Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi558.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Orthokin-therapie - Wer hat Erfahrung?

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Orthokin-therapie - Wer hat Erfahrung?
Gast
unregistriert
erstellt am: 14. Februar 2001 10:58           
In körpereigenem Serum werden Interleukin-1-Rezeptorantagonisten gezüchtet, die in das betroffene Gelenk gespritzt werden. Das soll schmerz- und entzündungshemmend sein und den Knorpelabbau stoppen. Kosten pro Gelenk rund 3.000 DM. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nicht, da vom Bundesausschuss Ärzte/KK nicht zugelassen. Angeblich ist vom Anbieter (Orthogen Gentechnologie GmbH) auch keine Zulassung beabsichtigt. Zulassung als Arzneimittel nicht erforderlich.
Ist die Thereapie ungefährlich? Ist sie wirksam? Wer hat Erfahrung damit?
Danke im Voraus.

Fringill
unregistriert
erstellt am: 22. Februar 2001 11:33           
Ich habe folgendes im Internet gefunden. Nutz das etwas?
Deutscher Orthopädenkongress, 86. Tagung der DGOT Thema: VII Gentherapeutische Verfahren

VII-361
Orthokin: Applikation von autologem IL-1ra
Wehling P, Granrath M, Meijer H, Tholen G, Engels K, Reinecke J

Düsseldorf


Interleukin-1 wirkt als Zytokin direkt an den Chondrozyten, so dass bei der Arthose und bei der Rheumatoiden Arthritis der Knorpelabbau über die Freisetzung von Proteasen beschleunigt wird. Die Orthokin-Methode ermöglicht die Bereitstellung von autologem Interleukin-1-Rezeptorantagonisten, der als reiner Antagonist das Fortschreiten chondraler Läsionen effektiv hemmen und Gelenkschmerzen reduzieren kann.

In einer vergleichenden Studie wurden neben der Sicherheit und Wirksamkeit der Methode die mögliche synergistische Wirkung einer initialen niedrigen Dosis eines Kortikoids untersucht.

Patienten mit einer anfänglichen bis mittelgradigen Arthrose an Hüft-, Knie- oder Sprunggelenk wurden mit autologem IL-1Ra alleine oder mit initialer Kortokoid-Injektion behandelt. Die Untersuchung erfolgte anhand des Womac- und Lequesne-Scores.

Die intraartikuläre Injektion von autologem IL-1Ra ist effektiv, sicher und ohne Nebenwirkung. Eine zusätzliche initiale Kortikoidbehandlung erhöht die Effektivität der IL-1Ra-Behandlung für alle drei untersuchten Gelenke nicht signifikant.

Anschrift:
Wehling P, PD Dr.med., Praxis für Orthop.; Steinstr. 2, 40212 Düsseldorf

InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 23. Februar 2001 00:16     Sehen Sie sich das Profil von InfoDiJo an!   Senden Sie InfoDiJo eine eMail!     
Juhuuu! Märchenstunde !!!

Behrmann,Kinderarzt
unregistriert
erstellt am: 23. Februar 2001 00:51           
"InfoDiJo" ist ein Spinner,der schon 10x Leukämie gehabt zu haben vorgibt.

Fringill
unregistriert
erstellt am: 23. Februar 2001 13:24           
PD Dr. Wehling ist Gründer der Firma Orthogen, die Orthokin herstellt.
Dies nur zur Ergänzung. Ich hatte gemeint, die Aussage stamme von einem nicht beteiligten Mediziner.

InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 28. Februar 2001 05:43     Sehen Sie sich das Profil von InfoDiJo an!   Senden Sie InfoDiJo eine eMail!     
Über den Kinderarzt Behrmann brauche ich keine Gebrauchsanweisungen herausgeben, was der für einer ist, sieht jeder der wenigen übriggebliebenen vernünftigen Menschen sofort selbst. Wer als Kinderarzt übrigens ständig im Internet herumpostet, kann nicht sehr verantwortungsvoll gegenüber seinen Patienten sein. Das braucht man als Arzt auch gar nicht, weil man als Patient mit der Abgabe der Chipkarte und seiner Unterschrift den Arzt von jeglicher Verantwortung entbindet und dem Arzt gleichzeitig die Narrenfreiheit gibt, sämtliche Experimente an sich durchführen zu lassen, die dem Experimentator mal gerade so einfallen, auch wenn sie zu 90 - 100 % tödlich sind.
Christian Joswig
(der nicht behauptet, der Kinderarzt Behrmann hätte jemals einen seiner kleinen Patienten umgebracht!)

Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 28. Februar 2001 07:30           
[Zitatanfang]
InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 28. Februar 2001 05:43

Über den Kinderarzt Behrmann brauche ich keine Gebrauchsanweisungen herausgeben, was der für einer ist, sieht jeder der wenigen übriggebliebenen vernünftigen Menschen sofort selbst. Wer als Kinderarzt übrigens ständig im Internet herumpostet, kann nicht sehr verantwortungsvoll gegenüber seinen Patienten sein. Das braucht man als Arzt auch gar nicht, weil man als Patient mit der Abgabe der Chipkarte und seiner Unterschrift den Arzt von jeglicher Verantwortung entbindet und dem Arzt gleichzeitig die Narrenfreiheit gibt, sämtliche Experimente an sich durchführen zu lassen, die dem Experimentator mal gerade so einfallen, auch wenn sie zu 90 - 100 % tödlich sind.
Christian Joswig
(der nicht behauptet, der Kinderarzt Behrmann hätte jemals einen seiner kleinen Patienten umgebracht!)
[Zitatende]

Herr Joswig, der keine Menschen selbst umbringt, ist viel zu bescheiden.

Vor allem im Denken.

Renate Ratlos
--
Maschismo ends in front of the dentist's door.

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers