Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi375.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  BSE

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   BSE
carina
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 00:30           
Ist der BSE-Erreger gegen alles resistent?

VERITAS
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 06:44           
Vor allem gegen die Landwitschafts- und Gesundheitspolitik ...

Ein erzürnter Bürger
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 10:59           
Rinderwahn = Politikerwahn !!

Es ist abenteuerlich, mit welchen Argumenten
und Phrasen die Politiker jetzt auftreten,um
darzustellen, was Sie alles unternommen hätten, um BSE zu bekämpfen.
In Wahrheit ist gelogen und vertuscht worden. Welcher Journalist recheriert einmal und veröffentlicht dann mal eine Namensliste all der Poliktiker, die in den vergangenen 10 Jahren bei entscheidenden Maßnahmen und Abstimmungen gebremst und dagegen gestimmt haben ??

carina
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 11:07           
Das beantwortet leider nicht meine Frage!

Bäh ...
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 12:22           
Hitze verträgt der Erreger nicht, haste doch sicher schon in den letzten 5 Jahren gelesen, oder?

Peter
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 14:04           
Wurden BSE Prionen auch bei männlichen Rindern schon festgestellt oder nur bei Kühen aus Milchbetrieben ?
Falls bei männlichen Rindern keine Veränderten Prionen festgestellt wurden, liegt das Problem möglicherweise bei den von der Milchindustrie geforderten Eiweiß Werten
für die Rohmilch ?
Hat die Milchwirtschaft vieleicht doch Tiermehl weiter gefüttert trotz Verbot, um die geforderten Eiweißwerte hoch zu halten ?
Tiermehl = hochdosiertes Eiweiß
(zu den vorhergehenden Kommentaren:Eiweiß gerinnt bei Erhitzung geht aber nicht kaputt)

Sind BSE Schnelltests auch bei Jungbullen mit einem Schlachtalter von 18 Monaten aussagekräftig.
Die inkubationszeit ist doch relativ kurz.

Hätte gerne Antworten !!!

Stiens
Mitglied
erstellt am: 27. November 2000 18:43     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
An Carina:
Ob es sich bei den Auslösern der BSE um Erreger handelt, kann man noch nicht sagen. Bisher waren Erreger entweder Pilze, Bakterien oder Viren, also immer "Organismen", die auch eine DNA oder RNA enthalten.
Für BSE werden sog. "veränderte" "Prionen (=Eiweißstrukturen)" verantwortlich gemacht. Das sind keine Erreger im klassischen Sinn. Resistenz ist also nicht die richtige Frage. Selbstverständlich läßt sich jede Eiweißstruktur durch die Anwendung von genügend hohen Hitzegraden zerstören.

Carina
unregistriert
erstellt am: 27. November 2000 23:39           
An Stiens,

herzlichen Dank, damit kann ich wenigstens etwas anfangen.

Gruß

Bäh ...
unregistriert
erstellt am: 28. November 2000 06:25           
Also, kräftig braten !!!!!!!!!!!!!!!

Matthias Sokoliuk
Mitglied
erstellt am: 28. November 2000 10:59     Sehen Sie sich das Profil von Matthias Sokoliuk an!   Senden Sie Matthias Sokoliuk eine eMail!     
Liebe Mitleser,

Informationen über BSE findet man auch im Netz vielfach. So kann man z.B. auf der teilweise etwas polemischen Seite unter http://userpage.fu-berlin.de/~dittbern/BSE.html von Hr. Dittberner etliches an auch für Laien gut verständliche Informationen, auch viele Pressemeldungen.

Unter http://www.cjd.ed.ac.uk/ (University of Edinburgh) findet der Fachmann z.B. etliches an englischsprachiger Information zu BSE inkl. Links, die Seite http://www.bmj.com/cgi/collection/mad_cow listet die bisher im British Medical Journal erschienen Artikel zu BSE auf.

Matthias Sokoliuk

VERITAS
unregistriert
erstellt am: 28. November 2000 16:46           
Wenn wir tief genug blicken, werden die Dinge ganz einfach. Wir begrenzen unsere Möglichkeiten, wenn wir uns lediglich auf die Ratio und Analyse abstützen. Wir müssen selbstständig, logisch und in Analogien denken !

Die falschen Propheten haben vor Jahren bereits zum Thema BSE das Volk belogen (sh. England!). Sie waren so dreist, dass Sie sogar vor der Öffentlichkeit ein BSE freies Steak gegessen haben und damit demonstriert haben wie ungefährlich BSE ist.

Wann werden unsere Minister das tun?

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers