Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi662.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Lichtgestalt des Bürgers

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Lichtgestalt des Bürgers
Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 21. März 2001 14:01     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Thema: "Danke Redaktion", von Schaschi
.
http://www.dialog-gesundheit.de/Ubb/Forum1/HTML/000650.html
.
"Zu meiner großen Freude sehe ich, daß diese Forums-Redaktion es offensichtlich schafft, Beiträge mit beleidigendem und nicht zum Thema gehörenden Inhalt zu löschen.
Vielen Dank!
Saschi"

1. Wer beleidigt andere, muß damit rechnen, dass die Diskussionsteilnehmer ihm dies übel nehmen werden - er beleidigt mithin gegen seiner Intention sich selbst.
2. Das Problem ist da, aber die Meinungsfreiheit des Bürgers wiegt schwerer. Der zentrale Subjekt einer Demokratie ist der Bürger. Wir haben in einer Demokratie mit "den immerwährenden Versuchen von Despoten, das Volk zu beherrschen." (Schachtschneider, 1991) zu tun. Woher wissen wir, dass das Ministerium unbequeme Wahrheiten unter dem Mantel der Sorge um die Beleidigten nicht unterdrückt?
3. Unsachliche Beiträge werden einfach nicht gelesen.

Daher:
1. Niemals, unter keinen Umständen, Zensur der Beiträge der mit Rufnummer und Anschrift registrierten Forummitglieder - es sei auf ihre Bitte oder mit ihrer Zustimmung.
2. Zensur nur bei anonymen Beiträgen zulassig.
3. Bei Zensur darf nur die inkriminierte Stelle entfernt werden - und dies nur durch Ersetzen dieser Passage mit Kennzeichen des Zensureingriffs mit Eingabe des Grundes: Z.B. ... (zensiert wegen Beleidigung nach Paragraph so und so) ...
4. Der Punkt 3. soll in die im Forum gut zugängliche Regel des Forums dem Sinne nach aufgenommen werden.
Eine Mahnung, die rethorischen Künste (also sich selbst) nicht über die sachliche Argumentation (also das erkenntnis) zu stellen, wäre dabei auch nicht verkehrt.

Bundestagsabgeordnete Uli Irmer hat dieses Problem unter
http://www.bundestag.de/mdbhome/IrmerUl0/liberal.htm
folgendermaßen beschrieben:
"Es gibt ein hübsches Bonmot über die unterschiedlichen Charaktere verschiedener europäischer Völker und wie sich diese in den Gesetzen der betreffenden Länder auswirken, und das geht so:
- In England ist alles erlaubt, was nicht verboten ist,
- in Deutschland ist alles verboten, was nicht erlaubt ist,
- in Rußland ist alles verboten, auch wenn es erlaubt ist,
- und in Italien ist alles erlaubt, auch wenn es verboten ist.
Danach wäre England liberal, Deutschland autoritär, Rußland totalitär und Italien
anarchisch. Bei aller Übertreibung wird man einräumen müssen: Ein Körnchen Wahrheit ist schon dabei."

Die (planetare) Online Demokratie entsteht in Praxis. Es wäre gut, wenn alle größere Behörden gesetzlich verpflichtet wären, Forums für Bürger bereitzustellen.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 21. März 2001 15:08     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Ich sehe gerade, dass alle Beiträge vor März 2001 weg sind. Hat Frau Ministerin U. Schmidt
.
http://www.bmgesundheit.de/minist/min.htm
.
sie entfernen lassen? Für immer? Ohne die Teilnehmer davon rechtzeitig zu informieren, so dass sie sich Sicherheitskopien der für sie wichtigen Informationen kopieren können?
....... Da gab es doch eine Menge von sehr interessanten Hinweisen! Ich bitte um Bereitstellung der Beiträge von mindestens letzten 6 Monaten.

Die Mitglieder, die sich anonym registrieren, treten weiterhin anonym auf. Ich befürworte anonyme Beiträge, aber bitte ohne den Status eines registrierten Mitglieds.

Udo Enchelmayer
Mitglied
erstellt am: 21. März 2001 21:48     Sehen Sie sich das Profil von Udo Enchelmayer an!   Senden Sie Udo Enchelmayer eine eMail!     
Wirklich erstaunlich, ich habe angeklickt : Zeige die Beiträge der letzte 365 Tage und ich mußte erfahren, daß anscheinend seit dem 01.03.2001 ein Jahr vergangen ist.
Es wäre interessant zu erfahren wohin die Beiträge verschwunden sind und wer die Löschung veranlaßt hat.
Möglicherweise ein Verstoß gegen das Grundgesetz. : Zensur findet nicht statt.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 22. März 2001 14:08     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Na ja, die Ministerin Schmidt will wohl die Bürger vor der Härte des Lebens schützen, sie will wohl nur fürsorglich sein.
........Was würden denn die kleinen Bürgerlein mit der Wahrheit anfangen können? Die tut manchmal so weh...

Auch die "Freude" von Saschi an Zensur ist ja verständlich, wenn man bedenkt, dass sie sich auf "ihrer" Homepage als Journalistin vorstellt. Aus der "DDR" ?

Saschi
Mitglied
erstellt am: 22. März 2001 14:14     Sehen Sie sich das Profil von Saschi an!   Senden Sie Saschi eine eMail!     
Herr Kraczkowski,

ich persönlich bedauere es sehr, daß der gesamte "Impfen-sinnvoll-Thread" spurlos verschwunden ist.

Die Beiträge, deren Löschung ich begrüßte, beinhalteten nur und ausschließlich unter die Gürtellinie gehende Beleidigungen, ohne weiteren Bezug zum Thema, bzw. ein Beitrag hatte so rein gar nichts mit dem Thema zu tun und hätte in einen eigenen Thread gehört.

Zensur lehne ich ab.

Saschi

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 22. März 2001 15:03     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Sehr geehrte Frau Saschi,

alias Sandra Schink, http://www.black-on-white.de/. Ich glaube Ihnen nicht, dass Sie diejenige sind, für die Sie sich ausgeben. Keine Journalistin der Welt würde welche auch immer Zensur mit "großer Freude" begrüssen. Zensur ist immer bedauernswert.

Ich kenne die von Ihnen genannte Internetseite nicht, aber ich habe in diesem Forum noch nicht eine Situation erlebt, die wirklich nur ansatzweise eine Zensur rechtfertigen würde. Wenn es dort tatsächlich etwas ungesetzliches geschrieben worden wäre, so würde die Redaktion nur diese Stelle(n) entfernen und nicht das ganze Thema. Daher glaube ich Ihnen nicht, dass es tatsächlich notwendig gewesen ist, zu zensieren.

Vielmehr bin ich der Meinung, dass Sie ein(e) Beamte/Angestellte(r) sind, die für zensurfreudige Verwaltung unter einem fiktiven Namen tätig ist :-) :-)

Für wie naiv werden hier die Bürger gehalten?

Saschi
Mitglied
erstellt am: 22. März 2001 17:10     Sehen Sie sich das Profil von Saschi an!   Senden Sie Saschi eine eMail!     
Wie witzig aber nein, ich muß sie entäuschen, ich bin eine ganze ordinäre Mami, die ab und an als Journalistin arbeitet.
Nun, wahrscheinlich haben Sie den ehemaligen Beitrag "Impfen - sinnvoll" nicht mitgelesen, und auch bei der Hausgeburtsdebatte gab es ein paar unschöne und unnötige Entgleisungen.
Ich bin aber Ihrer Meinung: Zensuren müssen gekennzeichnet werden - und nicht mal eben kommentarlos weggelöscht. Ich denke, zumindest die Impf-Debatte wurde archiviert (wenn nicht, dann wäre das wirklich fatal und ärgerlich, ich hätte sie mir auch gerne abgespeichert).
Vielleicht kann die Redaktion sie wieder reinstellen - mit entsprechend kommentierten Zensurstellen bei unseren Verbalakrobaten in punkto Beleidigungen.
Vielleicht sagt Ihnen diese meine Seite mehr zu, wenn ich Sie einladen darf: www.sams-tag.de

harald Ruf
unregistriert
erstellt am: 22. März 2001 18:31           
Hallo Saschi,


hab mir eben Ihre Seite - sams-tag.de - angeschaut und finde diese ganz lustig. Hab doch erst gedacht, diese wäre einem anderen Forumsteilnehmer - mit Übergewicht - der mit seinen Pfunden derzeit kämpft gewidmet.

InfoDiJo
Mitglied
erstellt am: 22. März 2001 20:06     Sehen Sie sich das Profil von InfoDiJo an!   Senden Sie InfoDiJo eine eMail!     
Impfen habe ich auf Diskette, wenns jemand haben möchte!
Christian Joswig

ama
unregistriert
erstellt am: 22. März 2001 23:41           
>InfoDiJo alias Christian Joswig
>erstellt am: 22. März 2001 20:06
>
>Impfen habe ich auf Diskette, wenns jemand
>haben möchte!
>Christian Joswig

Nicht nötig, Herr Joswig, es gibt doch

http://www.ariplex.com/ama/ama_josw.htm

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_noni.htm
(über verbotene Früchte)

Saschi
Mitglied
erstellt am: 23. März 2001 11:54     Sehen Sie sich das Profil von Saschi an!   Senden Sie Saschi eine eMail!     
Hallo Herr Ruf,

warum sollte die Seite Herrn Dr. Solga gewidmet sein? *einwenigverwirrtbin*

Saschi

harald Ruf
unregistriert
erstellt am: 23. März 2001 12:08           
Nun Saschi,


wenn ich Ihre Seite aufrufe, kommt zuerst der Titel

"diese Seite widme ich unserem kleinen dicken Wunder".

Und wenn man nun kurz vorher einen anderen Beitrag las, ist die Überschrift schon lustig. Es hätte ja sein können, dass hier nun ein ganz anderer ja fast schon versöhnlicher Ton im Forum um sich greift. Wäre doch ne gute Entwicklung, oder ?

Wenn nun aber der Eindruck entstehen sollte, ich würde mich vielleicht über übergewichtige Menschen lustig machen, so wäre dieser Eindruck völlig falsch und nicht beabsichtigt. Insoweit würde ich dies tatsächlich bedauern. Aber ich denke, Sie haben das schon richtig verstanden.

Gruß

Saschi
Mitglied
erstellt am: 23. März 2001 12:31     Sehen Sie sich das Profil von Saschi an!   Senden Sie Saschi eine eMail!     
*lach*

Ich bin sehr für den versöhnlichen Umgangston, und Dr. Solga sicher auch, aber ich finde doch, daß das ein kleines bisschen zu weit gehen würde, wenn ich ihm mit diesen Worten eine Homepage widmen würde...

*immernochlach*

Dr. Matthias Solga
Mitglied
erstellt am: 23. März 2001 13:28     Sehen Sie sich das Profil von Dr. Matthias Solga an!   Senden Sie Dr. Matthias Solga eine eMail!     
Schade! Na, leb ich eben damit.
Grad schau ich auf die Straße, läuft da noch ein Dicker! Es scheint mehr davon zu geben als nur einen!

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 28. März 2001 19:58     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Na ja, ich habe zwar halb ernst geschrieben, aber nicht ganz: Sie schreiben "Danke Redaktion" und "große Freude", und die Ministerin nimmt dies wörtlich und verordnet dem Forum (den Bürgern!) Gedächnisschwund. Das haben wir von Ihrem "Danke Redaktion" :-) :-)
....... Ein Forum ohne die letzten mindestens 6 Monate kann ja nicht richtig funktionieren.

Es entsteht eine (planetare) Online-Demokratie, und die Ministerin greift bei der ersten Gelegenheit nach dem "Knüpel der Zensur" statt ein Forum-Pflicht für alle Ressorts im Kabinet durchzusetzen :-(
...... Da vermisse ich sehr den scharfen Verstand von Herrn Peter Rapp in dieser Sache (zu schnell manchmal kritisiert).

Die Zensur-Frage ist immer aktuell. Erstens auch im XXIV Jhr. -- Cpt. Jean Luc Picard:
...... "With the first link the chain is forged.
...... The first speech censored, the first thought forbidden,
...... the first freedom denied, chain us all irrevocably".

Zweitens, seit 1963, also seit Vertuschung des Komplotts über die Ermordung des Präsidenten Kennedy. Nach der gestrigen Meldung von BBC ist ein Komplott jetzt wissenschaftlich bewiesen. Oswald war nicht der einziger Schütze:
"Two gunmen were almost certainly involved in the assassination of US President John F. Kennedy in 1963, according to a new scientific article.

A British forensic scientist backs the
so-called "grassy knoll" theory that a second gunman shot at the president at exactly the same moment as assassin Lee Harvey Oswald fired three shots from a book depository."
.
http://news.bbc.co.uk/hi/english/world/americas/newsid_1244000/1244907.stm
.
Wehret den Anfängen :-) !
.

harald Ruf
unregistriert
erstellt am: 28. März 2001 20:39           
Hallo Herr Kraczkowski,


über die Anfänge sind wir längst hinaus.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 29. März 2001 11:57     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Herr Ruf, jagen Sie bitte den Leuten nicht mehr Angst, als sie ohnehin schon haben :-) :-)

Wenn ich mich an die bisherigen, lebhaften Diskussionen über im Vergleich zur Freiheit der Meinungsäußerung im Forum zweiträngige Themen erinnere und dann dieses ängstliche Schweigen nach dem Wink mit dem Knüpel der Zensur vergegenwärtige, dann befällt mich schon Melancholie...

Ich würde auch lieber schweigen und "der Redaktion danken", aber ich bin nicht sicher, ob ich den Mut aufgebracht hätte, wenn Frau Ministerin Schmidt mich foltern oder aus einem Hubschrauber rauswerfen lassen würde... :-) :-)
...... Daher ziehe ich es vor, bis es so weit ist, in aller Schüchternheit und Dankbarkeit der Ministerin Schmidt gegenüber, die Intellektuellen im Forum auf diesen Verstoß gegen das Grundgesetz hinzuweisen. Ja Herr Enchelmayer, "Zensur findet nicht statt."

"Danke Christian Joswig und ama. Zu meiner großen Freude sehe ich, daß die Forum-Teilnehmer es offensichtlich schaffen, Beiträge mit beleidigendem und nicht zum Thema gehörenden Inhalt nicht zu löschen.

Vielen Dank!

Piotr Kraczkowski"

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 29. März 2001 13:51     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Einem schwarzen Hubschrauber =:-O ??
BBC:

... "They have built detention facilities across the country where anyone who disagrees with the government will be locked up. Their soldiers will come to get us in their black helicopters," ...
.

http://news.bbc.co.uk/hi/english/special_report/1998/09/98/conspiracy_-_radio_5_live/newsid_185000/185161.stm
.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 29. März 2001 14:45     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Errata:
*********
Es müßte in meinen letzten Beiträgen stehen:

1. Da vermisse ich sehr den scharfen Verstand von Herrn Peter Rapp in dieser Sache (der zu schnell manchmal kritisiert wurde).

2. "The US government says that they don't exist. BBC producer Richard Vadon and myself both saw two of them, landing at an Air Force base in New Mexico."
BBC zu den Berichten über die Zustände in USA:

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 30. März 2001 15:31     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Auf alle Fälle:
BBC ist weiterhin seriös :-) Die BBC-Journalisten haben lediglich das Mißtrauen der US-Bürger ihrer eigenen Regierung gegenüber handwerklich perfect eingefangen :-) .

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 02. April 2001 15:25     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Schauen wir, wie es wo anders gehandhabt wird. In USA ist es legal im Internet einen Arzt als "Baby Metzger" zu bezeichnen.
........Erinnern wir uns auch an den Film "Harry Flint - die nackte Wahrheit" - Flint hat in Millionenauflage von einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens geschrieben, dass sie die eigene Mutter auf dem Klo fickte u.ä. Unsinn und wurde von den Bundesrichtern frei gesprochen.

A federal appeals court in San Francisco ruled that a website that brands the doctors as "baby butchers" is protected by the First Amendment that guarantees free speech, despite the argument by some that it amounts to a hit list which incites violence.

The case is being seen as an important test on the limits of free speech.
.
http://news.bbc.co.uk/hi/english/talking_point/newsid_1251000/1251225.stm
.

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 02. April 2001 15:32     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Auf derselben BBC-Seite:
As the US Supreme Court ruled in FCC v Pacifica 1978 "The fact that society may find speech offensive is not a sufficient reason for suppressing it. Indeed, if it is the speaker's opinion that gives offence, that consequence is a reason for according it constitutional protection"

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers