impfungen. Ich stecke gerade in einer Diskussion, in der es darum geht, ob man sich als Erwachsener gegen Windpocken impfen lassen sollte, wenn man nicht mehr weiß, ob man sie hatte.

Nun meine Frage: Bei Schwangeren wird der Röteln-Titer (heißt das so?!) bestimmt, also kann man feststellen, ob man in der Kindheit Röteln hatte und dagegen immun ist, richtig?
Ist das nicht auch für andere Krankheiten möglich?
Nicht nur für MMR und Windpocken, sondern zB auch bei Tetanus?

Denn wenn es so wäre, würde es doch mehr Sinn machen, sich erst mal daraufhin testen zu lassen, bevor man sich impfen läßt?

Danke,

Saschi

Peter Rapp
Mitglied
erstellt am: 15. Februar 2001 21:54     Sehen Sie sich das Profil von Peter Rapp an!   Senden Sie Peter Rapp eine eMail!     
Für die Frage, ob man sich impfen lassen soll oder nicht, ist der Antikörper-Titer nicht relevant.
Wird bei Röteln manchmal noch gemacht, gibts auch noch eine Abrechnungsziffer für, wird aber nicht mehr empfohlen.
Viele Titer nach früheren Impfungen (selten nach Infekt) sind grenzwertig. Dann ist schon wieder unklar, was zu tun ist.
Für MMR gilt die Empfehlung, minimum 3 Monate vor einer geplanten Schwangerschaft zweimal geimpft zu haben.
Die obligate Röteln-Titerbestimmung in der Schwangerschaft dient nicht der Frage der Impfung, die ist in der Schwangerschaft nicht erlaubt, auch wenns bei versehentlichen Impfungen Schwangerer noch keine Probleme gegeben hat. Sondern der Frage, wie sehr sich die Mutter vor kranken Kindern hüten muß.
Windpocken-Titerbestimmung muß man in der Schwangerschaft machen, wenn die Mutter kurz vor der Entbindung Kontakt mit Windpocken oder Gürtelrose hatte, und dann sauteures Immunserum spritzen, weil sonst mit größter Wahrscheinlichkeit ein schwerkrankes Kind zur Welt kommt.
Diphtherie- und Tetanusantikörper sinken regelmäßig mit den Jahren, daher die nötige Auffrischung auch bei Erwachsenen.
Alle Titerbestimmungen sind teurer als die meisten Impfungen.

PR

Peter Rapp
Mitglied
erstellt am: 16. Februar 2001 00:05     Sehen Sie sich das Profil von Peter Rapp an!   Senden Sie Peter Rapp eine eMail!     
glaube nicht, daß man sich ale Erwachsener grundsätzlich gegen Windpocken impfen lassen sollte, aber mal RKI fragen.
95 % im Kinderkriegalter haben Antikörper.
PR

ama
unregistriert
erstellt am: 16. Februar 2001 10:20           
>Peter Rapp
>erstellt am: 16. Februar 2001 00:05
>
>glaube nicht, daß man sich ale Erwachsener
>grundsätzlich gegen Windpocken impfen
>lassen sollte, aber mal RKI fragen.
>95 % im Kinderkriegalter haben Antikörper.
>PR

Die restlichen 5% lassen Sie einfach über die Klinge springen.

Reife Leistung...

ama
http://www.ariplex.com/ama/amacalif.htm
(Null Prozent Toleranz!)

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers