Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi743.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Ärztliche Dummheit ohne Grenzen?

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ärztliche Dummheit ohne Grenzen?
Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 18. April 2001 04:18           
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/10864.htm

[Zitatanfang]
an Marcus
[ Das Amalgam-Forum ]
Geschrieben von Ina am 17. April 2001 19:45:43:
Als Antwort auf: Verbesserung !!! geschrieben von Marcus am 17. April 2001 07:32:56:

Hallo Marcus ,
Du klingst ja wie ausgewechselt!
Es geht einem mit etwas Hoffnung schon viel besser,oder?!
Zu Deinen Leberproblemen hätte ich noch eine Idee.

Mein Arzt hat mir heute dazu Ultra Coenzym Q 10 hoch dosiert verschrieben.
Er vermutet ,daß die Schmerzursache Parasiten(Theorie Dr.Clark)in den Organen sind,die die Funktion behindern.
Pferdefuß der ganzen Geschichte,das Zeug ist sauteuer.
Ich werde es trotzdem nehmen,kann Dir ja dann berichten ob es sich lohnt.
Die Kliniken die Du gefunden hast würden mich interessieren???
Ich wünsch Dir was!
Ina

[ Das Amalgam-Forum ]
[Zitatende]

In den USA ist Hulda Clark verurteilt worden. Aber in Deutschland gibt es Ärzte, die mit ihrer Methode Geld scheffeln.

Warum gibt es keine definitive Stellungnahme der Ärztekammern GEGEN Quacksalberei?

Warum gibt es keine Liste der verbotenen Quacksalbermethoden?

RR
--
Ich mag keine Volksmusik, Nazis, Düsseldorf, Götter, Ignoranz,
Teewurst, Bayern München, Zicken, Microsoft, Joghurtbecher,
Denunzianten, Katzen, Kinderschänder, a20Gate und Karneval.
(Michael Tabel in d.a.n.)

Renate Ratlos
unregistriert
erstellt am: 21. April 2001 02:03           
http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/11106.htm

[Zitatanfang]
an Ina: betr. Ärztin in Berlin
[ Das Amalgam-Forum ]
Geschrieben von Elke am 20. April 2001 09:44:06:
Hallo Ina,
ich hatte gestern meinen ersten Termin bei Fr. Lau in Berlin. Es war allerdings nur ein kurzes "Beschnuppern" ... eben ein normaler Kassenarzttermin.

Sie macht einen sehr kompetenten Eindruck und hat mir sofort die Bio-Reurellas verpasst. Im Juni hat sie mir einen Austestungstermin gegegeben, aber anscheinend wird sie die Prioritäten in ihrer Praxis etwas zu Gunsten der Klinghardt-Ausleitungen verschieben, d.h., der Termin wird voraussichtlich eher stattfinden.

Was mir völlig neu war - sie erwartet VOR der Austestung die Anfertigung eines "Genogramms", es geht dabei um die Geschichte der psychischen Belastungen in der Familie von den Großeltern an bis zu Dir selbst. Also eine Familienaufstellung die Herkunftsfamilie und die Gegenwartsfamilie betreffend. Ich habe dazu auch einen Fragebogen erhalten. Außerdem muss ich noch einen Anamnesebogen ausfüllen.

Ich schreibe Dir das so ausführlich, weil ich nicht weiß, ob Du diese Anforderungen bereits kennst, damit Du dort auch zu Deinem Termin richtig behandelt bzw. ausgetestet werden kannst. Deine Anfahrtsstecke ist ja ziemlich lang, da lohnt es sich nicht, für nur 10 min Infogespräch dorthin zu fahren.

Fr. Lau ist eine sehr sympathische Frau und ich kann sie nur weiterempfehlen. Sie hat übrigens ganz große Augen gekriegt, als ich ihr erzählte, ihre Adresse hätte ich aus dem Amalgamforum :-).

Die Austestung kostet 150 DM, alle Medikamente, die man derzeit zu sich nimmt, müssen mitgebracht werden.
Falls Du noch Fragen hast, ich bin hier zu finden :-)

Liebe Grüße Elke
[ Das Amalgam-Forum ]

[Zitatende]


Vor der "Austestung" auf Amalgam wird ein Psychotheater abgezaubert. Der kausale Zusammenhang mit einer Vergiftung ist überwältigend.

Die Patienten werden abgezockt und sind auch noch darüber begeistert.

RR
--
Viagra's not what it's cracked up to be. I took a dozen last night and
only nine worked.
(Mike Andrews in a.s.r.)

Dr. Matthias Solga
Mitglied
erstellt am: 21. April 2001 22:50     Sehen Sie sich das Profil von Dr. Matthias Solga an!   Senden Sie Dr. Matthias Solga eine eMail!     
Für die hier kassierten 150 DM für einigen bunten Zauber muß ich zehn Kassenpatienten ein ganzes Quartal behandeln.

Behrmann,KA
unregistriert
erstellt am: 22. April 2001 01:12           
Frau Lau ist eine üble Abzockerin.

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers