Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi451.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Wir sind gerettet!

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Wir sind gerettet!
ama
unregistriert
erstellt am: 01. Januar 2001 13:49           
Liebe Leser,

wir haben alle das Falsche studiert. Tut mir leid, wenn ich das mal so Knall und Fall sagen muß, und dann so hart und dann auch noch am 1.1.1. Aber ich habe die Erleuchtung ja auch erst heute bekommen und ich will sie Ihnen nicht vorenthalten:


http://f24.parsimony.net/forum55247/messages/2641.htm

[quote]
Strahlen verseuchen uns!
[ Forum Impfen, Immunsystem und ganzheitliche Vorsorge ]
Geschrieben von ERPI am 31. Dezember 2000 19:45:30:
Servus liebe Forumsgemeinde !
Ich möchte Euch meine Erfahrung mit Strahlen nicht vorenthalten.
Ich habe im Sommer unser Haus vom Experten Wulf Dieter Rose messen lassen, die Strahlenbelastung vor allem im zweiten Stock
war enorm. Wir haben im Umkreis von ca. 80 Meter Luftlinie drei Handymasten, von dort kommt ein Großteil der Strahlen (von
wegen Landleben ist gesund!!!!) . Alle eigenen Strahlenquellen haben wir abgestellt, am schlimmsten war das drahtlose Haustelefon
(schmeißt das sofort raus), es ist um ein vielfaches schlimmer als das Handy selber, der Sender strahlt durchgehend!
Ich hab früher (*grummel*) sehr viel mit dem Handy telefoniert. In den letzten Monaten merkte ich aber ein wirklich ungutes
Gefühl im Kopf. Nach dem Ohrwechsel (ich hab zwei :-))) war das blöde Gefühl auf der anderen Seite. Also können die Strahlen
nicht so gering sein, wie uns erzählt wird! Übrigens, haben die Mobilfunktbetreiber (A1, Max, One) - bei Euch wird es ähnlich sein -
die Mastenaufstellerfirmen ausgegliedert. Im Falle von Regressforderungen - die werden kommen und sie wissen das - läßt man die
Aufstellerfirmen hopps- gehen und die fetten Telefongesellschaften bleiben ungeschoren! Dies sei nur am Rande vermerkt.
Ich habe FS Forum einen Tipp von Templar aufgeriffen und mir Tachyonen bestellt. Für das Handy gibt es einen Chip, das ist eine
kleine goldene mit Tachyonenenergie aufgeladene Scheibe, die einfach auf den Akku gepickt wird. Das ungute Gefühl ist seitdem
weg. Trotzdem handytelefoniere ich vorsichtshalber nur noch mit Ohrhörer bzw. mit der Freisprech im Auto. Am liebsten aber gar
nimmer!
>
>Neben meinem Computer liegt eine wunderschöne grüne Tachyonenkugel *zuzwinker*, unter dem Kinderbett und unter unserem
Bett haben wir je eine Tachyonen- Pyramide gestellt. Seit die Pyramide da ist, verschwand bei meiner "Opposition" binnen zwei
Tagen das nächtliche Ohrenbrummen, auch die Kinder schlafen viel besser. Und das ist keine Einbildung, vor allem unsere ganz
kleiner Sonnenschein (1,5 Jahre) - der davon wirklich noch nichts mitbekommt - schläft seither fast durch. Die Tachyonen kosten
einen Klax, im Vergleich zu ihrer Wirkung!
Achja, ich kein Vertreiber von Tachyonen!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
>Alles Liebe! ERPI
> der die tachyonenenergie einfach sensationell findet

Antworten:
Re: Strahlen verseuchen uns! Randolf 01.1.2001 02:09 (1)
Mensch Randolf! ERPI 01.1.2001 10:47 (0)
Hier noch ein passender link: ERPI 31.12.2000 22:18 (0)
[ Forum Impfen, Immunsystem und ganzheitliche Vorsorge ]
[/quote]

Das ist der "passende Link", auf den sich "ERPI" bezieht:

http://www.tachyon.de/

Diese Homepage MÜSSEN Sie einfach lesen, und bitte die PREISLISTE!
*****************************************************************************

Vergleichen Sie die Preisliste mit den mickrigen Puntkwerten und Sie werden mich verstehen.

Wirklich, wir haben das Falsche studiert.

Wir hätten auf Einstein hören sollen. Auch der ist bekanntlich zur Erkenntnis gekommen, es wäre besser gewesen, er wäre Klempner geworden.

ama
http://www.handwerk.de/
(Ich bin Klempner von Beruf)

Stiens
Mitglied
erstellt am: 01. Januar 2001 14:12     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
Dasaschbecken in der Praxis ist verstopft. Der Doc läßt den Klempner kommen, der das Übel in 20 Minuten beseitigt. Rechnung anbei DM 120,-.

Der Doc:" Sagen Sie mal, soviel verdine ich ja nicht mal als Arzt!"

Der Klempner:" Als ich noch Arzt war, habe ich auch noch nicht soviel verdient..."

Wolfgang Meuresch
Mitglied
erstellt am: 01. Januar 2001 18:56     Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang Meuresch an!   Senden Sie Wolfgang Meuresch eine eMail!     
Das zum Thema "Jeder ist seines Glückes Schmied - ein Leben lang" ;-))

ama
unregistriert
erstellt am: 01. Januar 2001 20:28           
>Wolfgang Meuresch
>erstellt am: 01. Januar 2001 18:56       
     
>Das zum Thema "Jeder ist seines Glückes
>Schmied - ein Leben lang" ;-))

Um es mit den Worten eines großen Mannes zu sagen, dessen Name mir im Moment nicht einfällt (nein es war nicht Alzheimer):

Jeder ist seines Peches Amboß.


ama
http://www.ariplex.com/ama/amadoc01.htm

roland
unregistriert
erstellt am: 01. Januar 2001 22:45           
ama lügt - er ist kein Klempner, sondern heißt Aribert Deckers und ist der berühmt-berüchtigter Spinner, der mit seinem amalgamgesülze die foren vollmüllt und stört.

hier auch die schönen Beiträge dazu
Titel: "amalgamspinner im internet"
http://www.med1.de/Diskussion/0972-0935/

wer auf seine ama mission abfährt, schaue sich den Blödsinn an:

www.ariplex.com/ama/ama_p0.htm

roland

ama
unregistriert
erstellt am: 01. Januar 2001 23:59           
>roland
>erstellt am: 01. Januar 2001 22:45

>ama lügt

ICH lüge? Wo denn?


>- er ist kein Klempner,

Habe ich auch nie behauptet. Ich habe nur einen Titel von Reinhard Mey zitiert. :-)

Der Link zu http://www.reinhard-mey.de ist zwar existent, funktioniert aber noch nicht. Sonst hätte ich den angegeben.


>sondern heißt Aribert Deckers und ist der
>berühmt-berüchtigter Spinner, der mit
>seinem amalgamgesülze die foren vollmüllt
>und stört.

Erstens ist das, was Sie da schreiben falsch und zweitens beleidigen Sie Herrn Deckers in strafbarer Weise.


>hier auch die schönen Beiträge dazu
>Titel: "amalgamspinner im internet"
>http://www.med1.de/Diskussion/0972-0935/

Vielen Dank für den Tip. Ich habe dem ehrenwerten Herrn, der sich da verewigt hat, mal so eben gezeigt, daß er sich nicht mit mir anlegen sollte.


>wer auf seine ama mission abfährt, schaue
>sich den Blödsinn an:
>www.ariplex.com/ama/ama_p0.htm
>roland

Vielen Dank für die Erwähnung dieser URL. Die kann man wirklich gar nicht oft genug erwähnen.

ama
http://www.rcmp.ca/frames/rcmp-grc1.htm
(auch keine Klempner)

roland
unregistriert
erstellt am: 02. Januar 2001 23:16           
so, also jetzt ist ama doch kein klempner..
was ist er aber dann?

in medizin-foren der zweitgrößte esoterische ... im internet neben dr.hamer.

alles weitere nachzulesen im deutschen medizinischen forum

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=62937&newsgroup=20&parent=-1&lid=19&page=2

wo auch der größte teil seiner "weisheit" leider gelöscht wurde und ama nicht weiter schreiben darf (wer sich trotzdem einen überblick über weisheit im internet verschaffen will, der klicke auf "renate ratlos" , ein alias bei de.alt.naturheilkunde - auf www.deja.com klicken und dann sich weiter durchklicken, z.b.

http://www.deja.com/[ST_rn=ps]/profile.xp?ST=PS&URN=529550366

Leider wurde er auch da rausgeschmissen, seine beiträge sind aber immer noch da.)

ich meine es ernst, geht dem ama nicht auf den Leim

nun wartet auf die vorladung zum gericht

roland

ama
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 00:57           
>roland
>erstellt am: 02. Januar 2001 23:16        
  
>so, also jetzt ist ama doch kein klempner..
>was ist er aber dann?
>
>in medizin-foren der zweitgrößte
>esoterische ... im internet neben dr.hamer.

Sie lügen.


>alles weitere nachzulesen im deutschen
>medizinischen forum
>http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=62937&newsgroup=20&parent=-1&lid=19&page=2

Sie lügen.

>wo auch der größte teil seiner "weisheit"
>leider gelöscht wurde und ama nicht weiter
>schreiben darf

Sie lügen.


>(wer sich trotzdem einen überblick über
>weisheit im internet verschaffen will, der
>klicke auf "renate ratlos" , ein alias bei
>de.alt.naturheilkunde - auf www.deja.com
>klicken und dann sich weiter durchklicken,
>z.b.

Sie lügen.


>http://www.deja.com/[ST_rn=ps]/profile.xp?ST=PS&URN=529550366

>Leider wurde er auch da rausgeschmissen,
>seine beiträge sind aber immer noch da.)

Sie lügen.


>ich meine es ernst, geht dem ama nicht auf
>den Leim
>nun wartet auf die vorladung zum gericht
>roland

Ist es nicht rührend, mit welcher Anmut und Grazie jemand hier Lügen verbreitet, obwohl er doch so splitterfasernackt dasteht, weil jede seiner Lügen widerlegt werden kann?

Nur ein Beispiel:

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=64192&newsgroup=69&parent=63993&lid=71&page=0


Man mag zu Schily und seinen geplanten Einschränkungen der Freiheit im Netz stehen, wie man will, aber daß Kriminelle und Psychopathen das Netz bevölkern ist leider nicht zu übersehen.

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis diese Kriminellen und Psychopathen Schilys harte Hand spüren werden.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

ama
http://www.garmisch-partenkirchen.com/gesundheitsamt/gap/index.htm

Netfreak
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 19:08           
Das Internet ist ein wunderbares Beispiel, wie durch Menschen, die zunehmenden staatlichen Dirigismus überdrüssig wurden, eine militärische Einrichtung ins zivile konvertiert wurde, DAS Beispiel für Abrüstung und Konversion nach dem kalten Krieg überhaupt. Wenn Schilys und andere Hüter selbsternannter Ordnungen hier eingreifen, wird sich ein anderer Ort finden für Menschen, die wenigstens die Freiheit des Wortes erhalten wissen wollen. Das dauert etwas, aber das wird kommen. Noch brauchen wir Drähte, die von Ordnunsghütern halbwegs gut durch hochgerüstete Lauschtechnik beherrscht werden können - die Handy- und Satellitentechnologie zeigt, daß das in Kürze keine Drähte mehr braucht, jeder könnte schon heute seinen eigenen Satelliten installieren, wenn er das Geld hätte. (Als das Telefon anfing, war auch das irrsinnig teuer - warten wir mal ab, was ein Satellit in 100 Jahren kostet: soviel wie heute ein paar Schuhe?) Also lassen wir die Freiheit der Meinung wo sie ist, das ist am einfachsten, andererseits sucht sie sich ihren Raum. Freiheit ist nicht totzukriegen. Und: Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer auch die der Andersdenkenden"! Die inzige Gesellschaftsform, die noch nicht ausprobiert wurde, ist die Anarchie. Geben wir ihr wenigstens im Netz die Utopie, sie könne existieren!

roland
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 21:58           
wir sind noch nicht gerettet

nun puscht sich also der ama zum wächter der elektronischen freiheit.

was nutzt das aber bei den 115 symptomen, die amalgamträger sowieso bekommen? – wir siechen dahin und haben nich mehr viel zeit; ama, konzentriere dich doch auf deine aufgabe und steh dazu was du machst, großes liegt doch vor dir und du bist kein klempner von beruf!

aus der page von ama, http://www.ariplex.com/ama/ama_av1.htm

Erscheinungsbilder der Amalgam-Vergiftung
(angeblich Stand 1991, ebenfalls von einer Selbsthilfegruppe )
· AIDS [*]
· Allergie
· Alopecia diffusa (Haarausfall)
· Amyotrophe Lateralsklerose
· Anämie
· Alzheimer
· Angst, zu ersticken
· Antriebslosigkeit
· Atemnot
· Aufbrausen
· Aussprache verwaschen
· Bauchschmerzen
· Blähungen
· Bläschen im Mund
· Blick für Wesentliches fehlt
· Blutarmut (was ist mit Anämie?)
· Bronchitis
· Candida intestinalis
· Cholesterinspiegel hoch
· Colitis ulcerosa
· Depressionen
· Discopathie
· Drogenabhängigkeit
· Durchfälle
· Eisenmangel
· Ekzeme
· Elektrosensibilität
· Empfindungsstörungen
· Encephalopathie
· Energielosigkeit
· Enteritis
· Erblindung
· Ermüdung, ständige
· Ertaubung
· Facialisparese
· Formaldehyd-Allergie (s. Allergien)
· Frösteln
· Gedächtnisstörungen
· Gefühl, hinter einer Mattscheibe zu sein
· Gefühl, neben sich zu stehen
· Gelenkschmerzen
· Gesichtszuckungen
· Gewichtsverlust
· Haarausfall
· Halluzinose
· Herpes labialis
· Herzrhythmusstörungen
· Hörstörungen, Hörsturz
· Hustenreiz
· Hyperventilationstetanie
· Hypophysentumor
· Immunschwäche
· Impotenz
· Infektneigung
· Ischialgie
· Kindsmißbildung
· Kopfschmerzen, Migräne
· Krebs
· Kreuzschmerzen
· Lähmungen
· Leberschaden
· Lernschwäche
· Lichen planus
· Meniskusschmerzen
· Menschenscheu
· Merkfähigkeit reduziert (s. Gedächtnis)
· Metallgeschmack im Mund
· Meteorismus
· Multiple Sklerose
· Mundschleimhaut kupferfarben
· Mundschmerzen
· Muskelschwäche (Atrophie)
· Muskelkrämpfe
· Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis)
· Nervosität
· Neurasthenie
· Neurodermitis
· Neurosen
· Nierenschaden
· Pelzigkeit der Zunge
· Pilzerkrankung (s. Candida)
· Polyneuropathie
· Psychosen
· Rachenschmerzen
· Reaktion verlangsamt
· Reizbarkeit
· Rheuma
· Schizophrenie
· Schlaflosigkeit
· Schmerzempfindlichkeit
· Schnupfen (hartnäckig)
· Schreckhaftigkeit
· Schüchternheit
· Schuppenflechte (Psoriasis)
· Schwächegefühl
· Schwindel
· Sehne- und Bänderschmerzen
· Sehstörungen
· Sinusitis
· Speichelfluß stark verändert
· Stimmungslabilität
· Stottern
· Trigeminus-Neuralgie
· Unentschlossenheit
· Unfruchtbarkeit
· Unruhe, innere
· Urin (viel, wenig)
· Verfolgungswahn
· Virusinfekte
· Wahnvorstellungen
· Zahnausfall
· Zahnfleisch blauviolett
· Zahnfleischentzündungen
· Zinkmangel
· Zittern
(und so weiter und so fort)

roland

Netfreak
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 23:11           
JA, und noch viel vergessen: Hochwasser, Computercrash, Glatteis, Rohrbruch, ausgelatschte Treppenstufen, Flugzeugabstürze, angebrannte Milch,... ALLES VOM AMALGAM! Mal im Ernst: Was davon ist wirklich bewiesen? z.B. Stottern: das tritt doch nun wirklich bei Menschen auf, die noch nie Kontakt mit Amalgam hatt, nämlich bei Kindern. Und um gleich mal dem Argument der Vergiftung im Mutterleib entgegenzutreten: Stottern tritt bei Naturvölkern öfter auf als bei uns, dies ist nachweisbar. Amalgam-Zweifler: bleibt mal auf dem Teppich.
Es erscheint logisch, daß Amalgam, da Schwermetall im Mund, Schäden verursacht. Aber wenn Ihr weiter so unwissenschaftliches Zeug schwatzt, wird Euch keiner zuhören. Wenn Ihr Euch auf einige wenige, gravierende, nicht zu widerlegende Schäden konzentriert, habt Ihr eine Chance. So jedoch kann zumindest ich Euch nicht ernstnehmen.

ama
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 23:26           
>Netfreak
>erstellt am: 03. Januar 2001 19:08           
>Das Internet ist ein wunderbares Beispiel,
>wie durch Menschen, die zunehmenden
>staatlichen Dirigismus überdrüssig
>wurden, eine militärische Einrichtung ins
>zivile konvertiert wurde, DAS Beispiel für
>Abrüstung und Konversion nach dem
>kalten Krieg überhaupt.

Das kann man so nicht sagen. Vor allem kann man nicht sagen, daß das Internet ein Beispiel für Abrüstung sei. Das Internet kann als eine Waffe benutzt werden. Man kann demnach sogar von einer Aufrüstung sprechen.


>Freiheit ist nicht totzukriegen.

Dazu müssen Sie aber angeben, WOFÜR diese Freiheit genutzt werden soll. Eine Freiheit zu nutzen, um anderen Menschen in krimineller Weise zu schaden???

>Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer auch
>die der Andersdenkenden"!

Die Freiheit des Einen hört an der Nase des Anderen auf. Aber was machen Sie, wenn der Eine dem Anderen die Nase einschlägt? Ist das für Sie noch akzeptable Freiheit?

Was machen Sie, wenn der Eine dem anderen Dinge erzählt (ihn sogar regelrecht indoktriniert, wie das in den medizinischen Selbsthilfeforen der Fall ist), die zu dessen gesundheitlichem und wirtschaftlichen Schaden führen? Ist das für Sie eine akzeptable Freiheit?

Sie müssen schon genauer nachdenken über Art und Weise, in der eine Freiheit genutzt werden kann. Die Freiheit zur Information kann nämlich auch mißbraucht werden, indem man eine der wichtigsten Eigenschaften des Internets, die Information, mißbraucht, um Anderen durch falsche Information zu schaden.

Wer garantiert Ihnen, daß eine Information im Internet der Wahrheit entspricht???

Das Internet ist eine wunderbare Sache. Eben deswegen darf man es nicht durch Kriminelle und Psychopathen zerstören lassen.

Beispiele für kriminelle Aktionen durch falsche Information sind zum Beispiel die Fälle, in denen denen Aktienkurse manipuliert wurden.

Beispiele sind auch die falschen Informationen, die von irgendwelchen Personen ins Netz gestellt werden: Behauptungen, diese oder jene Heilmethode würde funktionieren, man hätte sie selbst erlebt oder es gäbe Tausende von Geheilten. In Wahrheit gibt es jedoch keine Geheilten, sondern Tote.

Der Fall Geers Ryke Hamer und seine Anhänger ist so ein Fall. Da wird gleich in mehreren Foren von den gleichen Personen ganz massiv eine Fülle von falschen Informationen in das Internet gegeben, die zum Tod der Opfer führen können:

http://f24.parsimony.net/forum60117/
http://f23.parsimony.net/forum51884/
http://f23.parsimony.net/forum55247/

In einem dieser drei Foren werden Hamers Behauptungen verbreitet. Kritik an Hamers Äußerungen wird bezeichnet als "unhöflich", als "Beleidigung", als "Verstoß gegen die Netikette" und die entsprechenden Forums beiträge werden gelöscht. Die Kritiker werden beleidigt und diffamiert.

In einem der drei Foren wird behauptet, AIDS würde durch Medikamente verursacht.

In einem Forum wird behauptet, Impfen sei schädlich.


Sind Sie der Meinung, daß die Verbreitung solcher Propaganda und Hetze eine sinnvolle Nutzung des Internets ist? Sind Sie der Meinung, daß man solchen Leuten wie Hans Tolzin, Christian Joswig, Michael Hinz (alias Michel Kent) oder Helmut Pilhar (ausgerechnet der Vater von Olivia Pilhar, die durch Hamer beinahe ums Leben kam) unterstützen darf, anderen Menschen Dinge einzureden, die zum Tod von Menschen führen können?

Sind Sie der Meinung, daß Behauptungen bis hin zu rechtsradikalen Äußerungen über Juden Freiheit sind, die man durch Nichtstun und durch Bereitstellung der technischen Infrastruktur fördern sollte?

Der Staat hat die Aufgabe, das Leben seiner Bürger zu schützen. Wenn der Staat diese Aufgabe vernachlässigt und durch aktives Wegsehen zuläßt, daß Menschen durch Indoktrination und Haßpropaganda zu Schaden kommen, dann hat dieser Staat seine Existenzberechtigung verloren.

Selbstverständlich könnten Sie behaupten, es sei gar nicht Aufgabe des Staates, seine Bürger zu schützen. Dann müssen Sie aber mit der Tatsache fertig werden, daß sich die Leute auf der Straße mit der Waffe den Weg freischießen, sei es, weil sie von sich aus der Meinung sind, das schön zu finden und zu dürfen, sei es, daß sie durch Volksverhetzung dazu angestiftet wurden.

Sie schreiben, daß Freiheit auch immer dies des Andersdenkenden ist. Aber Sie vergessen, darüber nachzudenken, ob es auch noch die Freiheit des Andershandelnden ist, der als Beispiel (um das es mir geht) andere Menschen zu Tode bringt.

ama
http://www.nato.int

roland
unregistriert
erstellt am: 03. Januar 2001 23:26           
an den netten netfreak,

ein sehr guter beitrag! danke!

um die wahrheit zu sagen, bin ich auch mit dem amalgam nicht glücklich und habe mir die plomben austauschen lassen, falsch ist es sicher nicht

ich las mich nur nicht verfuhren durch irgendwelche idioten die meinen welt retten zu müssen. also wenn ich solchen schwachsinn lese dass ich schizophrenie oder aids durch die plomben kriege, da spätestens wird mir schlecht

aber den profeten wird es wenig beeindrucken, vielleicht ist er wirklich amalgam"betroffen" :-)

gruß roland

ama
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 00:10           
>Netfreak
>erstellt am: 03. Januar 2001 23:11           

>JA, und noch viel vergessen: Hochwasser,
>Computercrash, Glatteis, Rohrbruch,
>ausgelatschte Treppenstufen,
>Flugzeugabstürze, angebrannte Milch,...
>ALLES VOM AMALGAM!

Wenn Sie sich mit dem Thema beschäftigen wollen, dann müssen Sie es schon richtig tun und nicht einfach diese Liste, die "roland", eine Person, die sich hier bisher nur durch Lügen bekanntgemacht hat, kritiklos hinnehmen und gleich zu poltern anfangen.

Auf der Webseite http://www.ariplex.com/ama/ama_av1 geht es ins Detail. Sie sollten sich schon die ganze Seite durchlesen.


>Mal im Ernst: Was davon ist wirklich
>bewiesen? z.B. Stottern: das tritt doch nun
>wirklich bei Menschen auf, die noch nie
>Kontakt mit Amalgam hatt, nämlich bei
>Kindern.

Auf der einen Seite scheinen Kinder nie mit Amalgam in Kontakt gekommen zu sein, aber der anderen kriegen sie aber schon als Fötus von der Mutter einen Teil von deren Amalgambestandteilen übertragen. Und die Kinder sind in der Tragezeit den gesundheitlichen Folgen ausgesetzt, die der Mutter durch deren Amalgam in den Zähnen verursacht werden. So ganz klar kann man das gar nicht trennen.


>Und um gleich mal dem Argument der
>Vergiftung im Mutterleib entgegenzutreten:
>Stottern tritt bei Naturvölkern öfter auf
>als bei uns, dies ist nachweisbar.

Das mag schon sein. Aber es ist Ihnen bestimmt auch bekannt, daß die Naturvölker nicht die Erziehungs- und Heilmethoden unserer Zivilisation haben.

Es ist Ihnen sicher auch bekannt, daß daß ein Symptom mehrere Ursachen haben kann. Bezogen auf die Naturvölker kann es also andere Auslöser für deren Stottern geben. Woraus folgt, daß ein erhöhtes Auftreten von Stotterern bei Naturvölkern nicht beweist, daß Amalgam NICHT der Auslöser für das Stottern ist.


>Amalgam-Zweifler: bleibt mal auf dem
>Teppich.

Die Forderung ist doch eher umgekehrt:

1. Die Industrie und etablierte Zahnmedizin soll endlich zugeben, daß Amalgam Schäden verursachen KANN. Beim Impfen beispielsweise wird durchaus zugegeben, daß es Fälle gibt, in denen durch das Impfen Schäden verursacht. Beim Amalgam, das aus durch die Bank hochgiftigen Metallen besteht, wird JEDE Schädigung kategorisch abgelehnt. Das muß doch auch Ihnen merkwürdig vorkommen.

2. Es wird von den Betroffenen eine wissenschaftliche Analyse gefordert. Doch es geschieht zweierlei: Die Betroffenen werden psychiatrisiert und von einer wissenschaftlichen Analyse kann nicht im mindesten die Rede sein. Auch dies sollte Ihnen merkwürdig vorkommen.


>Es erscheint logisch, daß Amalgam, da
>Schwermetall im Mund, Schäden verursacht.

Das sehe ich genauso. Vor allem kann man ja nachweisen, daß das Quecksilber unter anderem aus den Füllungen verdampft und in die Lunge gerät, was die schwerste Vergiftungsart ist. Und man kann nachweisen, daß die Schwermetalle sich im Körper anreichern. Man kann dies mit Markern sogar optisch sichtbar machen und die mengenmäßige Verteilung über den Körper darstellen. Dazu gibt es schon seit Jahren Forschungen von Lorscheider, Hahn, Vimy und anderen. Siehe das FASEB-Journal:

http://www.faseb.org


>Aber wenn Ihr weiter so unwissenschaftliches
>Zeug schwatzt, wird Euch keiner zuhören.

Sie legen den Finger auf den wunden Punkt!

Fast niemand aus den Selbsthilfegruppen oder der angeblich so alternativen "Heiler" ist in der Lage, die Dinge auch nur einigermaßen richtig darzustellen.

Es ist im Gegenteil so, daß ein Lügengebräu verbreitet wird, das nichts anderes zum Ziel hat, als die Patienten einzuschüchtern, ihnen Angst vor der Hochschulmedizin zu machen, und ihnen in diesem geistigen Zustand in unbegrenzter Menge Pharmaka dubiosesten Inhalts, esoterischen Mumpitz und auch hochgefährliche Chemikalien und Heilmethoden zu verkaufen.

Hier fordere ich den Staat auf, endlich seine Bürger zu schützen, indem solchen skrupellosen Händlern der Riegel vorgeschoben wird.

Es muß endlich eine wissenschaftlich exakte Darstellung der Materie geben!


>Wenn Ihr Euch auf einige wenige,
>gravierende, nicht zu widerlegende Schäden
>konzentriert, habt Ihr eine Chance. So
>jedoch kann zumindest ich Euch nicht
>ernstnehmen.

Das ist leichter gesagt als in der Praxis umgesetzt. Im Gegensatz zu einer akuten Vergiftung durch zum Beispiel Quecksilber sind bei einer chronischen Vergiftung die Symptome anders. Vor allem sind es diffuse Symptome.

Nehmen wir ein anderes Beispiel: Es wurde festgestellt, daß Kaffee mit zunehmender Menge die Gelenke schädigt. Das wurde in einer Studie festgestellt, die mehr als 10 Jahre lief und an der über 20.000 Probanden teilnahmen.

Die Schäden an den Gelenken sind nach Ihrer Argumentation nicht auf die Ursache zurückzuführen, Probleme mit Gelenken hat schließlich jeder. Aber das Beispiel dieser Studie zeigt, daß man das Ganze mit statistischen Methoden angehen und genauer nachdenken muß, als es in vielen Bereichen der Medizin bisher der Fall ist.

Gerade die Tatsache, daß Amalgam diffuse Beschwerden verursacht, ist ein großes Problem.

Wenn Sie sich mit den Statistiken über die Krankheiten und Beschwerden der Bevölkerung beschäftigen, werden Sie feststellen, daß diffuse Beschwerden (wie etwa Kopfschmerzen, Müdigkeit und so weiter) ERHEBLICHE volkswirtschaftliche Schäden verursachen.

Sie werden auch sehen, daß zum Beispiel Allergien sprunghaft zugenommen haben und mehr als ein Drittel der Bevölkerung davon betroffen ist. Wenn ein so großer Teil der Bevölkerung an diffusen Problemen leidet, dann MUSS man doch diese Probleme untersuchen, und sei es auch nur aus finanziellen Gründen, weil man (nur als eines von vielen Argumenten) die Krankenversicherung als Schutz des einzelnen Bürgers und des sozialen Systems aufrechterhalten will.

Wenn Sie die ja nun wirklich bekannte Tatsache berücksichtigen, daß rund 90 Prozent der Bevölkerung Amalgam haben oder hatten, dann muß es doch klar sein, daß bei einer so hohen Zahl eine Basis für statistische Untersuchungen nicht nur vorhanden ist, sondern daß man sie zumindest aus wirtschaftlichen Gründen untersuchen MUSS.

Sollte nämlich das Amalgam für viele der Schäden und Beschwerden verantwortlich sein, so liegt der wirtschaftliche Schaden (vor allem auch der volkswirtschaftliche Gesamtschaden!) durch Amalgam im dreistelligen Milliardenbereich.

Aber selbst wenn es nicht um so viel Geld ginge: Sollte man nicht allein aus Achtung vor den Menschen, die durch Amalgam krank gemacht werden, der Sache auf den Grund gehen?

ama
http://www.ariplex.com/gbb/gbb_014.htm

ama
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 00:32           
>roland
>erstellt am: 03. Januar 2001 21:58

Die Person "roland", die sich hier durch die Verbreitung von Lügen bekanntgemacht hat, schreibt:

>aus der page von ama, http://www.ariplex.com/ama/ama_av1.htm
>Erscheinungsbilder der Amalgam-Vergiftung
>(angeblich Stand 1991, ebenfalls von einer Selbsthilfegruppe )
>· AIDS [*]
>· Allergie

Die Person "roland" lügt auch hier. Sie unterschlägt die von ihr sogar selbst (unwissentlich) optisch kenntlich gemachte Anmerkung zum Punkt AIDS. (Achten Sie auf das [*] neben dem Wort AIDS!)

In der Webseite

http://www.ariplex.com/ama/ama_av1.htm

kann Jeder diesen Absatz lesen:

[quote]
Vorsicht bei den "Selbsthilfegruppen"!

Erstens: Leider sind die Gruppen, zu denen sich Geschädigte zusammenschlossen haben, nicht immer Gruppen von Geschädigten, sondern dienen Schwindlern und Scharlatanen zur Tarnung ihrer äußerst (!) lukrativen Geschäfte mit der Angst.

Zweitens: Wie man leicht sieht, ist zB der Punkt AIDS (in einer der obigen Listen) hochgradiger Nonsens, weil eine Vergiftung keine Viren bilden kann (und AIDS ist nun einmal eine höchst infektiöse Viren-Erkrankung). Aber dennoch wird dies in einer Broschüre einer Selbsthilfegruppe behauptet - und dann von Ahnungslosen weitererzählt...

Um Ihnen diesen Unsinn vor Augen zu führen, habe ich ganz bewußt den Punkt AIDS in der Liste belassen.

Sie sehen also, daß man mit den obigen Listen von Symptomen sehr vorsichtig umgehen muß. Ziehen Sie also unbedingt Ihre Ärzte zu Rate!

Drittens eine dringende Warnung: Manche der von Selbsthilfegruppen empfohlenen "Therapien" sind sehr gewagt, einige sogar noch gefährlicher als das Amalgam.
[/quote]

Die von dem Autor, Herrn Deckers, gemachten Aussagen sind inhaltlich vollkommen korrekt. Leider begeht er den Fehler, vor den Selbsthilfegruppen und den Schwindlern und Scharlatanen zu warnen. Damit überfordert er die Selbsthilfegruppen geistig und er fordert die vehemente Kritik der Schwindler und Scharlatane heraus, die ihren Markt bedroht sehen.

Wie skrupellos die Vermarktung von Schwindel betrieben wird, kann ich zeigen, schließlich habe ich in mehreren Fällen recherchiert und die Ergebnisse in einem Internetforum vorgelegt. Daß ein Teil der Ergebnisse gelöscht wurde, gibt natürlich zu denken...

Glücklicherweise gibt es aber zwei Dokumentationen auf der Basis meiner Recherchen. Auch die finden Sie auf der Homepage, ja, eben dem schon erwähnten Herrn Deckers, was ihn bei den Schwindlern ganz bestimmt nicht beliebter macht.

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_noni.htm
(über zweistellige Wachstumsraten im Fruchtsaftverkauf)

http://www.ariplex.com/ama/ama_volk.htm
(über die mangelnde Qualitätskontrolle im deutschen Gesundheitswesen)

Netfreak
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 00:41           
ama:
Also daß das Internet sich als zivile Nutzung aus dem Arpanet, einer rein militärischen Netznutzung, entwickelt hat, ist ja nun nicht zu bestreiten. Eine gigantische Konversion, Schwerter zu Pflugscharen.
ALLES kann als Waffe eingesetzt werden, deswegen muß ja das Holz nicht staatlich überwacht werden, nur weil man mit Knüppeln Menschen erschlagen kann.
Die Frage des Mißbrauches ist ein ernstes Problem, bei jeder Entwicklung, die der Mensch sich bisher ausgedacht hat, vielleicht mal sowas wie Butter und Müsli ausgenommen. Trotzdem ist bisher in der Menschengeschichte der wirlich gefährlichste Terrorismus, der inzwischen Abermillionen von Menschen gekostet hat, IMMER institutionell verursacht worden, das fing gar nicht erst bei der Abschlachtung von sog. Barbaren im alten Rom an, das ging über die Inquisition weiter bis zum Faschistischen Terrorregime, zum Stalinismus, Rote Khmer usw.
Individuelle Gewalt hat noch niemals auch nur annähernd gleiche Probleme erzeugt. eher schon das heute ja verherrlichte Gewinnmaximierungsstreben (es kommen wesentlich mehr Menschen bei Unglücken mit Verkehrsmitteln, das Auto sogar mal ausgenommen um als durch individuelle Gewalt) ist in der Lage, da nachzuziehen. Also: das Menetekel der individuellen Gewalt ist immer nur geeignet, von der wahren Gefahr, dem Staatsterrorismus abzulenken.

zu:
"Aber was machen Sie, wenn der Eine dem Anderen die Nase einschlägt? Ist das für Sie noch akzeptable Freiheit? "

Da fragen Sie doch mal Christen, was da so in der Bergpredigt steht, oder auch mal den Buddhisten! Die Frage, ob man ausweichen oder rachsüchtig die Gewalt multiplizieren soll, ist ganz von der gesellschaftlichen Umgebung abhängig!

Nächstes Problem: Schaden durch Falschinformation:

Keine Frage, auch ein ernstes Problem. Dennoch wäge ich auch hier anders ab: bisher ist durch InformationsmMANGEL Macht zementiert und Unterdrückung ausgebaut worden, nie durch freien Zugang zur Information (Inquisition: nur die Kirche darf die Bibel lesen und interpretieren, Goebbelsschnauze und Bestrafung des Hörens von Feindsendern, Verbot, Westsender zu hören in der DDR, in der ehemaligen Sowjetunion ist ja, s. U-Boot-Katastrophe die Desinformation und Geheminskrämerei so eingefleischt, daß die Soldateska da gar nicht mehr anders kann usw. usf.). Der sich informierende Mensch wird natürlich seinen eigenen Geist anstrengen müssen, das ist unbestreitbar der Nachteil der Freiheit: der Freie hat zwar keine Fesseln mehr, da er aber nicht mehr festgehalten wird, kann er auch leichter stürzen.
Als ehemaliger DDR-Bürger steht aus eigenem Erleben die Freiheit mir eben als höchstes Gut vor allem Anderen. Wer nur die Freiheit kennt, kann sie eben gar nicht richtig schätzen, das ist eine ganz wesentliche Gefahr für Freiheit! Aus Mangel an Bewußtsein und Achtung für Freiheit entstehen Diktaturen. Daher Vorsicht!

Die Freiheitsglocke habe ich hinter der Mauer fast jeden Sonntag aus vielen Fenstern gehört zuammen mit der vorgelesenen Inschrift:

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, daß allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen."

..JEDEM Angriff auf die Freiheit..!!

ama
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 03:15           
>Netfreak
>erstellt am: 04. Januar 2001 00:41           

>ama:
>Also daß das Internet sich als zivile
>Nutzung aus dem Arpanet, einer rein
>militärischen Netznutzung, entwickelt hat,
>ist ja nun nicht zu bestreiten.

Das tue ich auch nicht.


>Eine gigantische Konversion, Schwerter zu
>Pflugscharen.

Nicht so ganz, weil das Internet in an sich als Waffe eingesetzt werden kann und auch wird. Die USA hatten es im Jugoslawienkrieg erwogen.


>ALLES kann als Waffe eingesetzt werden,
>deswegen muß ja das Holz nicht staatlich
>überwacht werden, nur weil man mit Knüppeln
>Menschen erschlagen kann.

Nicht ganz so voreilig, bitte. Es ist ja nicht das "erschlagen kann" so wichtig, sondern das "erschlagen tut".

Ich kritisiere nicht, daß man mit dem Internet falsche Informationen und Volksverhetzung übertragen KANN, sondern das es GETAN WIRD.


>Individuelle Gewalt hat noch niemals auch
>nur annähernd gleiche Probleme erzeugt...

Sie dürfen nicht die Masse der Personen übersehen, die das tut!

Jeder für sich einzeln ist ein Einzelner.
Aber die MASSE macht die Sache so gefährlich.

Sehen Sie sich doch die Selbsthilfegruppen an, vor allem die zu Amalgam: Was der Ratsuchende dort erfährt, ist gnadenlose Gewalt.


Über Gewalt in der Sprache habe ich einmal im DMF schrieben. Auslöser war ein entsetzliches Wortgeschwalle gewesen, dem auch gestandene Mediziner nicht viel entgegensetzen konnten. Warum konnten Sie es nicht? Weil sie zwar medizinisch gebildet sind (man hofft), aber sowohl rhetorisch als auch vom Allgemeinwissen her eben meist doch sehr ungebildet sind. (Das war jetzt eine Bosheit, ich gebe es zu. Allerdings sollte man den Wahrheitsgehalt dieser Bosheit nicht unterschätzen!)

In einer der beiden Dokumentation ist das erwähnt, kann aber auch an Ort und Stelle im DMF mit den damit zusammenhängenden anderen Forumsbeiträgen nachgelesen werden:

http://www.ariplex.com/ama/ama_v295.htm

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=28677&newsgroup=17&parent=28147&lid=16

[quote]
Ein kluger Kopf hat vor einiger Zeit in einem Forum geschrieben : "Im Angesicht von Gewalt ist Höflichkeit gegenstandlos."

Sie bequengeln bei mir Höflichkeit. Aber Höflichkeit, Herr Tillenburg, ist gegenstandslos, denn wir reden hier über Gewalt - über gnadenlose, brutale Gewalt.

Diese Gewalt wird ausgeübt gegen Kranke. Dieser Gewalt kann sich kein Kranker entziehen. Die Gewalt wird ausgeübt von staatlichen Organen, von Ärzteverbänden, von Versicherungsfirmen, Krankenkassen, von den Politikern, und von den Ärzten in persona. Sie alle bilden ein System. Aus diesem System gibt es kein Entrinnen, denn

es gibt nur 1 Regierung in diesem Land,

es gibt nur 1 Parteiensystem in diesem Land,

es gibt nur 1 Ärzteschicht in diesem Land und

es gibt nur 1 Versicherungssystem in diesem Land.

Der Kranke ist diesem System auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, denn es gibt kein anderes System.

Der Kranke steht mit dem Rücken zur Wand.

Der Kranke muß hinnehmen, was man mit ihm macht.

Der Kranke muß glauben, was ihm erzählt wird.

Muß er das wirklich ? Muß er wirklich alles glauben, was ihm Politiker, Versicherungshaie oder Ärzte erzählen ?

Nein, das muß er nicht. Er darf es auch nicht!

Wenn Sie aber, Herr Tillenburg, von der "Verunsicherung" schreiben, derer die Kranken ausgesetzt sind, weil "gewisse" Menschen diesen Kranken andere Ideen in den Kopf setzen, dann, Herr Tillenburg, dann wird es gefährlich. Sie fordern nämlich nichts anderes als IHR Privileg, den Kranken IHRE Behauptungen als alleinseligmachende verabreichen zu dürfen.

Doch die Zeit wo Gottkönige das Land regiert haben, ist vorbei, Herr Tillenburg. Auch Ärzte sind nicht mehr gottesgleich - und müssen sich der Kritik stellen.

Doch Leute wie Herr Volkmann, Sie, und andere hämmern den Kranken unentwegt ihre Behauptungen ein, Behauptungen, die Sie nicht beweisen können und noch nicht einmal beweisen wollen...

Die Kranken sind Ihnen und Ihresgleichen dabei hilflos ausgeliefert, da sie zum einen nicht das Fachwissen haben, zum anderen - und das ist ein ganz wesentlicher Punkt - Ihrem gnadenlosen Bombardement megatonnenschwerer Wortungeheuer und Wortabenteuer und Wortabenteuerlichkeiten ausgeliefert sind, dem selbst wissenschaftliche Ärzte schwer standhalten können.

Und wenn selbst Ärzte Ihrer verbalen Gewalt nicht standhalten können, wie sollen es dann die Ihnen fachlich weit unterlegenen Kranken tun!?

Es geht hier um Gewalt; Gewalt, verübt an Abhängigen. Und im Angesicht von Gewalt ist Höflichkeit gegenstandlos.

Für die Kranken geht es um ihre Gesundheit, um ihr Leben.

Was bleibt den Kranken anderes als Notwehr...!?

Pikanterweise haben Sie einen höchst wichtigen Punkt übersehen: Daß nämlich Ihre Kollegen der hochschulmedizinischen Fraktion IHNEN den Vorwurf machen können, die Patienten zu verunsichern. Und das sogar mit recht.

Gewalt ist ein zentrales Thema - vor allem in Zusammenhang mit der Werbung, die Heilpraktiker und Ärzte für bestimmte Heilmethoden und Mittelchen machen. Es ist dabei gerade die Art und Weise der Werbung, in welcher sich die Gewalt manifestiert : Jeder, der anderer Meinung ist, wird persönlich beleidigt.

Herr Volkmann geht sogar so weit, über Andersdenkende folgendes auszurufen:
--------
>Denken Sie an Ihre Psychohygiene! Sparen Sie Ihre Energie!
>Halten Sie sich rein von dem Schmutz dieser Denkungsart.
--------

Was ist das, wenn nicht der Aufruf zu totalitärer Gewalt?
[/quote]

>...eher schon das heute ja verherrlichte
>Gewinnmaximierungsstreben (es kommen
>wesentlich mehr Menschen bei Unglücken mit
>Verkehrsmitteln, das Auto sogar mal
>ausgenommen um als durch individuelle
>Gewalt) ist in der Lage, da nachzuziehen.

Als Neuestes werden das Rauchen und seine Opfer zitiert von einem Metzger. Worum geht es? Um BSE...

Das können Sie in der aktuellen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung lesen.

[quote]
SZ vom 04.01.2001 München

„Rauchen ist viel gefährlicher“
Der Chef der Metzgerinnung, Georg Schlagbauer, über
BSE-Risiken und die Zukunft der Münchner Traditionsgerichte
[/quote]

>Also: das Menetekel der individuellen
>Gewalt ist immer nur geeignet, von der
>wahren Gefahr, dem Staatsterrorismus
>abzulenken.

Mit Verlaub, aber da haben Sie Scheuklappen an. Selbstverständlich ist der Staatsterrorismus vorhanden. Aber das macht doch den Terrorismus einer MASSE von Einzelnen weder verschwinden noch ungefährlich.


>zu:
>"Aber was machen Sie, wenn der Eine dem
>Anderen die Nase einschlägt? Ist das für
>Sie noch akzeptable Freiheit? "
>
>Da fragen Sie doch mal Christen, was da so
>in der Bergpredigt steht, oder auch mal den
>Buddhisten! Die Frage, ob man ausweichen
>oder rachsüchtig die Gewalt multiplizieren
>soll, ist ganz von der gesellschaftlichen
>Umgebung abhängig!

Religion ist eine Quelle von Gewalt und Verblödung und als solche gehört sie rigoros verboten.


>Nächstes Problem: Schaden durch
>Falschinformation:
>Keine Frage, auch ein ernstes Problem.
>Dennoch wäge ich auch hier anders ab:
>bisher ist durch InformationsmMANGEL Macht
>zementiert und Unterdrückung ausgebaut
>worden, nie durch freien Zugang zur
>Information (Inquisition: nur die Kirche
>darf die Bibel lesen und interpretieren,
>Goebbelsschnauze und Bestrafung des Hörens
>von Feindsendern, Verbot, Westsender zu
>hören in der DDR, in der ehemaligen
>Sowjetunion ist ja, s. U-Boot-Katastrophe
>die Desinformation und Geheminskrämerei so
>eingefleischt, daß die Soldateska da gar
>nicht mehr anders kann usw. usf.).

Das stimmt so aber nicht! Der Mangel einer Information ist EINE Sache, aber die BEWERTUNG einer Information ist nicht minder wichtig. Wenn Sie in eine Selbsthifegruppe kommen und ALLE erzählen Ihnen, Sie müßten dieses Pulver nehmen, was würden Sie dann denken?

Vor allem, was würden Sie denken, wenn Ihnen diese Leute erzählen, sie selbst hätten wunderbare Erfolge mit diesem Pulver?

Sehen Sie sich doch nur dieses eine "Amalgam"-Forum an und die darin verbreiteten Lügen!

http://f11.parsimony.net/forum16512/


>Der sich informierende Mensch wird
>natürlich seinen eigenen Geist anstrengen
>müssen, das ist unbestreitbar der Nachteil
>der Freiheit: der Freie hat zwar keine
>Fesseln mehr, da er aber nicht mehr
>festgehalten wird, kann er auch leichter
>stürzen.

Ganz schnell und ganz tief kann er stürzen, wenn er Informationen erhält, ihm aber von anderer Seite eingetrichtert wird, diese Informationen seien falsch.

Die Schwindler sind vor allem deswegen so erfolgreich, weil sie ihren Opfern einreden, die Informationen der Hochschulmedizin seien durch die Industrie gekauft, vorgegeben und falsch seien sie sowieso. Und man habe ja auch die Erfolge von Tausenden von geheilten Kranken. Und was hätten die Hochschulmediziner? Berge von Leichen. Eben!

Genau SO läuft das ab. Das können Sie nachlesen in den Internetforen. Ich kritisiere, WEIL dort die Leser so belogen werden.


Sie schreiben:

>Der sich informierende Mensch wird
>natürlich seinen eigenen Geist anstrengen
>müssen, das ist unbestreitbar der Nachteil
>der Freiheit: der Freie hat zwar keine
>Fesseln mehr, da er aber nicht mehr
>festgehalten wird, kann er auch leichter
>stürzen.

Sie kennen doch den Begriff des "einfachen Menschen von der Straße".

Dieser einfache Mensch von der Straße ist nicht gebildet genug, um mit den Informationen fertig zu werden. Das ist keine herabwürdigende Äußerung, sondern leider eine Tatsache.

Weder hat der einfache Mensch von der Straße die Ausbildung noch hat er das Wissen, um mit den Informationen (die er beispielsweise in einer Selbsthilfegruppe erhält) fertig zu werden. Und schon gar nicht kann er die Lügen und die rhetorischen Tricks erkennen. Selbst Ärzte mit ihrer akademischen Bildung haben damit erhebliche Probleme; wie erst sollte es dann ein Normalverbraucher können?


>Als ehemaliger DDR-Bürger steht aus eigenem
>Erleben die Freiheit mir eben als höchstes
>Gut vor allem Anderen.

Das kann ich nur allzugut verstehen!!!

Sie dürfen aber aus Ihrer Erfahrung in einem staatlichen Großgefangenenlager namens DDR nicht Dinge als ungefährlich beurteilen wollen, die in einem nicht minder gefährlichen Ort namens BRD über die Bühne gegangen sind, die Ihnen allesamt vorenthalten wurden.

In der Dokumentation über Fruchtsaft wird dieses Problem erwähnt: Die Menschen in Staaten des kommunistischen Blocks haben nicht die Erfahrungen machen können, die die Bürger der freiheitlichen (aua, ich weiß) Staaten machen MUSSTEN.

http://www.ariplex.com/ama/ama_noni.htm

Was dort über das MLM (Multi-Level-Marketing) geschrieben wird, sind Dinge, die nicht zu wissen viele Bürger der ehemaligen DDR in der neuen Freiheit die Existenz gekostet haben.


>Wer nur die Freiheit kennt, kann sie eben
>gar nicht richtig schätzen, das ist eine
>ganz wesentliche Gefahr für Freiheit!

Auch hier stimme ich Ihnen voll und ganz zu.

Aber auch die Freiheit hat ihre Gefahren!


>Aus Mangel an Bewußtsein und Achtung für
>Freiheit entstehen Diktaturen. Daher
>Vorsicht!

Unter dem Deckmantel der Freiheit kann sich aber auch ein Terrorismus ausbreiten. Ganz besonders gut kann er das, wenn er sich als Freiheit ausgibt.


>Die Freiheitsglocke habe ich hinter der
>Mauer fast jeden Sonntag aus vielen
>Fenstern gehört zusammen mit der
>vorgelesenen Inschrift:
>"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an
>die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich
>glaube, daß allen Menschen von Gott das
>gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.
>Ich verspreche, jedem Angriff auf die
>Freiheit und der Tyrannei Widerstand
>zu leisten, wo auch immer sie auftreten
>mögen."
>..JEDEM Angriff auf die Freiheit..!!

"Jedem", genau, das ist der Punkt!

Man kann die Freiheit auch aushöhlen. Genau das tun die Schwindler.

Man kann die Sprache aushöhlen. Das tun die Schwindler. Die jubeln einfach andere Bedeutungen unter und schon weiß keiner mehr, was wahr ist.

In so einem Fall habe ich auch recherchiert. Da geht es um den Begriff Kinesiologie. Unter diesem Namen werden Schwindelverfahren angeboten und praktiziert. Die Fälle reichen quer durch die medizinische Landschaft. Auch ganz normale Arztpraxen sind daran beteiligt!

Im DMF können Sie die Beiträge hierzu nachlesen:

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=42314&newsgroup=16&parent=-1&lid=16

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=33666&newsgroup=17&parent=-1&lid=16


Lyme, eines der freien Radikale in den Foren, hat sich im DMF ebenfalls mit Sprache beschäftigt:

http://foren.medizin-forum.de/articles.public/article_show.html?id=25229&newsgroup=34&parent=24612&lid=16

So gekonnte Ohrfeigen wie diese findet man leider selten. Weil die meisten Menschen eben keine ausreichende rhetorische Bildung haben. Eben wegen dieser mangelnden Bildung werden die meisten Menschen Opfer von Schwindlern.

Der Preis einer ungezügelten und völlig unkontrollierten Freiheit ist hoch, so hoch, daß viele Menschen dafür sterben...

ama
http://www.lz-net.de/
(über die Vermarktung dessen, was wir essen)

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 07:32           
Da hat ama ja mal was losgelassen, was ich auch so unterschreiben kann, nämlich, daß alle Religionen (in der Definition "Glaubensgemeinschaften") abgeschafft gehören. Denn es ist die schlimmste Zivilisationskrankheit weltweit, daß Menschen etwas glauben. Nur muß ama eben erst noch lernen, daß die "Schulmedizin" die weitverbreitetste und schlimmste Religion ist.
Chr. J.

roland
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 21:34           
ama (Aribert Deckers darf man nicht schreiben?) glaubt offensichtlich, dass wenn er 5 kg an postings ins forum schickt, werden seine worte an gewicht zulegen

das gleiche glaubt er, wenn er an zig stellen für seine page wirbt; aber was bleibt daraus, wenn man es kritisch betrachtet? - aus einem großen luftballon verbleibt ein kleines hauflein wahres... dass nämlich seine verfasser tatsächlich schwer betroffen sind, sehr schwer

ama, was zählt, sind beweise und nicht irgendwelche listen von symptomen, die du wie du selber schreibst, von den vielen selbsthilfegruppen zusammenkopiert hast

wenn blödsinn 155 mal wiederholt wird, wird er dadurch nicht besser, das müsstest du schon nach deinen vielen forum erfahrungen wissen

also - vergiss deine 115 "amalgamsymptome", pick ein einziges aus dieser liste heraus und erklär kurz und schlüssig, was das mit den plomben zu tun hat (und vergiss nicht dass hier auch arzte und wissenschaftler lesen)

darauf wartet gespannt (und nicht auf die nächsten 3 kilo symptome)

roland

Netfreak
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 22:15           
ama vom 03. Januar 2001 23:11:

die Forderung, da genau zu untersuchen, sehe ich ganz genau so! Ich habe Gottseidank (oder wem auch immer) wenig mit solchen Fällen zu tun, aber wenn sind die Menschen ganz erheblichst beeinträchtigt von letztlich heute noch nicht mal andeutungsweise erklärbaren Symptomen. Ich wußte nicht, daß da kaum geforscht wird, das halte ich für eine Schande.

Netfreak
unregistriert
erstellt am: 04. Januar 2001 22:19           
Ama 04. Januar 2001 03:15
>Weil sie zwar medizinisch gebildet sind >man hofft), aber sowohl rhetorisch als auch >vom Allgemeinwissen her eben meist doch >sehr ungebildet sind. (Das war jetzt eine >Bosheit, ich gebe es zu. Allerdings sollte >man den Wahrheitsgehalt dieser Bosheit >nicht unterschätzen!)

Das ist keine Bosheit! Wer Reden oder Schreiben nicht gelernt hat und keine Gelegenheit hat, das zu üben, kann das auch nicht, auch nicht, wenn er irgend etwas gut gelernt hat.

Gast
unregistriert
erstellt am: 28. Januar 2001 15:40           
Ich bin gerettet. Gerettet, weil ich in letzter Sekunde erkannt habe, was der Arzt für ein Betrüger ist: Was der macht, ist gar keine Medizin, sondern miese Abzockerei. Wie kann man diesen Betrügern das Handwerk legen?

Ein Ministerium für Patientenschutz ist dringend notwendig.

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers