Dokumentation: Der Fall Forum des Gesundheitsministeriums


17.3.2002

Die URL dieses Files: http://www.ariplex.com/ama/ama_dial/adi364-2.htm

Dieses File ist ein MIRROR. Es ist ein Teil einer Dokumentation. Das Original dieses Files befand sich in der Web-Site des http://www.dialog-gesundheit.de * Gesundheitsministeriums.

Zum Verständnis dieses Files ist es ZWINGEND erforderlich, die Einleitung dieser Dokumentation zu lesen!

Die originalen Links in diesem File funktionieren nicht!

Unsere File-Nummern entsprechen dem Aufbau zu dem damaligen Zeitpunkt, als diese Mirror-Seiten als Belegstücke gesichert wurden.

Die Deutsche Amalgam-Page ist mit dem Gesundheitsministerium weder assoziiert noch sonstwie verbunden.

Die in diesem File gemachten Ausagen dürfen auf keinen Fall bedenkenlos als wahr hingenommen werden! Fragen Sie bitte UNBEDINGT immer einen oder mehrere GUTE Ärzte. Denken Sie daran: Es geht um Ihre Gesundheit! Aus genau diesem Grund wurde diese Dokumentation erstellt!

Bitte besuchen Sie auch unsere Nachbarn auf dem http://www.ariplex.com * Antares Real-Estate InfoPlex


*





Senden Sie diese Seite per eMail an einen Freund!
  Foren
  Gesundheit im Dialog
  Information zum Magenband (Seite 2)

Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Profil | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Dieses Thema ist 2 Seiten lang:   1  2  nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Information zum Magenband
Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 01. Dezember 2000 14:19     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Also bitte, meine Damen und Herren, könnten wir hier jetzt evtl. wieder zum Top-Punkt zurückkehren?? Es geht eigentlich hier um Informationen rund um das Magenband und nicht um Betten von Ikea :-))), wenngleich es vielleicht ein guter Tipp für dicke Bettenkäufer ist.*g* Also zurück zum Thema:
Am 2.12.2000 um 23.15 läuft auf RTL der zweite Teil der Doku-Soap um Bibi und Rolli und ihre Magenbändel. Wir sollten das uns ansehen, ich guck´s auf jeden Fall

Schokolade
unregistriert
erstellt am: 01. Dezember 2000 16:14           
Muß man sich das wirklich antun? Ja, weil man SONST NICHT MITREDEN KANN,noch Hoffnung auf Info besteht und weil man ggf. vor Wut und Aufregung Schokolade in Mengen vertilgen kann
un d nicht zuletzt weil Bibbi und Rolli sympatisch sind.......

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 01. Dezember 2000 19:57     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Stimmt - sympathisch sind die beiden - nur schlecht beraten.

Dr. Matthias Solga
unregistriert
erstellt am: 02. Dezember 2000 00:01           
Klar, ansehen muß man sich das unbedingt!
Zumindest kann man dann verstehen, wie das ZDF die entwaffnende Ehrlichkeit der Beiden so wunderbar ausnutzt, um kräftig zu diskriminieren.

Aber:

Abnehmen geht auch anders! Ich habe seit Sonntag OHNE HUNGER und OHNE UNWOHLSEIN und OHNE DURSTEN und OHNE DIURETIKA 5,2kg abgenommen. Low carb diet (diät ist nicht korrekt, Lebensumstellung muß das heißen). Homepage kommt in den nächsten Tage.

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 02. Dezember 2000 14:58     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Klingt ja interessant, aber was ist mit Ihrer Muskelmasse??? Jaja, auch SIE haben Muskeln!! Es ist übrigens RTL nicht das ZDF :-)))) Grüsse und schönes Wochenende

Dr. Matthias Solga
unregistriert
erstellt am: 03. Dezember 2000 02:27           
Gute Frage, weiß ich noch nicht. Schaun mer mal. Meine Übungen (nichts Weltbewegendes, ein bißchen Rumpfbeugen) jedenfalls gehen unverändert, 60 Stck. pro Abend. Heute 5,8kg, und die Woche ist noch nicht rum

"Schröder"
unregistriert
erstellt am: 03. Dezember 2000 08:26           
Bei einem kleinen finanziellen persönlichen Einsatz von 3000,00 DM können Übergewichtige ihre Probleme selber regeln. Bei nur 3000,00 DM nach der Krankenkasse zu rufen, bei teilweise selbst verschuldeter Krankheit zu rufen, ist schon heftig.

WIR HABEN VERSTANDEN

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 03. Dezember 2000 09:25     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Nichts habt Ihr Schröders und Müllers verstanden, nichts aber auch garnichts. Ich werde mich am Mo mit Mainz in Verbindung setzen, denn s o dargestellt ist das absolut falsch. Die Gastricbadningops kosten zwischen 10.000 DM und 15.000 DM.
Ich werde schon noch herausfinden, was da mit Mainz ging. Kann sein, dass die im Rahmen einer Studie eben nur die Materialkosten für das Band verlangt haben, das Band selbst kostet 2.700 DM, dazu kommen noch Einmalinstrumente bei der OP usw.
......und dass bei solch einer Darstellung der Eindruck erweckt werden musste, dass die Fetten (ich gehöre selbst dazu, daher der Ausdruck) zum grössten Teil selbst schuld an ihrem Zustand seien, das war leider zu erwarten.
Das ist aber nichts als Effekthascherei.
Adipositas ist eine weltweit durch die WHO anerkannte Krankheit.
Wahrscheinlich ist dieser Schröder, der hier schreibt, Raucher und er sollte sich mal überlegen, wie oft er Alkohol trinkt. Auch selber schuld, nicht wahr??? Nur wird z.B. einem Raucher, wenn er im Bein Gefässverschlüsse, die in eindeutigem Zusammenhang mit der Raucherei zu sehen sind hat, das Bein für 45.000 DM (!!!!!) saniert, da könnte man doch auchsagen: Abschneiden ist aber für die Allgeneinheit der Versicherten billiger, Du hast gewusst, was beim Rauchen passieren kann!!! Also, besser nicht so argumnetieren, oder wie oft werden Junkies und Alkis in Entziehungskuren geschickt, wie oft dürfen die rückfällig werden und ihnen wird dennoch geholfen??? Warum - verdammt nochmal - erwartet man ausschliesslich von Dicken ein solches Mass an Disziplin und Leidensfhähigkeit, obwohl sie krank sind, und hilft ihnen nicht adäquat??????
Warum erwartet man von Dicken, dass sie Zeit ihres Lebens hungern sollen, wo doch das Grundbedürfnis eines jeden Menschen ist, zu essen bis er s a t t ist???? So was ist doch garnicht machbar!!!!!
Liebe Schröders lest doch alle mal ein Buch über Adipositas, z.B. das von Prof. Dr.Alfred Wirth, Titel Adipositas, bevor Ihr Euch Euer Maul hier über Dinge und Zusammenhänge zerreisst, wovon Ihr nicht mal annähernd eine schwache Ahnung habt.

Dr. Matthias Solga
unregistriert
erstellt am: 07. Dezember 2000 02:56           
Bis heute 5,9 kg innerhalb von 11 Tagen abgenommen, in keiner Weise gelitten.

www.geocities.com/speckbauch2000/index.html

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 07. Dezember 2000 07:37     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Hallo, ich habe jetzt seit dem 31.8. 23kg unten und auch nicht gelitten. Aber das war ja auch klar. Ich werde mir nachher mal die Seite anschauen. Toitoitoi, seien Sie tapfer und vergessen Sie nicht den Humor in Ihrem Leben.

Mark Zadek
unregistriert
erstellt am: 09. Dezember 2000 19:59           
Matthias Matthias Matthias.
Armer Kleiner!

Mark Zadek
unregistriert
erstellt am: 09. Dezember 2000 20:03           
sorry, meinte natürlich MICHAEL

Prof. Weiner
unregistriert
erstellt am: 10. Dezember 2000 11:49           
Es ist ungerecht wie Patienten, die an Adipositas und ihren Folgen leiden, diffamiert werden. Adipositas ist ein Krankheit, mit vielfältigen Ursachen. Diese Patienten brauchen Hilfe und Unterstützung und kein Auslachen, das sie seit der Kindheit kennen und sie auch psychisch krank macht.
(P.S.: ich selbst habe Gott sei dank diese erkrankung nicht, aber ich versuche Anderen zu helfen).

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 10. Dezember 2000 22:45     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Sehr geehrter Herr Prof. Weiner,
liegt es nicht vielleicht daran, dass die Meisten eben nichts von dieser Krankheit wissen, dass wir Dicken so schrecklich fertig gemacht werden???? Meinen Sie nicht, es wäre Zeit gerade durch die Medien eine breit angelegte Aufklärungskampagne über die Adipositas zu starten????
DAS wäre doch vielleicht eine wirkliche Hilfe für Adipöse. Ich wollte auch einen Verein für Aufklärungsarbeit Adipositas gründen, wie wäre so etwas denn??? Vielleicht könnten sich auch Stimmen hierzu melden??? Wäre hoch erfreut.

Hallo Dr. Solga, na, wie geht´s Ihnen denn? Weiterhin Erfolge oder nur Heisshunger auf frisches Brot und andere Kohlenhydrate?
Sie wissen, ich meine das jetzt nicht gehässig, sondern rein informativ.

Dr. Matthias Solga
unregistriert
erstellt am: 11. Dezember 2000 01:33           
Alles super! bis heute 7,2kg, ohne Heiß- oder sonstigen Hunger. Mir hat eine Frau geschrieben, die sehr gerne Gemüse gegessen hat, die hatte aufgehört. Mich stört das nicht, Gemüse, Nudeln, Brot fehlen mir nicht. Natürlich ist diese Ernährung einseitig, daher durchaus nichts für Jeden, aber ich habe endlich das Richtige für mich gefunden! Übrigens, Frau Gräff-Lamonca: den Mut gefunden, mich erneut zu kümmern, habe ich durch dieses Forum! (und durch einen neuen Spiegel genau gegenüber der Schlafzimmertür, der mir geholfen hat, mei falsches Körperbild von mir zu korrigieren)

Andrea Gräff-Lamonaca
Mitglied
erstellt am: 11. Dezember 2000 08:32     Sehen Sie sich das Profil von Andrea Gräff-Lamonaca an!   Senden Sie Andrea Gräff-Lamonaca eine eMail!     
Hallo Dr. Solga,
das freut mich enorm für Sie, dass es klappt, wenngleich Atkins nichts für mich (mehr) wäre. Ich habe mit 15 Jahren mit Atkins von 85kg auf 60kg später auf 56kg runtergemacht.Zeitauer 6 Monate. Allerdings konnte man da mit meiner damaligen Körpergrösse von 1.72m (jetzt nur noch 1.68m!!) echt die Knochen klappern hören. Was bei Atkins der unangenheme Nebeneffekt ist, ist, dass man leicht anfängt zu müffeln. Es ist Ihnen ja auch klar, dass dies eine sehr einseitige Ernährungsform ist, die den Harnsäurewert extrem nach oben schnellen lässt, aber ich denke, dass Sie als Urologe das mit Sicherheit wissen. Zumindest wurde mir das von meinem Hausarzt erzählt.
Das mit dem falschen Körperbild stimmt übrigens absolut. Ich persönlich denke z.B. von mir immer, dass ich wesentlich schlanker sein müsste, als ich tatsächlich bin. Das liegt aber auch daran, dass ich mich überhaupt nicht bewege wie ein dicker Mensch. Ich bin in meinen Bewegungen sehr schnell, sehr wendig und habe (wahrscheinlich noch von meiner Modelzeit her, jaja, auch die gab´s einmal!) einen für mein Gewicht sehr guten Gang. Wenn ich mich dann allerdings im Spiegel oder in Schaufenstern so sehe, denke ich manchmal schon, dass das wohl nicht wahr sein kann und darf! Es ist wie bei einem Magersüchtgen, der hält sich ja auch immer für zu dick. Das eigene Körperbildempfinden ist bei Adipösen sehr stark gestört. Ich finde Ihre Idee mit dem Spiegel sehr gut. Ich habe im Schlafzimmer auch überall Spiegel, z.T. auch im Haus selbst.
Aber so ganz langsam kann ich mich mit meinem Spiegelbild zumindestens anfreunden, das ist ja schon mal was.........

Dieses Thema ist 2 Seiten lang:   1  2 

Alle Zeiten sind GMT (DE)

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag löschen
Ich will ein neues Thema erstellen  Antwort erstellen
Gehe zu:

Kontakt | http://www.dialog-gesundheit.de

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Version 5.44a
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.
Deutsche Übersetzung von thinkfactory.



*

[ zur Einleitung der Dokumentation ]


hier geht's weiter !
[ Das Amalgam-Zentrum ]


Copyright Inhalt © der jeweilige Autor
Copyright laut Datenbank-Richtlinie © 2002 Gesundheitsministerium
Copyright Dokumentation © 2002
Aribert Deckers
and
Copyright Dokumentation © 2002
Antares Real-Estate

Jegliche Weiterverwendung der Texte der Amalgam-Page ist verboten.
Verlage dürfen sich wegen der Nachdruckrechte per Email an mich wenden.
Aribert Deckers