Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi401.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Dringende Warnung vor "www.neue-medizin.de" (Seite 1)

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Dieses Thema ist 2 Seiten lang:   1  2  nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dringende Warnung vor "www.neue-medizin.de"
ama
unregistriert
erstellt am: 10. Dezember 2000 12:04           
Unter den Namen "Kerstin" und "Klaus" hat einer der Hamer-Anhänger in der letzten Nacht in etlichen WWW-Foren mehrere harmlos scheinende Verweise auf die Website www.neue-medizin.de gemacht.

Die Gesundheitsministerin sollte endlich die von ihr propagierte Qualitätskontrolle durchführen!

Jeder Tag ihrer Untätigkeit führt dazu, daß Menschen wegen der Wahnvorstellungen falscher Gurus sterben können.

Jeder Tag ihrer Untätigkeit erhöht ihre Mitschuld an diesem Sterben.

Stiens
Mitglied
erstellt am: 10. Dezember 2000 14:10     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
War gerade bei neue-medizin.de! Danke für den Hinweis. Ist etwas verworren - wie bei fast allen Heilsbringern mit eigener Nomenklatur - aber auch höchst amüsant. Man sollte die site aber besser nicht der Ministerin empfehlen, sie könnte sich überzeugen lassen! Schließlich ließen sich mit dieser Neuen Medizin jede Menge Einsparungen erziehlen: Mikroben sind unsere Freunde, TBC ist heilsam u.a.m. Müßte sich für Frau F. doch faszinierend anhören!

Leser
unregistriert
erstellt am: 10. Dezember 2000 15:38           
Stiens:
"Ist etwas verworren - wie bei fast allen Heilsbringern mit eigener Nomenklatur - aber auch höchst amüsant."

Denken Sie an Olivia Pilhar. Die wäre wegen wegen Geerd-Ryke Hamer beinahe gestorben. Hamer ist derjenige, der hinter dieser Sache steht!

Es geht um Menschenleben. Vergessen Sie das nicht!

Seitz
Mitglied
erstellt am: 10. Dezember 2000 17:43     Sehen Sie sich das Profil von Seitz an!   Senden Sie Seitz eine eMail!     
Als ich am Tegernsee in einer Klinik gearbeitet habe, habe ich Hamer kennengelernt. Man darf solche "Mediziner" nicht unterschätzen. Immer wieder fallen Leute darauf herein. Damals haben 2 Patienten eine Krebsbehandlung wegen Hamer abgebrochen. Beide sind längst gestorben.
Ohne Hamer...
man kann nur spekulieren. Hier kann aber keine Ministerin helfen....

Ich habe mir eben die Seiten angeschaut.
Oh Gott, doch so etwas muß unterbunden werden.


m.s.

Stiens
Mitglied
erstellt am: 10. Dezember 2000 19:40     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
Verstehen wir uns nicht falsch: Natürlich wird auf den Seiten von H. medizinischer Unsinn verzapft! Aber Patienten sind nicht immer an wissenschaftlichen oder auch nur an venünftigen Argumenten interessiert! Wer leidet, sucht Hilfe. Wessen Vertrauen in Ärzte - warum auch immer - ge- oder zerstört ist, sucht nach Heil(ung) bei anderen!
Vertrauen läßt sich aber in den seltensten Fällen durch logische Argumente gewinnen, da der Logik nicht zugänglich!
Niemand kann durch Vernunftgründe den Zulauf zu Systmen wie des Herrn H. verhindern. Man kann m.E. deshalb darüber auch nicht diskutieren, und ist das hier nicht ein Diskussiondforum?:-)
Lassen wir Herrn H. in Frieden und wenden wir uns lieber ernsteren Problemen unseres Gesundheitswesens zu. Dumme kann man eben nicht überzeugen, und Fanatiker schon gar nicht! (Erinnert mich irgendwie an Saxer und Co)

Leser
unregistriert
erstellt am: 10. Dezember 2000 21:31           
Stiens:
"Lassen wir Herrn H. in Frieden und wenden wir uns lieber ernsteren Problemen unseres
Gesundheitswesens zu."

"Aber bitte mit Sahne."

Piotr Kraczkowski
Mitglied
erstellt am: 12. Dezember 2000 13:06     Sehen Sie sich das Profil von Piotr Kraczkowski an!   Senden Sie Piotr Kraczkowski eine eMail!     
Herr Siens:
"Dumme kann man eben nicht überzeugen,
und Fanatiker schon gar nicht! (Erinnert mich irgendwie an Saxer und Co)"
Na ja, lieber Herr Stiens: Ihre Ablehnung der Lebensverlängerung erinnert mich irgendwie an die wissenschaftliche Veröffentlichung von James McGrath und Davor Solter in "Science", Dez. 14, 1984, wonach: "Das Klonen der Säugetiere ist biologisch nicht möglich." :-)

Ist es vielleicht nicht so, Herr Stiens, daß Sie darüber entscheiden möchten, wer über was in diesem Forum schreibt? Die Meinung der anderen ist Fanatismus und Ihre immer nur das reine Gold?

Es ist ein Recht der Bürger, sich über die neuen, handfesten Entwicklungen in der Medizin zu begeistern und im Diskurs diese Entwicklungen in der heutigen Gesundheitsproblematik zu suchen :-)
Seien Sie bitte toleranter und unterstützen Sie die Debatte über die Lebensverlängerung mit einem sachlichen Beitrag. Die Teilnehmer würden Ihnen dafür dankbar sein.

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 11:24           
Schulmedizin: Täglich 1000 Mordopfer!
Wer das toll findet ist selbst dran schuld.

ama
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 13:51           
>InfoDiJo
>erstellt am: 28. Dezember 2000 11:24           
>
>Schulmedizin: Täglich 1000 Mordopfer!
>Wer das toll findet ist selbst dran schuld.

Dieser "InfoDiJo" ist niemand anderes als

"Christian Joswig
Wissenschaftsjournalist
An der Weißbach 41
D-01920 STEINA
Tel & Fax 0 (049) 35955 / 45758
Tel Funk 0174 / 4101594
e-mail: christian.joswig@sz-online.de"

Joswig nennt sich auch Medizin-Kritiker.

(Siehe http://f24.parsimony.net/forum60117/messages/322.htm)


Dieser Christian Joswig behauptet zum Beispiel, es gäbe keinen HIV-Virus.
(Siehe http://www.pilhar.com/News/Gast/aids.htm)


Dieser Christian Joswig behauptet zum Beispiel in einem "offenen Brief" an Bundeskanzler Gerhard Schröder:

[quote]
Offener Brief
[ Forum Neue Medizin ]
Geschrieben von InfoDiJo am 08. Dezember 2000 08:09:54:

[...]
InfoDiJo
Weißbach, 6. Dezember 2000
Christian Joswig
Wissenschaftsjournalist
An der Weißbach 41
D-01920 STEINA
Tel & Fax 0 (049) 35955 / 45758
Tel Funk 0174 / 4101594
e-mail: christian.joswig@sz-online.de
Herrn
Bundeskanzler Gerhard Schröder
Bundeskanzleramt
Schloßplatz 1
10178 Berlin

Betreff: Wehret den Anfängen !

OFFENER BRIEF
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

[...]

Nun begab es sich im Jahr 1980, daß ein deutscher Arzt [er meint Hamer] die Naturgesetze entdeckte, nach denen im Körper eines Menschen "Krankheiten" entstehen, "Krankheiten" verlaufen, "Krankheiten" beendet werden und Heilungen verlaufen. Er fand weiter den segensreichen Sachverhalt heraus, daß, wenn man beim medizinischen Arbeiten diese Naturgesetze beachtet und umsetzt, in der gesamten Medizin 95 Prozent Heilungserfolg erreicht werden. In der Krebsmedizin hat man z. B. im konkreten Fall von Leukämie sogar einen Heilungserfolg von 100 %, das will heißen, daß von 10 Millionen Leukämiepatienten bei Anwendung dieser Naturgesetze kein einziger stirbt, sondern wirklich alle nach spätestens drei Monaten wieder völlig gesund sind.

Nun kann man wohl behaupten, daß Juden sehr intelligente Menschen sind, die einen glasklaren Verstand haben. Die Entdeckung dieser medizinischen Naturgesetze, die für die Menschen bei Anwendung und Umsetzung in der medizinischen Therapie einen segensreichen Heilerfolg von über 90 Prozent bescheren, ist natürlich auch den Führern und Verantwortlichen bei den Juden bekannt geworden. Sie haben diese Entdeckung (bzw. die Entdeckungsbehauptung) des deutschen Arztes ob der unvorstellbar positiven Genesungsprognosen sehr intensiv und kritisch überprüft und festgestellt, daß alles richtig ist.

Und da die Führer der Juden sehr verantwortungsvolle Menschen sind, haben sie schon vor 15 Jahren angeordnet, daß jüdische Ärzte Juden nicht mehr nach einer schlechten "Schulmedizin" behandeln sollen, sondern daß sie schnellstens diese entdeckten Naturgesetze lernen sollen um sie künftig zum Wohle jüdischer Patienten anzuwenden. Denn für die medizinische Betreuung und Versorgung für ihr Volk ist den jüdischen Führern nur das Beste vom Besten gut genug. Und so werden Juden seit 15 Jahren nach diesen Naturgesetzen der Medizin behandelt.

Mit der ganzen Angelegenheit ist ja vielleicht auch eine gewisse Wiedergutmachung durchgeführt worden. Denn man kann bestimmt hochrechnen, daß in den letzten 15 Jahren in der gesamten Medizin durch die Beibehaltung der alten "Schulmedizin" so an die 6 Millionen deutsche Patienten von ihren Ärzten ermordet wurden.

[...]
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, da ich diese Naturgesetze der Medizin nun schon seit September 1994 kenne, möchte ich Ihnen den Vorschlag machen, daß Sie mich zum Gesundheitsminister von Deutschland ernennen. Die derzeitige Gesundheitsministerin Andrea Fischer ist von Beruf Offsetdruckerin, so daß meine beruflichen Qualifikationen als Isoliermonteur und staatlich geprüfter Keramiktechniker dem nicht nachstehen und kein Hinderungsgrund für die Ernennung zum Gesundheitsminister sein sollten.
[...]
Ich würde, nur mal als ein Beispiel von vielen, Deutschland an einem einzigen
Tag von AIDS befreien.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Joswig
[/quote]

(Siehe http://f24.parsimony.net/forum60117/messages/322.htm)

Dieser Christian Joswig behauptet zum Beispiel: "Die A i d s - L ü g e
Ein Verbrechen von Staats wegen !"
(Siehe http://medizin.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage_ext/41030x030A/rewrite/medwiss/aids10.html)


Dieser Christian Joswig behauptet zum Beispiel: "Krebs ist harmlos"
(Siehe http://medizin.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage_ext/41030x030A/rewrite/medwiss/krebs.html)

Dieser Christian Joswig behauptet zum Beispiel, Impfen sei schädlich:
"Dazu gehören Tuberkulose, Leukämie und Hepatitis, um die bekanntesten zu nennen, und ebenfalls alle sogenannten ,Infektionskrankheiten' sowie die ,Kinderkrankheiten'."
Und: "Dass Mikroben Krankheiten verursachen, ist eine solche Idee, die mit
betrügerischer Zielforschung angeblich bewiesen wurde."
(Siehe http://www.vedalogie.ch/impf.html)


Während rechtsradikale Websites gesperrt werden, dürfen solche Wahnsinnslügen weiterhin ungestraft verbereitet werden. Diesen Wahnsinnslügen fallen Jahr für Jahr Menschen zum Opfer.

Man kann behaupten, daß es das Recht auf freie Meinungsäußerung gäbe. Doch dieses ist bereits eingeschränkt durch die Gesetze gegen Volksverhetzung.

Heißt das jetzt, daß jemand, der in seiner Ahnungslosigkeit und Unwissenheit auf einen der erwähnten Wahnsinnslügner hereinfiel, durch einen Selektionsmechanismus glücklicherweise aus dem deutschen Genpool ausgeschieden wurde? Die Nazis würden sich ins Fäustchen lachen...


Das deutsche Gesetzeswesen hat mehr Paragraphen zur Klärung solch intergalaktisch wichtiger Dinge wie des Biegeradius von Gurken als zum Schutz von Leben und Gesundheit der Menschen.


Wenn der Staat weiterhin Rechtsradikale einsperrt, Wahnsinnslügner jedoch frei herumlaufen und ihre lebensgefährlichen Lügen verbreiten läßt, dann macht er sich nicht nur lächerlich, dann macht er sich schuldig am Tod von Menschen. Dann hat dieser Staat seine Existenzberechtigung verloren.

Peter Jessberger
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 14:43           
Auch "ama" ist im Internet sattsam bekannt, und zwar als eine Person, die alles ablehnt, was sie/er nicht versteht/verstehen will.

Tatsache ist doch: Die Neue Medizin nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer wurde viele Male überprüft und jedes Mal für richtig befunden.
Die Staatsmedizin konnte hingegen noch nie verifiziert werden, und im Grunde weiß ohnehin jeder, daß sie nicht stimmen kann.

Der Ruf nach Zensur ist typisch. "Volksverhetzung" (als Rechtfertigung einer Zensur) betreibt nicht derjenige, der die Anwendung einer erwiesenermaßen richtigen Medizin fordert, sondern derjenige, der eine solche Medizin weiterhin diffamiert.

Es fällt auf, daß in diesem Forum sehr viel über Einkommen und Kosten gesprochen wird. Mit einer falschen Medizin wird dieses Problem nie in den Griff zu kriegen sein - das Mißverhältnis zwischen Kosten und Erfolg wird auf diese Weise immer größer werden.

MfG
Peter Jessberger P.S. Lesetips: http://aids-kritik.de sowie www.pilhar.com

ama
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 15:03           
>Peter Jessberger
>erstellt am: 28. Dezember 2000 14:43      
>
>Auch "ama" ist im Internet sattsam bekannt,
>und zwar als eine Person, die alles
>ablehnt, was sie/er nicht
>versteht/verstehen will.

Natürlich bin ich bekannt, nämlich dafür, Schwindler und Scharlatane zum Frühstück zu verspeisen.


>Tatsache ist doch: Die Neue Medizin nach
>Dr. med. Ryke Geerd Hamer wurde viele Male
>überprüft und jedes Mal für richtig
>befunden.

Sie lügen.


>Die Staatsmedizin konnte hingegen noch nie
>verifiziert werden, und im Grunde weiß
>ohnehin jeder, daß sie nicht stimmen kann.

Sie lügen.


>Der Ruf nach Zensur ist typisch.

Zensur ist genau das, was in den von den Wahnsinnslügnern beherrschten und betriebenene Foren tagtäglich geschieht.

Siehe http://f23.parsimony.net/forum51884/index.htm

Siehe http://f24.parsimony.net/forum60117/index.htm

Siehe http://f24.parsimony.net/forum55247/index.htm


>"Volksverhetzung" (als Rechtfertigung einer
>Zensur) betreibt nicht derjenige, der die
>Anwendung einer erwiesenermaßen richtigen
>Medizin fordert, sondern derjenige, der
>eine solche Medizin weiterhin diffamiert.

Damit beschreiben Sie genau das, was die Wahnsinnslügner tun.


>Lesetips: http://aids-kritik.de sowie
>www.pilhar.com

Sehr zu empfehlen! Da sieht man, welche Gefahr von diesen Lügnern ausgeht.

Peter Jessberger
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 15:56           
>>Zensur ist genau das, was in den von den Wahnsinnslügnern beherrschten und betriebenene Foren tagtäglich geschieht. <<

Der Witz des (ausgehenden) Jahrtausends! Wenn in privaten Foren die Beiträge notorischer Verleumder und Lügner gelöscht werden, ist das natürlich "Zensur".

Wenn hier jedoch die Politik aufgefordert wird, endlich gegen gewisse Homepages vorzugehen, ist das natürlich keine Zensur. Und wenn ein Dr. Hamer sich beklagt, daß seine Erkenntnisse seit 20 Jahren unter dem Teppich gehalten werden, ist das natürlich Paranoia. Verdrehte Welt!

Die Staatsmedizin hat einfach zuviele Menschenleben auf dem Gewissen, um hier in dieser Weise aufzutrumpfen. Allerdings möchte ich die meisten Ärzte nicht in einen Topf mit "ama" werfen. Ärzte kennen ja meistens auch nur die eine Seite, und sind im übrigen vielbeschäftigt, außer denen, die im Internet gezielt Lügen verbreiten natürlich.

MfG

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 16:31           
Die Paragraphen sind sehr geduldig.
Ich habe seit März 1993 schon über 100.000 Flugblätter öffentlich in Fußgängerzonen angeboten und sie sind von Passanten mitgenommen worden, auf denen ich geschrieben habe, daß HIV harmlos ist (nach Duesberg) und ab Dezember 1995, daß es dieses Phantom-Virus gar nicht gibt (nach Lanka u.a.).
Gäbe es daran etwas kriminelles und hätte ich Menscheleben auf dem Gewissen, hätte ja mal jemand beißen statt nur bellen können!
Christian Joswig

ama
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 17:22           
>InfoDiJo
>erstellt am: 28. Dezember 2000 16:31           
>Die Paragraphen sind sehr geduldig.

Nun spottet er auch noch, der Herr Joswig, über die Dummheit der Politik und der Justiz. Und er spottet über die Toten, die es in diesen Jahren gegeben hat aufgrund der Verbreitung von Lügen wie den seinen.


>Ich habe seit März 1993 schon über 100.000
>Flugblätter öffentlich in Fußgängerzonen
>angeboten und sie sind von Passanten
>mitgenommen worden, auf denen ich
>geschrieben habe, daß HIV harmlos ist
>(nach Duesberg) und ab Dezember 1995, daß
>es dieses Phantom-Virus gar nicht gibt
>(nach Lanka u.a.).
>Gäbe es daran etwas kriminelles und hätte
>ich Menscheleben auf dem Gewissen, hätte ja
>mal jemand beißen statt nur bellen können!
>Christian Joswig

Na, Frau Gesundheitsminister, das ist doch mal gutes Beispiel für gesunde Politik.

Lassen Sie Flugblätter verteilen, es gäbe kein BSE!
Die Briten würden dafür vor Ihnen auf den Knien rutschen.

Lassen Sie Flugblätter verteilen, es gäbe kein AIDS!
Die 22 Millionen Toten wären allesamt gar nicht tot.

Lassen Sie Flugblätter verteilen, es gäbe keine Krankheiten!
Die Krankenkassen würden Ihnen die Füße küssen und sofort alle Leistungen einstellen. Überhaupt, man kann die Krankenkassen gleich schließen. Hunderte von Milliarden Mark würden gespart.

Die über 20 Millionen Toten vom Anfang des 20. Jahrhunderts wären alle nicht an der Grippe, sondern nur aus Übermut gestorben.

Warum, verehrte Frau Gesundheitsminister, gibt Ihr Ministerium keine Warnungen vor dem Wahnsinn heraus, den diese Lügner verbreiten!?

Warum, verehrte Frau Minister, sind auf Zigarettenschachteln Warnhinweise erzwungen, aber gleichzeitig wird den Wahnsinnslügnern im Bereich der Medizin nicht das Handwerk gelegt!?


Ihre Inkonsequenz, Ihr Nichtstun kosten Menschenleben, Frau Gesundheitsminister.


ama

PS: Kurz nachdem heute vor den Wahnsinnslügnern gewarnt wurde, ist bei gewissen Herrschaften Panik ausgebrochen.

http://f24.parsimony.net/forum60117/messages/702.htm
[quote]
Achtung!
[ Forum Neue Medizin ]
Geschrieben von Moderator am 28. Dezember 2000 16:38:09:
Es KANN sein (muß aber nicht!), daß dieses Forum ohne Vorankündigung komplett gelöscht wird.
Sollte dieser Fall eintreten, kann die Adresse eines Ausweichforums bei Hans oder Jürgen per email erfragt werden.

Moderator

Antworten:
[ Forum Neue Medizin ]
[/quote]

"Moderator" ist ein Hans Tolzin.

Seine Website: http://www.tolzin.de

[quote]
14.10.1999, 15:14:06 Uhr   
  / DENIC-Datenbank / Whois-Suche / Ergebnis

   Domainname: tolzin.de
   Domaininhaber: Hanz Tolzin
Dieselstr. 3
D-70771 Echterdingen
Germany
   Administrativer Ansprechpartner: HT786-RIPE
   Technischer Ansprechpartner: WWW8-RIPE
   Zonenverwalter: HD4-RIPE
   NSentry: tolzin.de IN A 192.67.198.7
   NSentry: www.tolzin.de IN A 192.67.198.7
   NSentry: tolzin.de IN MX 10 mailin.webmailer.de
   NSentry: *.tolzin.de IN MX 10 mailin.webmailer.de
   Status: konnektiert
   Letzte Aktualisierung: Dienstag, 19. Dezember 2000
   Stand Datenbank: Donnerstag, 28. Dezember 2000
[/quote]
(http://www.denic.de/servlet/Whois)

Stiens
Mitglied
erstellt am: 28. Dezember 2000 18:04     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
Hallo ama,

kann es sein, daß Sie hier einer Satire aufgesessen sind?

Ich empfehle, es als solche zu betrachten - auch wenn es eine unfreiwillige Satire ist!

ama
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 18:54           
>Stiens
>Mitglied
>erstellt am: 28. Dezember 2000 18:04       >
>Hallo ama,
>kann es sein, daß Sie hier einer Satire
>aufgesessen sind?
>Ich empfehle, es als solche zu betrachten -
>auch wenn es eine unfreiwillige Satire ist!

Sehr geehrter Herr Stiens,
für gewöhnlich pflegen Satiren keine Leichen zu hinterlassen. Geerd Ryke Hamer, der beinahe Olivia Pilhar auf dem Gewissen hatte, ist ganz gewiß keine Satire und würde sich auch nicht als Satire betrachten.

Soviel ich weiß, wurde Hamer in Frankreich rechtskräftig verurteilt.

Betrachten Sie ein solches Urteil als Satire, Herr Stiens?

Betrachten Sie Tote als Satire, Herr Stiens?

Betrachten Sie Websites wie http://www.pilhar.com (betrieben von den Eltern Olivia Pilhars) als Satire, Herr Stiens?

Betrachten Sie Krebs als Satire, Herr Stiens?

Stiens
Mitglied
erstellt am: 28. Dezember 2000 19:46     Sehen Sie sich das Profil von Stiens an!   Senden Sie Stiens eine eMail!     
Sehr geehrte(r) ama,

selbstverständlich betrachte ich z.B. Krebs NICHT als Satire!

Ich wollte Ihnen nur den Tip geben, daß man mit übergroßer Dummheit am besten zurecht kommt, wenn man deren "Ausflüsse" "unter Ulk abbucht". Denn Dummheit ist nicht strafbar, oft sogar ansteckend. Dennoch darf man die Dummheit nicht ausnutzen um andere zu schädigen (wenn z.B. Ärzte glauben mit irgendwelchen Anlagen Gewinne von 40% zu machen - ausgesprochen dumm, dieser Glaube - darf man Ihnen dafür kein Geld abnehmen).

Ansonsten entschuldige ich mich bei Ihnen, wenn ich da eine besonders empfindliche Saite angeschlagen haben sollte.

mfg
stiens

ama
unregistriert
erstellt am: 28. Dezember 2000 20:44           
>Stiens
>Mitglied
>erstellt am: 28. Dezember 2000 19:46    

>Sehr geehrter ama,
>selbstverständlich betrachte ich z.B. Krebs
>NICHT als Satire!

Sehr geehrter Herr Stiens, dann beachten Sie bitte, wie diese Wahnsinnslügner Krebskranke in ihren Bann ziehen und wieviele Tote es DESWEGEN schon gegeben haat.


>Ich wollte Ihnen nur den Tip geben, daß man
>mit übergroßer Dummheit am besten zurecht
>kommt, wenn man deren "Ausflüsse" "unter
>Ulk abbucht".

Meinen Sie nicht, daß das verantwortungslos ist denen gegenüber, die nicht die Ausbildung, das Wissen und/oder die Unterscheidungsfähigkeit haben, die Dummheit in diesen Wahnsinnslügen zu erkennen?

Sonst wären doch auch die Warnhinweise auf den Zigarettenpackungen gar nicht nötig, weil wer so dumm ist, eben selbst Schuld hat...

Der Staat hat eine Verantwortung für seine Bürger. Und dieser Verantwortung muß er nachkommen. Oder dieser Staat verliert seine Existenzberechtigung.

Wenn ich an BSE und die anderen Vorfälle denke, dann hat dieser Staat, vertreten durch seine Regierungspersonen, seine Existenzberechtigung schon längst verloren.


>Denn Dummheit ist nicht strafbar, oft sogar
>ansteckend. Dennoch darf man die Dummheit
>nicht ausnutzen um andere zu schädigen
>(wenn z.B. Ärzte glauben mit irgendwelchen
>Anlagen Gewinne von 40% zu machen -
>ausgesprochen dumm, dieser Glaube - darf
>man Ihnen dafür kein Geld abnehmen).

Geld ist kein Maßstab, auch die angeblich kostenlosen und wirklich kostenlosen Dinge können die Kranken etwas kosten, vielleicht das Leben.

Was den Staat betrifft, denke ich, daß man abwägen muß zwischen der Existenzberechtigung des Staates, der Wichtigkeit der Existenz des Staates als Schutz für die Bürger, und den Personen, die diese Existenzberechtigung in den Dreck karren.

Man muß die Politiker in die Verantwortung nehmen, jeden einzelnen, und ihn voll haftbar machen für das, was er anrichtet.

Jeder Arzt wird in Regreß genommen, in einem System, in dem er gar nicht die Möglichkeit hat, etwas zu tun. Die Politiker, die sich die Diäten kilomarkweise zuschieben, die HABEN die Möglichkeiten. Und sie nutzen die Möglichkeiten ausschließlich zur Anhäufung ihrer eigenen Pfründe und derer ihrer Geldgeber und Pöstchenheber und Spießgesellen.

Die Vorfälle um BSE zeigen doch, daß die Politiker sehr wohl informiert sind, daß sie aber dennoch das Leben von Menschen riskieren. Kein Einzelfall, Herr Stiens, sondern Methode.


>Ansonsten entschuldige ich mich bei Ihnen,
>wenn ich da eine besonders empfindliche
>Saite angeschlagen haben sollte.

Angenommen.

>mfg
>stiens

ama
http://www.ariplex.com/ama/ama_noni.htm
(über Aspekte des Fruchtsafthandels mit zweistelligen Wachstumsraten)

http://www.officialdarwinawards.com
(über die freiwillige Entfernung aus dem Genpool)

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 29. Dezember 2000 06:56           
Sehr geehrter "ama",
seltsam ist doch folgendes: Diejenigen, die sich an Ihre wohlgeschätzte Schulmedizin halten und zu den AIDS-Medizinern gehen zwecks ordnungsgemäßer Behandlung gegen da böse Virus, die sterben wie die Fliegen.
Diejenigen aber, die aufgrund meiner Flugblätter den ganzen AIDS-Unsinn vergessen und ganz normal weiterleben, ohne sich darum zu kümmern, das sind diejenigen, die seit 15 Jahren mit einem positiven Testergebnis über eine angebliche HIV-Infektion leben und dabei putzmuter und gesund sind.
Ich jedenfalls habe schon von solchen gesagt bekommen, daß ich ihnen das Leben gerettet habe. Natürlich werden Sie besser informiert sein und sofort schreiben, ich sei ein Lügner.
Ich kann auch ein Schreiben des Bundesgesundheitsministeriums aus dem jahre 1993 vorweisen, in dem mir mitgeteilt wurde (ich hatte mein erstes Flugnlatt mit AIDS-ENETWARNUNG hingeschickt), es stehe mir frei diese Flugblätter zu verbreiten.
Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank für die viele Werbung für meine Arbeit
Christian Joswig

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 29. Dezember 2000 07:00           
Immer diese Schreibfehler!
putzmunter
&
AIDS-ENTWARNUNG

ama
unregistriert
erstellt am: 29. Dezember 2000 13:42           
>InfoDiJo alias Christian Joswig
>erstellt am: 29. Dezember 2000 06:56

>Ich kann auch ein Schreiben des
>Bundesgesundheitsministeriums aus dem jahre
>1993 vorweisen, in dem mir mitgeteilt wurde
>(ich hatte mein erstes Flugnlatt mit
>AIDS-ENETWARNUNG hingeschickt), es stehe
>mir frei diese Flugblätter zu verbreiten.
>
>Christian Joswig

Das müssen Sie erst einmal beweisen.

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 29. Dezember 2000 20:45           
Wieso soll immer ich alles beweisen?
Das ist doch sowieso gelogen.

ama
unregistriert
erstellt am: 29. Dezember 2000 21:36           
>InfoDiJo alias Christian Joswig
>erstellt am: 29. Dezember 2000 20:45           
>Wieso soll immer ich alles beweisen?
>Das ist doch sowieso gelogen.

Wie wahr.

InfoDiJo
unregistriert
erstellt am: 30. Dezember 2000 06:42           
Tja, Sie haben aber ein komische Logik. Wenn wir immer lügen, dann müßte es ja wahr sein, wenn ich behaupte, zu lügen.
Aber intelligente Leser dieser Zeilen kennen doch schon längst das Problem, daß ich Ihnen meine Aussage gar nicht beweisen kann: denn da Sie hier ja anonym sind, habe ich ja ihre Adresse gar nicht, so daß ich Ihnen eine Kopie dieses schreibens gar nicht schicken kann. Aber jeder interessierte Leser dieser Zeilen kann mir schreiben und solche Informationen erfragen, da Sie ja so freundlich waren, meine Adresse oben bekanntzugeben.
Christian Joswig

Klaus Vetter
unregistriert
erstellt am: 30. Dezember 2000 11:41           
Dazu fällt mir sonz spontan nur ein:
www.Oh-Weh-Oh-Weh.de.
K.Vetter

Dieses Thema ist 2 Seiten lang:   1  2 

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers