Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi796.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  ZDF löscht MCS-Forum - Warum ? Darum !

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   ZDF löscht MCS-Forum - Warum ? Darum !
Aufdecker
unregistriert
erstellt am: 02. Mai 2001 02:08           
ZDF schließt MCS-Forum - Die wahren Hintergründe !


Hiermit hat das ZDF erneut seine Zuschauer betrogen, solches konnte man ja
schon im Spiegel 33/2000 nachlesen. Da kam bereits raus, daß das ZDF keine
unabhängige Berichterstattung liefert, sondern von der Pharmaindustrie
"gekauft" ist. Daß das MCS-Forum nach allzulauter Chemie- und Pharma-Kritik
geschlossen wurde, ist nur die logische Konsequenz.

Nachzulesen unter :
http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,88894,00.html
und http://www.drrath.com/codex/brd/danke/medienkrieg.htm


Das Versprechen des ZDF: eine "offene Diskussion"

Die herausragenden Leistungen der dieser "MCS-Experten" (nachfolgend
aufgelistet):

"MCS-Forum Unsere Experten

Vom 18. April bis 16. Mai 2001 bietet PRAXIS für alle Interessierten ein
Experten-Forum zum Informationsaustausch über "Multichemical Sensivity"
(MCS) an. Folgende Fachleute werden regelmäßig teilnehmen:

Prof. Dr. Uwe Gieler

Hautarzt, Allergologe, Facharzt für psychotherapeutische Medizin Partner
im Verbundprojekt MCS des Umweltbundesamtes, gefördert und koordiniert vom
Robert-Koch-Institut, Berlin (RKI) Tätig am Hessischen Zentrum für
Klinische Umweltmedizin, Uni-Klinik Gießen, Ludwigstraße 76, 35392 Gießen

Dr. med. Gerhard Andreas Wiesmüller

Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin Partner im Verbundprojekt MCS des
Umweltbundesamtes, gefördert und koordiniert vom RKI Leiter der
umweltmedizinischen Ambublanz am Institut für Hygiene und Umweltmedizin,
Rheinisch Westfälische Technische Hochschule, Pauwelsstraße 30, 52074
Aachen

Dr. Kurt Müller

Hautarzt und Umweltmediziner Mitglied des Beirats der MCS-Studie am RKI
Sachverständiger der Bundesregierung in der Kommission für
Qualitätssicherung in der Umweltmedizin Vorsitzender des Bundesverbandes
der Umweltmediziner, Juliuspromenade 56, 97070 Würzburg

PD Dr. Dr. Dr. Felix Tretter

Nervenarzt, Psychologe, Soziologe Partner im Verbundprojekt MCS des
Umweltbundesamtes gefördert und koordiniert vom RKI Chefarzt im
Bezirkskrankenhaus Haar, Vockestraße 72, 85540 Haar "

Zu den herausragenden Leistungen dieser "MCS-Experten", die in die
MCS-Studie der Bundesregierung eingebunden und verantwortlich sind, darf
gratuliert werden:

- Dr. Weissmüller gab 5 Arztverweise, 1 weitere Adresse, und eine Antwort,
daß ausagekräftige wissenschaftliche Modelle fehlen"

- Dr. Tretter antwortete auf 2 Fragen bzgl. MCS und Psyche

- Prof. Dr. Gieler und Dr. Müller antworten gar nichts.

Man brauchte also 4 Doktoren für 8 Antworten innerhalb von 13 Tagen. Das
ist durchaus erstaunlich !

Die meisten ernsthaften Fragen oder Ratgesuche blieben - von den "Experten"
- unbeantwortet.

Es gab keinen eizigen Ratschlag, außer dem, den und den Arzt aufzusuchen,
und keine einzige fachlich fundierte Information über MCS (nur
Spekulationen über die Psyche).

Die letzten 6 Tage wurden gar keine Beiträge mehr beantwortet.

Es gab über 15 kritische Stimmen über die Haltung/Inkompetenz der
"Experten", was ein großer Teil der Forumsbesucher war.

Es gab mehrere Beschwerden/-Mails an die Moderatorin Dagmar Reuber, die z.T
nicht beantwortet wurden. Ihr Kommentar: "...es ist nicht an Ihnen, über
die Kompetenz der von uns ausgewählten Experten zu urteilen. Wir werden sie
selbstverständlich nicht austauschen". Auf die nachfolgende Mail antwortete
sie gar nicht mehr, stattdessen schloß sie das Forum.

Es fand hingegen ein reger Informationsaustausch seitens der
Forums-Besucher statt, mit vielen kompetenten Antworten, Ratschlägen und
wissenschaftlichen Informationen. Diese sind nun alle gelöscht. Natürlich
gab es auch vereinzelt unsachliche Beiträge, wie in jedem anderen Forum
auch. Ungewünscht war vielmehr die Kritik !

Die immer lauter werdende Kritik an den Experten, die vielen unbequemen
Wahrheiten die auf den Tisch kamen, und sich dem Druck zu entziehen, die
Experten austauschen zu müssen, wodurch deren Ansehen den
letzten schweren Schlag erlitten hätte, war offensichtlich der wirkliche
Grund, das Forum zu schließen !

Daß solche Ärzte mitverantwortlich in der MCS-Studie des RKI sind ist
schier unglaublich, und kann nicht länger hingenommen werden !

Kritiker
unregistriert
erstellt am: 02. Mai 2001 06:19           
Die Beiträge sind schon noch da, nur die "Einstiegsseite" blockiert alles.

Von:

http://forum.zdf.de/ZDFForum/ubb/noncgi/Forum48/HTML/000001.html

bis /000147.html finden Sie alle Threads.

Nicht einmal das Löschen beherrschen die ZDF-Leute ...

Wie "käufliche Wissen..."
unregistriert
erstellt am: 04. Mai 2001 23:37           
"Was Brot ich ess, das Lied ich sing"

Was dem einen die "Pharmaindustrie", ist
dem anderen die "Auseinandersetzung" mit
ihr, jedoch mit "rechtlich" verordneten
"Behinderungen", die offensichtlich
"Gerichte" nicht im Stande sind "zu beseitigen".

Wie gross muss die "Angst der Verantwortlichen" sein, dass sie nicht
einmal der Kritik von Betroffenen, die
hier ohne gerichtliche- bzw. juristische
Mittel, ganz selbstverständliche Fragen
an die "Experten" stellten, so wie diese
sich nach unterschieldlichem Eintritt, der
sich jeweils ausprägenden Erkrankungswirkungen, bei dem Betroffenen, einstellen müssen.

Schliesslich sind die Betroffenen nicht nur
mit einer solchen Ausbildung qualifiziert,
die lediglich "Sonderschulstatus" erreicht.

Unter den Betroffenen findet sich jede
Ausbildungrichtung wie auch gesellschaftlich
anerkannte Qualifikation auf
Universitätsniveau.

Beachtlich, wie man ein solches Bildungsniveau, reihenweise, leichtfertig
in die "Ecke" von angeblich "psychisch
Gestörten" zu stellen sucht.

Offenbar sind nur die Verursacher solcher
Erkrankungen, psychisch völlig "gesund" und
in der Lage giftige chemische u.ä.
gesundheitsschädigende Stoffe, als angeblich
"unbedenklich" deklarieren zu können.

Meist bedient man sich, wie die Geschichte
zeigt, der "Experten für Unbedenklichkeiten
jeder Art, im Dienst von Industrie und
Politik..."!

Ich erinnere hier gern an die regelmässig
von solchen "Experten" in Deutschland seit
Jahren aufgestellten Behauptungen: "Deutschland ist BSE-frei"!

Was diese "Experten" der betroffenen
Bevölkerung aber regelmässig hierbei
verschwiegen, ist die Tatsache, dass
man flächendeckende geeignete
BSE-Untersuchungstest, regelmässig schon
in ihrer Entwicklung bis zur Anwendung,
zu verhindern suchte.

Wie Landesregierung von NRW selbst zun
informieren weiss, wo letztlich die heutigen
so genannten "BSE-Schnelltests" ihren
"Ursprung" bis zu Anerkennung der EU hatten,
wollte "man eigentlich diese Testverfahren
gar nicht..."


Und bei MCS/CFS/Amalgamintoxikation/Palladiumintoxikationen, will man dies heute, wie auch in der
Vergangenheit, ebensowenig.


Man muss zwangsläufig den Eindruck gewinnen,
dass die Industrie alles darf, einschliesslich Menschen langfristig in ihrer
Gesundheit zu schädigen, ohne dafür jemals
belangt werden zu können.

Anders lässt es sich nicht erklären, weshalb
man Menschen bewusst um die Gefahren, so
am Beispiel mit BSE gut zu beschreiben,
regelmässig täuschen konnte und täuschen
kann.

ZB. Schweine, die mit hochinfektiösem
Tiermittel bzgl. BSE gefüttert wurden,
reagieren offenbar nicht auf die krankmachenden "Eiweisprione". Aber und
das ist das eigentlich dramatische, dass
kontaminierte Schweinefleisch wirkt als
Überträger.

Schweine fungieren ins Sachen BSE als
"Chamäleon", da diese keine Krankheissymptome
eine Hirnerkrankung nach Kontamination mit
hochinfektiösem Tiermehl aufweisen.

Bp.: Von 10 Schweinen, die BSE-Erreger ins
Gehirn gespritzt bekamen, reagierten
7 Schweine mit Krankheitssymptomen,
die BSE zugeschrieben werden.

Von 10 Schweinen, die mit
hochinfektiösem Tiermehl gemässtet
wurden, reagierte keines der Schweine
mit Krankheiten bzw. Auffälligkeiten,
die dem BSE-typischen Verhalten an
Rindern zugeschrieben werden können.

An Tieren, die mit dem Schweinefleisch
dieser BSE-kontaminierten Schweine
anschliessend gefüttert wurden, stellten
sich bei dieser Studie die BSE-typischen
Schädigungen am Gehirn (ZNS usw.) ein.
Als Versuchstiere dienten hier zB.
Mäuse, Hamster usw.!


Von den zuständigen Gesundheitsministern
hört man davon aber zur Zeit gar nichts bzw.
ich kann nicht behaupten, dass hier schon
flächendeckende Warnhinweise an die Bevölkerung herausgegeben wurden...


Nicht anders lassen sich die Verhaltensweisen
Verantwortlicher in Sachen MCS usw., gerade
bei fortgeschritten Gesundheitsgeschädigter
und gezielt fehlender Untersuchungsmethoden
in der verantwortlichen "Schulmedizin" beschreiben und noch nachvollziehen.

Wo kein Test da auch keine "Erkrankung",
wer als Betroffener sich wehrt, wird
in die "Psychoecke" gestellt. Die erforderlichen Untersuchungen, finden dennoch nicht statt.




Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers